Warenkorb
 

Wüstenblume

(6)
Waris wächst in der Wüste Afrikas im ständigen Kampf um das tägliche Überleben auf. Als sie mit 13 Jahren zwangsverheiratet werden soll, flieht sie. Sie irrt tagelang durch die Wüste, bis sie schließlich die somalische Hauptstadt Mogadischu erreicht. Die Familie ihrer Mutter nimmt sie schützend auf und verschafft ihr eine Stellung als Dienstmädchen in der somalischen Botschaft in London - wo sie jahrelang das Haus nicht verlassen darf. Als ihr ein paar Jahre später die Rückkehr nach Somalia droht, flieht Waris wieder. Sie taucht in der Metropole unter und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. In der quirligen Verkäuferin und Lebenskünstlerin Marilyn findet sie eine Freundin und Vertraute. Doch dann wird sie von Donaldson entdeckt... und ein Märchen wird wahr. Die Designer reißen sich um das Nomadenmädchen, welches den Weg aus der Wüste auf die berühmtesten Laufstege gefunden hat.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 26.03.2010
Regisseur Sherry Hormann
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4010232049322
Genre Unterhaltung
Studio 20th Century Fox
Originaltitel Desert Flower
Spieldauer 122 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Produktionsjahr 2009
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine von vielen...“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

...ist Waris Dirie. Eine der vielen Frauen, die in ihrer frühesten Kindheit Opfer von Genitalverstümmelungen wurden.

Dieser Film erzählt ihre Geschichte, wie schon zuvor die gleichnamige Buchvorlage. Waris Dirie verlebt die ersten Lebensjahre in ärmlichen, aber glücklichen Verhältnissen in der somalischen Wüste. Bis sie eines Tages zwangsverheiratet werden soll und in die Großstadt flieht. Lange kann sie dort jedoch nicht bleiben und muss weiter nach London in die somalische Botschaft ziehen, in der sie abgeschieden als Hausmädchen arbeitet und als illegale Einwanderin von Land, Leuten und der Sprache nichts weiter mitbekommt.

Eines Tages geht sie heimlich von diesem Ort fort und trifft auf die eigenwillige Marilyn, die sie nach erstem Widerwillen aufnimmt und die ihr eine gute Freundin wird.

Der Zuschauer erlebt mit, wie Waris arbeitet, entdeckt wird und zum internationalen Topmodel aufsteigt. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit eröffnet Waris Dirie den Medien ihre grausame Vergangenheit, die ihr mit nur 3 Jahren eine Genitalverstümmelung einbrachte, bei der sie von ihrer eigenen Mutter festgehalten wurde.

Waris Dirie war die erste Frau, die sich weltweit öffentlich zu diesem Thema äußerte. Dieser Film zeigt in schonungslosen Bildern, was diese Praktiken auch heute noch für viele Mädchen und Frauen bedeuten.

Ein Film über eine starke Frau, den man gesehen haben muss.
...ist Waris Dirie. Eine der vielen Frauen, die in ihrer frühesten Kindheit Opfer von Genitalverstümmelungen wurden.

Dieser Film erzählt ihre Geschichte, wie schon zuvor die gleichnamige Buchvorlage. Waris Dirie verlebt die ersten Lebensjahre in ärmlichen, aber glücklichen Verhältnissen in der somalischen Wüste. Bis sie eines Tages zwangsverheiratet werden soll und in die Großstadt flieht. Lange kann sie dort jedoch nicht bleiben und muss weiter nach London in die somalische Botschaft ziehen, in der sie abgeschieden als Hausmädchen arbeitet und als illegale Einwanderin von Land, Leuten und der Sprache nichts weiter mitbekommt.

Eines Tages geht sie heimlich von diesem Ort fort und trifft auf die eigenwillige Marilyn, die sie nach erstem Widerwillen aufnimmt und die ihr eine gute Freundin wird.

Der Zuschauer erlebt mit, wie Waris arbeitet, entdeckt wird und zum internationalen Topmodel aufsteigt. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit eröffnet Waris Dirie den Medien ihre grausame Vergangenheit, die ihr mit nur 3 Jahren eine Genitalverstümmelung einbrachte, bei der sie von ihrer eigenen Mutter festgehalten wurde.

Waris Dirie war die erste Frau, die sich weltweit öffentlich zu diesem Thema äußerte. Dieser Film zeigt in schonungslosen Bildern, was diese Praktiken auch heute noch für viele Mädchen und Frauen bedeuten.

Ein Film über eine starke Frau, den man gesehen haben muss.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
1
0

Erschreckend, aber gut gemacht!
von LilaMaus am 16.02.2014

Die Story an sich ist ja bereits hinreichend bekannt. Es ist erschreckend dass es eine solche Tradition bis in dies heutige Zeit überlebt hat. Inhaltlich kommt der Film, an das Buch nicht heran! Was ist sehr schade finde, was fehlt ist der Besuch nach 20 Jahren bei der Familie in... Die Story an sich ist ja bereits hinreichend bekannt. Es ist erschreckend dass es eine solche Tradition bis in dies heutige Zeit überlebt hat. Inhaltlich kommt der Film, an das Buch nicht heran! Was ist sehr schade finde, was fehlt ist der Besuch nach 20 Jahren bei der Familie in Afrika! Man erfährt nur dass sie dort war, aber nicht wie es dort war! Dafür ist eben im Film nicht genug Platz! Ansonsten ist der Film gut und sehr nah am Buch! Empfehlenswert ...

Top Film - Top Bild
von Heimkinofreund aus München am 09.11.2010
Bewertet: Medium: Blu-ray

Die Odyssee dieser Frau von der Wüste Somalias bis zu den Laufstegen dieser Welt ist optisch hervorragend in Szene gesetzt. Erst gegen Ende, als man meint, allmählich zum "Happy-End" zu gelangen, wird man brutal mit der Beschneidungsszene der 3-jährigen Protagonistin konfrontiert, sodass man alle Geschehnisse bis dahin nochmals reflektiert und... Die Odyssee dieser Frau von der Wüste Somalias bis zu den Laufstegen dieser Welt ist optisch hervorragend in Szene gesetzt. Erst gegen Ende, als man meint, allmählich zum "Happy-End" zu gelangen, wird man brutal mit der Beschneidungsszene der 3-jährigen Protagonistin konfrontiert, sodass man alle Geschehnisse bis dahin nochmals reflektiert und besser vestehen kann. Technisch ist diese Bluray auf hohem Niveau. Durchschnittliche Extras.

Die Geschichte der Waris Dirie
von Katja Burke aus Lingen (Lookentor-Passage am 07.07.2010

Die junge Waris flieht aus Somalia, um einer Zwangsheirat zu entgehen und landet über eine Verwandte bei der Botschaft in London. Dort arbeitet sie über Jahre hinweg als Dienstmädchen, bis sie es schafft als junge Frau zu fliehen. Sie kommt bei der quirligen Marilyn unter, die versucht Balletttänzerin zu... Die junge Waris flieht aus Somalia, um einer Zwangsheirat zu entgehen und landet über eine Verwandte bei der Botschaft in London. Dort arbeitet sie über Jahre hinweg als Dienstmädchen, bis sie es schafft als junge Frau zu fliehen. Sie kommt bei der quirligen Marilyn unter, die versucht Balletttänzerin zu werden, und wird eines Tages beim Wischen in einem Fast-Food-Restaurant vom berühmten Fotografen Donaldson entdeckt, der aus ihr ein Fotomodel und Laufstegstar macht. Immer wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert erzählt sie Maryilyn eines Tages, dass sie als kleines Mädchen beschnitten wurde, und beginnt langsam sich für ihr Land einzusetzen und gegen die weibliche Genitalverstümmelung. Eine sehr bewegende Geschichte und ein Beispiel für eine starke Frau!