Warenkorb
 

Panik

Roman. Deutsche Erstausgabe

Adam Bloom hat einen tödlichen Fehler gemacht, und seither hat es jemand auf seine Familie abgesehen. Es gibt allen Grund, in Panik zu geraten: Der Eindringling ist schon im Haus…
Portrait
Jason Starr, geboren 1966, wuchs im New Yorker Stadtteil Brooklyn auf und begann in seinen College-Jahren zu schreiben, zunächst Kurzgeschichten, später auch Theaterstücke, Texte für Comics und Romane. Seine Bücher sind in mehr als einem Dutzend Sprachen erschienen. Jason Starr lebt in New York.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 548
Erscheinungsdatum 27.04.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24040-5
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,1/11,5/2,8 cm
Gewicht 383 g
Originaltitel Panic Attack
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Ulla Kösters
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,90
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Jason Starrs Thriller ist beklemmend, erschütternd und voller grausamer Überraschungen. Und so schräg! Lesen!

Abgründe der Seele

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Dies ist definitiv einer der bester Thriller die ich in letzter Zeit gelesen habe. Die Familie Bloom ist eigentlich eine "schrecklich-nette" Uperclass-Familie aus New-York: er, Psychotherapeut, sie, gelangweilte Hausfrau, betrügt ihn mit dem Fitnesstrainer und die Tochter hat Kunst in einer Eliteuni studiert und keinen Drang einen Job zu suchen. Eines Nachts brechen zwei Männer in die Villa ein und Adam erschießt einen davon mit zehn Schüssen. Damit nimmt das Schicksal seinen Lauf. Als Leser ist man den Protagonisten immer einen Schritt voraus weil die Geschichte aus dem Blickwinkel der verschiedenen Hauptakteure abwechselnd geschrieben ist. Irrespannend und supergut!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Spannende Blickwinkel
von Fugu am 04.07.2013

Adam Bloom ist Psychologe und ein ich-bezogener Mensch. Obwohl er sich gegenüber seinen Lieben herrisch und überheblich benimmt - immer ganz der Psychologe - wähnt er sein Leben in Ordnung. Das brüchige Mauerwerk stürzt endgültig ein, als in der Nacht bei den Blooms eingebrochen wird und er einen der beiden Einbrecher erschiesst... Adam Bloom ist Psychologe und ein ich-bezogener Mensch. Obwohl er sich gegenüber seinen Lieben herrisch und überheblich benimmt - immer ganz der Psychologe - wähnt er sein Leben in Ordnung. Das brüchige Mauerwerk stürzt endgültig ein, als in der Nacht bei den Blooms eingebrochen wird und er einen der beiden Einbrecher erschiesst. Er hält sich für einen Helden, doch die Medien verschreien ihn als schiesswütigen Irren. Sein Leben gerät völlig aus den Fugen. Noch mehr, als sich Johnny, der zweite Einbrecher (der fliehen konnte) an ihm rächen will und sich zu diesem Zweck an die erwachsene Tochter ranmacht. Marissa ist ein leichtes Ziel und verfällt Johnnys gespielter Liebe völlig. Das Drama nimmt seinen Lauf und endet böse.

der perfekte Antiheld
von Beate aus Ludwigshafen am Rhein am 25.07.2011

Der Psychologe Adam Bloom wird mitten in der Nacht von seiner Tochter Marissa geweckt, die Schritte im Haus gehört hat. Adam ist müde und will weiterschlafen, darum beruhigt er seine Tochter mit der eingeschalteten Alarmanlage, die es unmöglich macht, ins Haus einzudringen. Aber Marissa lässt nicht locker und auch seine Frau Dan... Der Psychologe Adam Bloom wird mitten in der Nacht von seiner Tochter Marissa geweckt, die Schritte im Haus gehört hat. Adam ist müde und will weiterschlafen, darum beruhigt er seine Tochter mit der eingeschalteten Alarmanlage, die es unmöglich macht, ins Haus einzudringen. Aber Marissa lässt nicht locker und auch seine Frau Dana, die mittlerweile wach geworden ist, bittet ihn, doch mal vorsichtig nachzuschauen. Adam lauscht und hört plötzlich Schritte und ein Husten. Seine Frau ruft die Polizei während er seine Pistole aus dem Schrank holt. Er, der Held wird jetzt seine Familie beschützen. Marissa und Dana flehen ihn an, sich mit ihnen im Schlafzimmer zu verstecken, bis die Polizei da ist, aber Adam möchte die Sache auf seine Art regeln, immerhin ist der Kerl in "sein" Haus eingedrungen. Da sieht er einen Schatten auf der Treppe. Greift der Einbrecher da nach einer Pistole? Adam schießt das ganze Magazin leer und der Eindringling fällt die Treppe herunter. Aber da sind immer noch Geräusche. Der 2. Einbrecher verlässt fluchtartig das Haus. Adam fühlt sich großartig. Hätte er gewusst, was jetzt auf ihn zukommt, hätte er bestimmt anders gehandelt, denn nicht nur seine Frauen sind fassungslos und entsetzt sondern auch der 2. Einbrecher der sich daraufhin an der ganzen Familie rächen will. Mit seinem Roman Panik hat Jason Starr einen unglaublich spannenden Thriller geschrieben. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich total gefesselt. Was mich an dem Buch am Meisten fasziniert hat war, dass man verschiedene Szenen aus der Sicht unterschiedlicher Personen gesehen hat die Situationen ganz anders gesehen oder wahrgenommen haben. Der Psychologe Adam Bloom ist so unsympatisch, dass ich mir von Anfang an gewünscht habe, dass ihm etwas passiert. Die Charaktere haben eine Tiefe, die man sonst nur selten in Thrillern findet. Der schreibstil ist flüssig und sehr gut zu lesen. Es gibt für mich keinen einzigen Kritikpunkt an dem Buch, außer vielleicht, dass es irgendwann zu Ende war. Ich kann allen nur empfehlen: Lest dieses Buch, es ist großartig.

Ausbund an Bösartigkeit
von Silvio Kohler aus Basel am 20.04.2011

Adam Bloom hat alles, was man sich wünschen kann: Einen gutbezahlten Job als Psychologe, ein grosses Haus, dazu eine (so scheint es) Bilderbuchfamilie. Doch solcher Wohlstand lockt nicht nur Neider, sondern auch Kriminelle an. Als zwei Kerle nachts bei den Blooms einbrechen, gehen Adam die Sicherungen durch und er erschiesst ei... Adam Bloom hat alles, was man sich wünschen kann: Einen gutbezahlten Job als Psychologe, ein grosses Haus, dazu eine (so scheint es) Bilderbuchfamilie. Doch solcher Wohlstand lockt nicht nur Neider, sondern auch Kriminelle an. Als zwei Kerle nachts bei den Blooms einbrechen, gehen Adam die Sicherungen durch und er erschiesst einen der Einbrecher, der zweite entkommt. Damit hat er auf einen Schlag eine verheerende Lawine ausgelöst, welche seinen guten Ruf, seine Familie und sein komplettes Leben zerstört. Ausserdem sinnt der zweite Einbrecher auf Rache für seinen erschossenen Kumpel und startet ein perfides Katz-und-Maus-Spiel mit den Blooms.. Jason Starr beweist mit diesem Thriller einmal mehr seine unheimliche Fähigkeit, aus dem täglichen Leben gegriffene Situationen in wahre Horrorszenarien zu verwandeln. Zum Fürchten!