Warenkorb
 

Rico, Oskar 01 und die Tieferschatten. Das Hörspiel

Das Hörspiel. Ausgezeichnet mit dem Corine - Internationaler Buchpreis, Kategorie Jugendbuchpreis der Waldemar Bonsels Stiftung 2008 und mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2009, Kategorie Kinderbuch

Rico und Oskar 1

(75)
Rico ist ein tiefbegabtes Kind. Deshalb muss er immer ein bisschen länger denken als alle anderen. Als er den hochbegabten Oskar mit dem Schutzhelm trifft, ist das der Beginn einer unschlagbaren Freundschaft! Zusammen wollen sie dem berüchtigten Kindesentführer Mister 2000 auf die Schliche kommen. Aber bald trifft Oskar höchstpersönlich auf den Kidnapper und Rico muss seine Gedanken gut zusammenhalten um seinen Freund zu retten.
Portrait
Andreas Steinhöfel gehört seit Bestsellern wie Die Mitte der Welt zu den bekanntesten deutschsprachigen Autoren. Insbesondere für seine Kinderbücher, die Steinhöfel oftmals selbst fürs Hörbuch liest, wurde er vielfach ausgezeichnet, u. a. mit der Corine, dem Deutschen Jugendliteraturpreis sowie dem Erich Kästner Preis für Literatur. Andreas Steinhöfel arbeitet zudem als Übersetzer, Rezensent und Drehbuchautor.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Altersempfehlung 8 - 12
Erscheinungsdatum 24.06.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783867426794
Verlag Silberfisch
Auflage 18
Spieldauer 50 Minuten
Verkaufsrang 3.239
Hörbuch (CD)
8,09
bisher 8,99

Sie sparen: 10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Rico und Oskar

  • Band 1

    18707805
    Rico, Oskar 01 und die Tieferschatten. Das Hörspiel
    von Andreas Steinhöfel
    (75)
    Hörbuch
    8,09
    bisher 8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    41035394
    Rico, Oskar 02 und das Herzgebreche. Das Filmhörspiel
    von Andreas Steinhöfel
    Hörbuch
    11,99
  • Band 3

    44271158
    Rico, Oskar 03 und der Diebstahlstein. Das Filmhörspiel
    von Andreas Steinhöfel
    Hörbuch
    10,09
    bisher 11,99
  • Band 4

    78096449
    Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch
    von Andreas Steinhöfel
    Hörbuch-Download
    13,95

Buchhändler-Empfehlungen

Valentina Reubold, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Einer meiner absoluten Favoriten! Dieses Buch ist spannend, unglaublich lustig und nie langweilig. Rico und Oskar sind Charaktere, die man einfach ins Herz schließen muss. Einer meiner absoluten Favoriten! Dieses Buch ist spannend, unglaublich lustig und nie langweilig. Rico und Oskar sind Charaktere, die man einfach ins Herz schließen muss.

„Ansichten eines Tiefbegabten“

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Rico ist tiefbegabt. Das heißt er kann zwar sehr viel denken, aber das dauert immer etwas länger. Abgesehen von den Mietern des Wohnhauses, in dem er mit seiner Mutter lebt, hat er keine wirklichen Freunde bis er auf den ebenfalls besonderen Oskar trifft, der seinerseits hochbegabt ist. Ihre ungewöhnliche Freundschaft ist der Beginn eines spannenden Abenteuers rund um einen Kidnapper, den Rico nachdem Oskar verschwunden ist, stellen muss.

Eine einzigartige, ganz besondere Geschichte nicht nur für Kinder. Ricos Gedankengänge, in denen er die Verhaltensweisen seiner Mitmenschen mit kindlicher Beobachtungsgabe fast schon philosophisch analysiert, haben mich das ganze Buch über zum Staunen und Schmunzeln gebracht. Teilweise habe ich beim Lesen so laut lachen müssen, dass mich die Mitfahrer in der Bahn komisch angeguckt haben. Das war es aber wert!
Rico ist tiefbegabt. Das heißt er kann zwar sehr viel denken, aber das dauert immer etwas länger. Abgesehen von den Mietern des Wohnhauses, in dem er mit seiner Mutter lebt, hat er keine wirklichen Freunde bis er auf den ebenfalls besonderen Oskar trifft, der seinerseits hochbegabt ist. Ihre ungewöhnliche Freundschaft ist der Beginn eines spannenden Abenteuers rund um einen Kidnapper, den Rico nachdem Oskar verschwunden ist, stellen muss.

Eine einzigartige, ganz besondere Geschichte nicht nur für Kinder. Ricos Gedankengänge, in denen er die Verhaltensweisen seiner Mitmenschen mit kindlicher Beobachtungsgabe fast schon philosophisch analysiert, haben mich das ganze Buch über zum Staunen und Schmunzeln gebracht. Teilweise habe ich beim Lesen so laut lachen müssen, dass mich die Mitfahrer in der Bahn komisch angeguckt haben. Das war es aber wert!

Franziska Hahn, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Eine wunderschöne Geschichte über die Freundschaft zweier besonderer Kinder, die beweist, wie gut Gegensätze zusammen passen. Ein Buch zum Laut lachen. Einfach nur schön. Eine wunderschöne Geschichte über die Freundschaft zweier besonderer Kinder, die beweist, wie gut Gegensätze zusammen passen. Ein Buch zum Laut lachen. Einfach nur schön.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Tolle Geschichte über eine ungleiche Freundschaft. Schon fast ein Klassiker! Tolle Geschichte über eine ungleiche Freundschaft. Schon fast ein Klassiker!

Lisa Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Mit "Rico, Oscar und die Tieferschatten" erzählt Steinhöfel eine außergewöhnliche Geschichte über Freundschaft. Begeistert sogar Lesemuffel! Mit "Rico, Oscar und die Tieferschatten" erzählt Steinhöfel eine außergewöhnliche Geschichte über Freundschaft. Begeistert sogar Lesemuffel!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Lustig, liebevoll, lehrreich und lesenswert: Mehr als nur eine spannende Detektivgeschichte über Freundschaft und Außenseiter. Meine Empfehlung für Groß und Klein. Lustig, liebevoll, lehrreich und lesenswert: Mehr als nur eine spannende Detektivgeschichte über Freundschaft und Außenseiter. Meine Empfehlung für Groß und Klein.

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Gute Story mit witzigen Charakteren. Eine spannende Geschichte über Freundschaft. Gute Story mit witzigen Charakteren. Eine spannende Geschichte über Freundschaft.

André Lanninger, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Steinhöfel hat mit dieser Reihe wirklich eine der schönsten deutschen Jugendbuch-Serien geschrieben, die ich bisher lesen durfte. Absolute Empfehlung für JEDES Alter! Steinhöfel hat mit dieser Reihe wirklich eine der schönsten deutschen Jugendbuch-Serien geschrieben, die ich bisher lesen durfte. Absolute Empfehlung für JEDES Alter!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Sehr nettes Buch über den tiefbegabten Rico und seinen hochbegabten Freund Oskar. Würde es aber vor allem Kindern ab 12 Jahren empfehlen. Sehr nettes Buch über den tiefbegabten Rico und seinen hochbegabten Freund Oskar. Würde es aber vor allem Kindern ab 12 Jahren empfehlen.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Rico und Oskar begeistern über alle Maßen. Das ungewöhnliche Duo wächst einem schnell ans Herz. Eine einzigartige Geschichte voller Witz, Ehrlichkeit und Charme. Unbedingt lesen! Rico und Oskar begeistern über alle Maßen. Das ungewöhnliche Duo wächst einem schnell ans Herz. Eine einzigartige Geschichte voller Witz, Ehrlichkeit und Charme. Unbedingt lesen!

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Herrlich komische und sehr freche Freundschaftsgeschichte für Jungen und Mädchen ab 10 Jahre. Toll zu lesen und zu recht den Jugendliteraturpreis Herrlich komische und sehr freche Freundschaftsgeschichte für Jungen und Mädchen ab 10 Jahre. Toll zu lesen und zu recht den Jugendliteraturpreis

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Einfach toll.
Meiner Meinung nach auch für einige Erwachsene ein Spass.
Sehr lustig und gut für die Seele.
Einfach toll.
Meiner Meinung nach auch für einige Erwachsene ein Spass.
Sehr lustig und gut für die Seele.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Super Sprache und viel Tiefgang!
Schon jetzt ein Klassiker.
Super Sprache und viel Tiefgang!
Schon jetzt ein Klassiker.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Der tiefbegabte Rico trifft auf den hochbegabten Oskar und die beiden freunden sich an. Doch dann verschwindet Oskar! Eine besonders schöne Geschichte über Freundschaft! Der tiefbegabte Rico trifft auf den hochbegabten Oskar und die beiden freunden sich an. Doch dann verschwindet Oskar! Eine besonders schöne Geschichte über Freundschaft!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Das köstlichste Freundespaar der letzten Jahre sind definitiv Rico und Oskar. Wir kleinen und großen Leser amüsieren uns prächtig mit ihnen, ohne je über sie zu lachen. Das köstlichste Freundespaar der letzten Jahre sind definitiv Rico und Oskar. Wir kleinen und großen Leser amüsieren uns prächtig mit ihnen, ohne je über sie zu lachen.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

"die Welt mit Kindersugen sehen" - herrlich liebenswerte Helden & der tiefgründige Witz machen das Buch zu einem tollen Leseerlebnis. Tipp: die Verfilmung ist Spitzenklasse! "die Welt mit Kindersugen sehen" - herrlich liebenswerte Helden & der tiefgründige Witz machen das Buch zu einem tollen Leseerlebnis. Tipp: die Verfilmung ist Spitzenklasse!

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Eines der süßesten Bücher die ich je gelesen habe. Auch Erwachsene haben bei dieser Lektüre viel zu lachen. Eines der süßesten Bücher die ich je gelesen habe. Auch Erwachsene haben bei dieser Lektüre viel zu lachen.

Claudia Schmidt, Thalia-Buchhandlung Offenbach am Main

Lieblingsbuch & Lieblingsautor
Voller Sprachwitz und Humor führt uns Rico in seiner sympathischen Art durch die Geschichte und wächst dem Leser sofort ans Herz! Spannung garantiert
Lieblingsbuch & Lieblingsautor
Voller Sprachwitz und Humor führt uns Rico in seiner sympathischen Art durch die Geschichte und wächst dem Leser sofort ans Herz! Spannung garantiert

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Witzig, schräg, liebenswert salopp - Rico ist ein Knaller! Der spezielle Knabe wächst über sich hinaus, als Oskar entführt wird. Auch toll als Vorlesebuch! Witzig, schräg, liebenswert salopp - Rico ist ein Knaller! Der spezielle Knabe wächst über sich hinaus, als Oskar entführt wird. Auch toll als Vorlesebuch!

„Detektivgeschichte mit viel Humor“

S. Berthold, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Rico, der sich selbst tiefbegabt nennt, der eine Menge Bingokugeln im Kopf hat, die manchmal ganz schön durcheinander geraten können trifft auf den hochbegabten Oskar. Oskar ist ein kleiner ängstlicher Junge der überall Gefahren lauern sieht und vorsichtshalber immer einen Sturzhelm trägt.

Die Freundschaft der beiden unterschiedlichen Jungs beginnt mit einer Fundnudel und wird auf die Probe gestellt, als Oskar verschwindet. Entführt? Vom ALDI-Kidnapper Mister 2000, der in Berlin sein Unwesen treibt und kleine Kinder entführt?

Das ganze Abenteuer schildert Rico in seinem Ferientagebuch, dass eigentlich nur 20 Seiten lang sein brauchte. Die Geschichte ist aber viel zu spannend, als dass sie in 20 Seiten passen würde. Außerdem gibt es ja noch ne Menge anderer Personen die in Ricos Tagebuch Platz finden müssen. Die nette Nachbarin Frau Dahling, Rico´s Mama und natürlich der neue Mieter in der Diefe 93, Herr Bühl, Westbühl oder Ostbühl, kann sich Rico einfach nicht merken, dass ist genauso kompliziert wie die Sache mit links und rechts.

Sympathisch, witzig, ehrlich und ganz nah am Leben, all dies und noch viel mehr bietet dieses Buch, das in keinem Kinderzimmer fehlen sollte.
Rico, der sich selbst tiefbegabt nennt, der eine Menge Bingokugeln im Kopf hat, die manchmal ganz schön durcheinander geraten können trifft auf den hochbegabten Oskar. Oskar ist ein kleiner ängstlicher Junge der überall Gefahren lauern sieht und vorsichtshalber immer einen Sturzhelm trägt.

Die Freundschaft der beiden unterschiedlichen Jungs beginnt mit einer Fundnudel und wird auf die Probe gestellt, als Oskar verschwindet. Entführt? Vom ALDI-Kidnapper Mister 2000, der in Berlin sein Unwesen treibt und kleine Kinder entführt?

Das ganze Abenteuer schildert Rico in seinem Ferientagebuch, dass eigentlich nur 20 Seiten lang sein brauchte. Die Geschichte ist aber viel zu spannend, als dass sie in 20 Seiten passen würde. Außerdem gibt es ja noch ne Menge anderer Personen die in Ricos Tagebuch Platz finden müssen. Die nette Nachbarin Frau Dahling, Rico´s Mama und natürlich der neue Mieter in der Diefe 93, Herr Bühl, Westbühl oder Ostbühl, kann sich Rico einfach nicht merken, dass ist genauso kompliziert wie die Sache mit links und rechts.

Sympathisch, witzig, ehrlich und ganz nah am Leben, all dies und noch viel mehr bietet dieses Buch, das in keinem Kinderzimmer fehlen sollte.

„Auf den Spuren von Erich Kästner und Forrest Gump“

Katharina Erfling, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Das Buch hat mich neugierig gemacht, als es eine Zeit lang als Schullektüre genutzt wurde und ich es auf der Arbeit immer wieder in der Hand hatte. Irgendwann habe ich es mir dann gekauft und auch gelesen. Und ich muss sagen: Das Buch hat zu Recht den Deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen.

Es ist eine liebevoll erzählte Geschichte, die auf den Spuren von Erich Kästner und Forrest Gump wandelt. Andreas Steinhöfel weiß es, wie man Charaktere vielschichtig und liebenswert gestaltet und auch bei Rico, Oskar und die Tieferschatten" ist ihm das einmalig gut gelungen. Rico auf einzigartige Weise aus seinem Leben.Um seine Gedanken besser zu ordnen soll er ein Ferientagebuch schreiben. Doch dann verschwindet sein neuer Freund Oskar spurlos und Rico macht sich auf die Suche nach ihm. Prompt stolpert er in das größte Abenteuer seines Lebens.

Die Charaktere sind unheimlich sympathisch. Vor allem die kleinen Details sind es, die diese Geschichte ausmachen. Sei es nun Ricos Vorliebe sich fremde Wohnungen anzusehen, weil er sich draußen immer verläuft und deshalb nicht gerne rausgeht. Er ist tiefbegabt, ihm fallen die Sachen einfach aus dem Kopf. Deshalb führt er ein eigenes Fremdwörterlexikon, das in dem Buch unheimlich toll illustriert ist.

Eine generationsübergreifende, tolle Geschichte, nicht nur für Kinder!
Das Buch hat mich neugierig gemacht, als es eine Zeit lang als Schullektüre genutzt wurde und ich es auf der Arbeit immer wieder in der Hand hatte. Irgendwann habe ich es mir dann gekauft und auch gelesen. Und ich muss sagen: Das Buch hat zu Recht den Deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen.

Es ist eine liebevoll erzählte Geschichte, die auf den Spuren von Erich Kästner und Forrest Gump wandelt. Andreas Steinhöfel weiß es, wie man Charaktere vielschichtig und liebenswert gestaltet und auch bei Rico, Oskar und die Tieferschatten" ist ihm das einmalig gut gelungen. Rico auf einzigartige Weise aus seinem Leben.Um seine Gedanken besser zu ordnen soll er ein Ferientagebuch schreiben. Doch dann verschwindet sein neuer Freund Oskar spurlos und Rico macht sich auf die Suche nach ihm. Prompt stolpert er in das größte Abenteuer seines Lebens.

Die Charaktere sind unheimlich sympathisch. Vor allem die kleinen Details sind es, die diese Geschichte ausmachen. Sei es nun Ricos Vorliebe sich fremde Wohnungen anzusehen, weil er sich draußen immer verläuft und deshalb nicht gerne rausgeht. Er ist tiefbegabt, ihm fallen die Sachen einfach aus dem Kopf. Deshalb führt er ein eigenes Fremdwörterlexikon, das in dem Buch unheimlich toll illustriert ist.

Eine generationsübergreifende, tolle Geschichte, nicht nur für Kinder!

„:-))“

Johanna Siebert, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Ganz leicht hat man’s als „Tiefbegabter“ nicht, findet der geistig etwas langsame Rico. Bis er den hochbegabten Oskar trifft, der ebenfalls seltsame Macken hat – und trotzdem sein Freund wird. Mit ihm kann er sogar über die unheimlichen Tieferschatten im Haus gegenüber reden. Und dann ist da noch der ominöse Mister 2000. Dass in seinem Oberstübchen aber nicht nur Murmeln kullern, muss Rico beweisen, als Oskar spurlos verschwindet…
An diesem Abenteuer gefällt mir besonders, dass relativ ernste Themen so witzig, leicht und mit einer genialen Wortgewandtheit erzählt werden, dass man auch als Erwachsener vor Lachen manchmal kaum weiterlesen kann.
Ganz leicht hat man’s als „Tiefbegabter“ nicht, findet der geistig etwas langsame Rico. Bis er den hochbegabten Oskar trifft, der ebenfalls seltsame Macken hat – und trotzdem sein Freund wird. Mit ihm kann er sogar über die unheimlichen Tieferschatten im Haus gegenüber reden. Und dann ist da noch der ominöse Mister 2000. Dass in seinem Oberstübchen aber nicht nur Murmeln kullern, muss Rico beweisen, als Oskar spurlos verschwindet…
An diesem Abenteuer gefällt mir besonders, dass relativ ernste Themen so witzig, leicht und mit einer genialen Wortgewandtheit erzählt werden, dass man auch als Erwachsener vor Lachen manchmal kaum weiterlesen kann.

„Rico und Oskar.“

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Dieses Kinderbuch ist großartig! Ein Krimi, eine Freundschaft, Witz, Charme und Schicksale.

Der tiefbegabte Rico erzählt uns seine Geschichte - wie er Oskar kennenlernt (einen hochbegabten Jungen), was es mit Mister 2000 auf sich hat und und und ... ich habe selten so viel gelacht beim lesen!


Man sollte garnicht viel darüber erzählen, man muss es einfach lesen!


Ich werde auf jeden Fall schnellstmöglich die nächsten zwei Bände lesen!
Dieses Kinderbuch ist großartig! Ein Krimi, eine Freundschaft, Witz, Charme und Schicksale.

Der tiefbegabte Rico erzählt uns seine Geschichte - wie er Oskar kennenlernt (einen hochbegabten Jungen), was es mit Mister 2000 auf sich hat und und und ... ich habe selten so viel gelacht beim lesen!


Man sollte garnicht viel darüber erzählen, man muss es einfach lesen!


Ich werde auf jeden Fall schnellstmöglich die nächsten zwei Bände lesen!

„Es ist....“

Katrin Köber, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

....eins der schönsten Kinderbücher auf der Welt für mich!

Rico- ein tiefbegabter Junge lernt Oskar- einen hochbegabten Jungen kennen, mitten in meiner LieblingsCity Berlin. Beide freunden sich an und erleben ein Abenteuer um den Kindesentführer "Mister2000"... was gar nicht so einfach ist, wenn man viel denken und überlegen möchte und die vielen Bingokugeln im Kopf alles durcheinander bringen.

Es ist witzig, spannend, abenteuerlich, wohl überlegt und einfach nur TOLL!!!
....eins der schönsten Kinderbücher auf der Welt für mich!

Rico- ein tiefbegabter Junge lernt Oskar- einen hochbegabten Jungen kennen, mitten in meiner LieblingsCity Berlin. Beide freunden sich an und erleben ein Abenteuer um den Kindesentführer "Mister2000"... was gar nicht so einfach ist, wenn man viel denken und überlegen möchte und die vielen Bingokugeln im Kopf alles durcheinander bringen.

Es ist witzig, spannend, abenteuerlich, wohl überlegt und einfach nur TOLL!!!

„Höchstes Lesevergnügen - auch für Erwachsene“

Katrin Schönmüller, Thalia-Buchhandlung Dresden

"Ich bin ein tiefbegabtes Kind". So stellt sich Rico, der zwar sehr viel denken kann, bei dem es aber meistens etwas länger dauert, als bei anderen Leuten, dem hochbegabten Oskar vor.
Es ist der Beginn einer wunderbaren Jungenfreundschaft.
Als Oskar dann von Mister 2000 entführt wird, versucht Rico auf eigene Faust, seinen Freund zu finden.
Gemeinsam lösen sie den Fall und stellen den berüchtigten Kindesentführer.
Der Autor gehört zu den besten Kinder- und Jugendbuchautoren Deutschlands und erhielt den Deutschen Jugendliteratur-Preis.
"Ich bin ein tiefbegabtes Kind". So stellt sich Rico, der zwar sehr viel denken kann, bei dem es aber meistens etwas länger dauert, als bei anderen Leuten, dem hochbegabten Oskar vor.
Es ist der Beginn einer wunderbaren Jungenfreundschaft.
Als Oskar dann von Mister 2000 entführt wird, versucht Rico auf eigene Faust, seinen Freund zu finden.
Gemeinsam lösen sie den Fall und stellen den berüchtigten Kindesentführer.
Der Autor gehört zu den besten Kinder- und Jugendbuchautoren Deutschlands und erhielt den Deutschen Jugendliteratur-Preis.

„Empfehlenswert!“

Heike Bleckmann, Thalia-Buchhandlung Soest

Rico Doretti ist tiefbegabt. Das bedeutet, sein Gehirn arbeitet etwas langsamer als das anderer Kinder.
Als sein Freund Oskar von dem Gangster Mister 2000 entführt wird, geht Rico auf seine ganz spezielle Weise auf Verbrecherjagd.
Ein warmherziges, witziges und spannendes Kinderbuch.
Rico Doretti ist tiefbegabt. Das bedeutet, sein Gehirn arbeitet etwas langsamer als das anderer Kinder.
Als sein Freund Oskar von dem Gangster Mister 2000 entführt wird, geht Rico auf seine ganz spezielle Weise auf Verbrecherjagd.
Ein warmherziges, witziges und spannendes Kinderbuch.

„Liebenswerter geht es nicht!!!!!!!!!!!!!!“

Stephanie Hurtig, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ich habe mich sofort in Rico und Oskar verliebt. Vielen Dank an Andreas Steinhöfel für diese beiden bezaubernden Jungen. Der "tiefenbegabte" Rico trifft auf den hochbegabten Oskar und sie entwickeln eine ganz besondere Freundschaft. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach Mister 2000, der entführte Kinder gegen 2000 Euro Lösegeld wieder frei lässt. Nicht durch Superkräfte, sondern durch logisches Denken überzeugen die beiden. Es ist witzig und spannend zugleich. Nicht nur, weil Frau Dahling so leckere Müffelchen macht oder weil die Bingokugeln in Ricos Kopf herumschwirren. Ein großartiger Kinderkrimi für 10-jährige! Ich habe mich sofort in Rico und Oskar verliebt. Vielen Dank an Andreas Steinhöfel für diese beiden bezaubernden Jungen. Der "tiefenbegabte" Rico trifft auf den hochbegabten Oskar und sie entwickeln eine ganz besondere Freundschaft. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach Mister 2000, der entführte Kinder gegen 2000 Euro Lösegeld wieder frei lässt. Nicht durch Superkräfte, sondern durch logisches Denken überzeugen die beiden. Es ist witzig und spannend zugleich. Nicht nur, weil Frau Dahling so leckere Müffelchen macht oder weil die Bingokugeln in Ricos Kopf herumschwirren. Ein großartiger Kinderkrimi für 10-jährige!

Profilbild

„Rico, Oscar und die Tieferschatten“

, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Witz, Spannung und Anregung zum Nachdenken... eine spannende Entführungs- und Freundschaftsgeschichte, witzig aus der Ich-Perspektive von Rico erzählt.Toll, wie sich der Autor in die Gedankenwelt von Kindern hineinversetzen kann. Dass zudem noch ein gesellschaftliches Problem Thema ist, wird den erwachsenen Leser faszinieren! Witz, Spannung und Anregung zum Nachdenken... eine spannende Entführungs- und Freundschaftsgeschichte, witzig aus der Ich-Perspektive von Rico erzählt.Toll, wie sich der Autor in die Gedankenwelt von Kindern hineinversetzen kann. Dass zudem noch ein gesellschaftliches Problem Thema ist, wird den erwachsenen Leser faszinieren!

„Spannender Kinderkrimi“

K. Pickard, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Andreas Steinhöfel haben wir schon viel Gutes zu verdanken.„Die Mitte der Welt“ zum Beispiel. Oder „Der Beschützer der Diebe“ und „Der mechanische Prinz“. Man kann sicher sagen, dass er einer der besten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren unserer Zeit ist. Und auch die Bücher um die Freunde Rico und Oskar sind kleine Meisterwerke. Andreas Steinhöfel schafft uns Helden, die man einfach lieben muss, so wunderbar durchgeknallt und verrückt sind sie. Rico zum Beispiel, der definitiv tiefbegabt ist. Tiefbegabt wie das Gegenteil von hochbegabt. Er hat es nicht so mit dem Denken, oft verliert er den roten Faden oder die Gedanken fallen raus aus seinem Kopf. Und wenn er sich aufregt, klackern sie dort herum wie Bingokugeln. Trotzdem hat er uns eine sehr spannende Geschichte zu erzählen. Denn eines Tages trifft er Oskar, einen Jungen mit sehr großen Zähnen und einem Schutzhelm auf dem Kopf, in dessen Leben irgendwie alles gefährlich zu sein scheint. Als Oskar von einem auf den anderen Tag plötzlich verschwindet und Rico zu Ohren kommt, dass er tatsächlich entführt worden ist, klappern die Bingokugeln in seinem Kopf wie verrückt. Wie Rico nun einem stadtbekannten Kindesentführer auf die Schliche kommt, was genau die Tieferschatten damit zu tun haben und wie am Ende doch noch alles gut ausgeht, das sollte man schon selber lesen…oder vorlesen. Denn – fest versprochen – es lohnt sich! Andreas Steinhöfel sei Dank. Übrigens: Auch der zweite Band „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ steht dem ersten Teil in nichts nach. Andreas Steinhöfel haben wir schon viel Gutes zu verdanken.„Die Mitte der Welt“ zum Beispiel. Oder „Der Beschützer der Diebe“ und „Der mechanische Prinz“. Man kann sicher sagen, dass er einer der besten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren unserer Zeit ist. Und auch die Bücher um die Freunde Rico und Oskar sind kleine Meisterwerke. Andreas Steinhöfel schafft uns Helden, die man einfach lieben muss, so wunderbar durchgeknallt und verrückt sind sie. Rico zum Beispiel, der definitiv tiefbegabt ist. Tiefbegabt wie das Gegenteil von hochbegabt. Er hat es nicht so mit dem Denken, oft verliert er den roten Faden oder die Gedanken fallen raus aus seinem Kopf. Und wenn er sich aufregt, klackern sie dort herum wie Bingokugeln. Trotzdem hat er uns eine sehr spannende Geschichte zu erzählen. Denn eines Tages trifft er Oskar, einen Jungen mit sehr großen Zähnen und einem Schutzhelm auf dem Kopf, in dessen Leben irgendwie alles gefährlich zu sein scheint. Als Oskar von einem auf den anderen Tag plötzlich verschwindet und Rico zu Ohren kommt, dass er tatsächlich entführt worden ist, klappern die Bingokugeln in seinem Kopf wie verrückt. Wie Rico nun einem stadtbekannten Kindesentführer auf die Schliche kommt, was genau die Tieferschatten damit zu tun haben und wie am Ende doch noch alles gut ausgeht, das sollte man schon selber lesen…oder vorlesen. Denn – fest versprochen – es lohnt sich! Andreas Steinhöfel sei Dank. Übrigens: Auch der zweite Band „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ steht dem ersten Teil in nichts nach.

„Diese Autorenlesung ist etwas Besonderes“

Sigrid Heipcke, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Bei der Arbeit in meiner Abteilung passiert mir häufig, dass ich das Buch lese und mir das Hörbuch zusätzlich anhöre, häufig hinterher. Das Buch fand ich schon prima, aber in diesem Fall fand ich das Hörbuch noch besser! Man muss einfach sagen, dass Joachim Steinhöfel nicht nur ein guter Autor, sondern auch ein toller Vorleser ist. Er kennt sein Buch genau, lässt uns an Ricos Gefühlen und an seinen Zweifeln teilnehmen; und man zittert am Schluss richtig mit, ob Rico es schafft, seinen Freund Oskar zu befreien.
Da werden 4 Stunden Autofahrt plötzlich ganz kurz!
Bei der Arbeit in meiner Abteilung passiert mir häufig, dass ich das Buch lese und mir das Hörbuch zusätzlich anhöre, häufig hinterher. Das Buch fand ich schon prima, aber in diesem Fall fand ich das Hörbuch noch besser! Man muss einfach sagen, dass Joachim Steinhöfel nicht nur ein guter Autor, sondern auch ein toller Vorleser ist. Er kennt sein Buch genau, lässt uns an Ricos Gefühlen und an seinen Zweifeln teilnehmen; und man zittert am Schluss richtig mit, ob Rico es schafft, seinen Freund Oskar zu befreien.
Da werden 4 Stunden Autofahrt plötzlich ganz kurz!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
75 Bewertungen
Übersicht
71
1
2
0
1

bewertung
von einer Kundin/einem Kunden aus Lützen am 05.10.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

War sehr zufrieden - lief alles reibungslos und schnell -habe schon öfters bestellt und war jedes mal sehr zufrieden -weiter so

Witzige und zugleich spannende Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft
von Pan Tau Books - Ein Buchblog am 30.08.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich bin auf Rico, Oskar und die Tieferschatten durch ein Kinder- und Jugendbuch-Seminar an der Uni aufmerksam geworden und war sofort angetan von der Geschichte. Bis ich das Buch dann vollständig gelesen hatte, ist zwar ein bisschen Zeit vergangen, aber nun bin ich umso begeisterter von Andreas Steinhöfel und... Ich bin auf Rico, Oskar und die Tieferschatten durch ein Kinder- und Jugendbuch-Seminar an der Uni aufmerksam geworden und war sofort angetan von der Geschichte. Bis ich das Buch dann vollständig gelesen hatte, ist zwar ein bisschen Zeit vergangen, aber nun bin ich umso begeisterter von Andreas Steinhöfel und seinem Talent, mit viel Einfühlungsvermögen die besondere Perspektive eines geistig behinderten Kindes einzufangen. Rico hebt sich als Protagonist der Geschichte deutlich von anderen Figuren im Kinder- und Jugendbuchgenre ab. Denn Rico ist tiefbegabt, wie seine Mutter seine Behinderung liebevoll benannt hat. Er ist weder schlau, noch kann er sich Dinge besonders gut merken. Diese angeblichen Fehler sind es, die ihn als Kinderbuchfigur zu etwas Besonderem machen. Rico ist von Beginn an unglaublich sympathisch und witzig. Für ihn spielen kleine Dinge eine große Rolle. So wie die Fundnudel, die er vor seinem Wohnhaus auf der Straße aufliest oder die Filme, die er mit seiner Nachbarin gemütlich gemeinsam auf dem Sofa schaut. Obwohl Rico keine Fremdwörter versteht und er auf eine Förderschule geht, sind seine Gedanken oft sehr weise. Ihnen lauscht man als Leser permanent, denn die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive wie eine Tagebuchaufzeichnung geschrieben. Mir fiel ein Unterschied zwischen uns auf: Ich habe fast dauernd gute Laune, weiß aber nicht viel. Oskar wusste jede Menge merkwürdiger Dinge, aber seine Laune war im Keller. Bestimmt ist das so, wenn man sehr schlau war – es fallen einem zu schönen Sachen auch gleich noch ein paar schreckliche ein. (S. 68) Oskar ist im Gegensatz zu Rico hochintelligent. Deswegen sieht er an jeder Ecke Gefahren für sein Leib und Leben und trägt zum Schutz zu jeder Tageszeit einen Motorradhelm auf dem Kopf. Als sich Rico und Oskar begegnen, treffen Welten aufeinander. Wahnsinnig witzig ist dabei, dass beide einander aufgrund ihrer unterschiedlichen Bildung oft missverstehen, aber sie trotzdem auf Anhieb befreundet sein möchten. Nicht selten habe ich laut gelacht, wenn Rico und Oskar sich miteinander unterhalten. "„Kennst du Miss Marple“, fragte ich. „Nein. Wohnt die auch hier im Haus?“ Ha, das war die Gelegenheit, ihn ein bisschen zu verspotten." (S. 74) Abgesehen von Ricos abwechslungsreichem Alltag in seinem Wohnblock in der Diffe, macht die Geschichte um Rico und Oskar auch nachdenklich. Ich fand es gut, dass in einem Kinderbuch die Probleme einer sozial schwachen Familie nicht unangesprochen bleiben. So muss Ricos Mutter für ihren Unterhalt nachts in einer Bar arbeiten und macht sich gerne für die Männer, die ihr dort begegnen, zurecht. Was seine Mutter genau dort macht, weiß Rico nicht und bleibt auch weitestgehend für den Leser im Dunkeln. Trotzdem hat mir das Thema im Buch sehr gut gefallen, denn Kinder in der Mittel- oder Unterschicht der Gesellschaft kennen ähnliche Probleme von zu Hause und können sich mit Rico deswegen gut identifizieren. "Ich kann es überhaupt nicht ertragen, wenn Mama weint. Die Welt wird dann so dunkel, als hätte der liebe Gott das Licht ausgeknipst." (S. 100) Die Geschichte birgt aber, neben den witzigen und nachdenklich machenden Themen, auch ziemlich viel Spannung! Ein Kindesentführer treibt nämlich seit Monaten in Berlin sein Unwesen und Rico verfolgt gespannt jeden Abend die Neuigkeiten im Fernsehen. Andreas Steinhöfel schafft es die Gefahr dabei in seiner Geschichte nicht zu beschönigen oder abzuschwächen, sondern mutet seinen jungen Lesern genug zu, mit dem Thema Entführung, zurechtzukommen. Selbst für mich war die Geschichte bis zu einem gewissen Grade unvorhersehbar und sehr packend! "Aus den dreckigen, feuchten Wänden ringelten sich schleimtriefende Würmer nach draußen, und das Stöhnen gemarterter Seelen aus den Folterkammern unter den tiefen Kellern bohrte sich mit spitzen Krallen in mein Trommelfell." (S. 186) Sprachlich ist Andreas Steinhöfel seinem jungen Publikum mehr als gerecht geworden. Ehrlich und einfühlsam beschreibt er Ricos Welt und lässt den Leser mühelos ein Teil von ihr werden. Der Tagebuchstil und die Perspektive des Buches haben mir besonders gut gefallen. Zusätzlich werden die einzelnen Kapitel von Notizen über Fremdwörter von Rico ergänzt, was die Geschichte schön auflockert. Fazit & Bewertung Rico, Oskar und die Tieferschatten ist ein kleines Meisterwerk des Genres Kinder- und Jugendbuch. Mit unglaublichem Einfühlungsvermögen hat Andreas Steinhöfel die Welt aus der Sicht eines leicht behinderten Kindes geschildert und seine Leser für sie fasziniert. Die Geschichte zeigt, dass es nicht darauf ankommt, wie schlau man ist, sondern wie viel Mut man hat und dass es wichtig ist Freunde zu finden, für die es sich lohnt mutig zu sein. Rico, Oskar und die Tieferschatten ist die witzige und zugleich spannende Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft, die es zu Lesen lohnt! https://pantaubooks.wordpress.com/

schularbeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Wilthen am 08.05.2017

das hörbuch wurde aus Notwendigkeit gekauft da das buch in der schule gelesen werden musste aber nicht mit nach hause durfte selbst habe ich es auch gelesen und gehört fand es ganz gut es waren auch schöne stellen zum schmunzeln dabei