Letzte Reise

Roman

(11)
Geschenkausgabe im kleinen Format, bedrucktes Ganzleinen mit Lesebändchen.

Captain James Cook war einer der berühmtesten Entdeckungsreisenden des 18. Jahrhunderts, aber vom Leben seiner Frau Elizabeth, die zu Hause in England immer wieder auf ihn wartete, weiß man wenig. Anna Enquist erzählt in ihrem faszinierenden Roman von Elizabeths Leben als Frau und Mutter, als Geliebte und als Verlassene, und zugleich schildert sie farbenprächtig die vorviktorianische Zeit, Cooks Abenteuer und Ideen.

Portrait
Anna Enquist wurde 1945 in Amsterdam geboren, ist ausgebildete Konzertpianistin und arbeitete lange Jahre als Psychoanalytikerin. Seit 1991 veröffentlicht sie Gedichte, Romane und Erzählungen. Ihre Werke wurden mit mehreren Preisen ausgezeichnet und in fünfzehn Sprachen übersetzt. Anna Enquist lebt in Amsterdam.

Hanni Ehlers, geb. 1954 in Ostholstein, studierte Niederländisch, Englisch und Spanisch am Institut für Übersetzen und Dolmetschen der Universität Heidelberg und ist die Übersetzerin von u.a. Joke van Leeuwen, Connie Palmen und Leon de Winter.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 601
Erscheinungsdatum 19.04.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74099-4
Verlag btb
Maße (L/B/H) 15,2/10/3,5 cm
Gewicht 270 g
Originaltitel De thuiskomst
Übersetzer Hanni Ehlers
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Letzte Reise

Letzte Reise

von Anna Enquist
(11)
Buch (Taschenbuch)
10,00
+
=
Wie der Müll geordnet wird

Wie der Müll geordnet wird

von Iris Hanika
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=

für

30,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

James Cook's Ehefrau erzählt und man lauscht ihr gebannt. Auch für Nicht-Seefahrtgeschichte Interessierte geeignet. James Cook's Ehefrau erzählt und man lauscht ihr gebannt. Auch für Nicht-Seefahrtgeschichte Interessierte geeignet.

„Historischer Frauenroman“

Alexandra Lankenau, Thalia-Buchhandlung Bremen

So viel ist geschrieben worden über berühmte Forscher und Entdecker, wie hier zum Beispiel James Cook. Ihnen wurde Ruhm und Ehre zuteil, ihre Namen sind unvergessen. Was aber ist mit ihren Frauen? Sie haben sich während der teils jahrelangen Abwesenheit ihrer berühmten Männer nicht nur um Haushalt und Kindererziehung gekümmert, sondern auch um die wissenschaftlichen Arbeiten ihrer Gatten. Elisabeth Cook hat sechs Kinder aufgezogen, sich um die Verwertung der Entdeckungen ihres Mannes gekümmert und sich jahrelang mit der Admiralität über die ungeklärten Umstände des Todes von Cook auseinandergesetzt. Eine unglaublich spannende und eindringliche Erzählung über eine grosse und aufrechte Frau der Geschichte. So viel ist geschrieben worden über berühmte Forscher und Entdecker, wie hier zum Beispiel James Cook. Ihnen wurde Ruhm und Ehre zuteil, ihre Namen sind unvergessen. Was aber ist mit ihren Frauen? Sie haben sich während der teils jahrelangen Abwesenheit ihrer berühmten Männer nicht nur um Haushalt und Kindererziehung gekümmert, sondern auch um die wissenschaftlichen Arbeiten ihrer Gatten. Elisabeth Cook hat sechs Kinder aufgezogen, sich um die Verwertung der Entdeckungen ihres Mannes gekümmert und sich jahrelang mit der Admiralität über die ungeklärten Umstände des Todes von Cook auseinandergesetzt. Eine unglaublich spannende und eindringliche Erzählung über eine grosse und aufrechte Frau der Geschichte.

„ ein Leseerlebnis voller Leidenschaft und Stärke“

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Im 18.Jahrhundert begleitet die Seemannsgattin von James Cook an Land voller Ängste und Hoffnungen die Forschungsreisen ihres Mannes. Durch die ausdrucksvolle und bildhafte Sprache der Autorin lebt und leidet man mit Frau Elisabeth, Mutter von 6 Kindern, die sie zumeist ohne ihren Ehemann zur Welt bringen musste und von denen sie drei im Säuglings- und Kleinkinderalter auch ohne ihn begraben hat. Das Buch eröffnet uns einen erregenden und erschütternden Einblick in die Gefühlswelt dieser starken Frau, die die Kraft hat, so viele Schicksalsschläge zu überwinden. Ein Leseerlebnis der besonderen Art, voller Leidenschaft und Stärke. Im 18.Jahrhundert begleitet die Seemannsgattin von James Cook an Land voller Ängste und Hoffnungen die Forschungsreisen ihres Mannes. Durch die ausdrucksvolle und bildhafte Sprache der Autorin lebt und leidet man mit Frau Elisabeth, Mutter von 6 Kindern, die sie zumeist ohne ihren Ehemann zur Welt bringen musste und von denen sie drei im Säuglings- und Kleinkinderalter auch ohne ihn begraben hat. Das Buch eröffnet uns einen erregenden und erschütternden Einblick in die Gefühlswelt dieser starken Frau, die die Kraft hat, so viele Schicksalsschläge zu überwinden. Ein Leseerlebnis der besonderen Art, voller Leidenschaft und Stärke.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
4
0
0
0

Gefühlvoll und intensiv !
von Vielgood aus Hamburg am 25.05.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Seit dem TV - 4 - Teiler "Wind und Sterne" und dem Buch von Tony Horwitz bin ich völlig hin und weg von der Lebensgeschichte des James Cook. Als ich das vorliegende Buch von Anna Enquist auf einem Büchertisch entdeckt habe, da zweifelte ich einen Moment, ob eine... Seit dem TV - 4 - Teiler "Wind und Sterne" und dem Buch von Tony Horwitz bin ich völlig hin und weg von der Lebensgeschichte des James Cook. Als ich das vorliegende Buch von Anna Enquist auf einem Büchertisch entdeckt habe, da zweifelte ich einen Moment, ob eine fiktive Darstellung genau genug sein kann. Und sie kann ! Die Autorin hat zweifelsfrei sehr viel recherchiert und es ist ein Buch entstanden, in dem ich förmlich wie in einem Sog versunken bin. Und ich wünsche Ihnen, dass es Ihnen genauso geht !

Cooks verlassene Gattin
von Cooktown aus Wolfsburg am 04.02.2014

Ein sehr trauriges und melancholisch machendes Buch erzählt von der Gattin des großen Weltreisenden, um dessen Abenteuer ich ihn früher immer beneidet habe. Die Schattenseite dieses Lebens scheinen ohne Zweifel die zurückgelassene Ehefrau und noch mehr die Kinder zu sein, die allesamt von ihrer Mutter überlebt werden, die meisten... Ein sehr trauriges und melancholisch machendes Buch erzählt von der Gattin des großen Weltreisenden, um dessen Abenteuer ich ihn früher immer beneidet habe. Die Schattenseite dieses Lebens scheinen ohne Zweifel die zurückgelassene Ehefrau und noch mehr die Kinder zu sein, die allesamt von ihrer Mutter überlebt werden, die meisten sterben im frühen Kindesalter. Als Frau ihrer Zeit wartet Mrs. Cook offensichtlich sehr geduldig auf ihren über alles geliebten Gatten, manchmal wünscht sich der geneigte Leser eine weniger hingebungsvolle Ehefrau als vielmehr eine kämpferische Mutter. Derartige Passivität hat mich zwischenzeitlich eher wütend gemacht. Trotzdem ein lesenswertes Buch einer Psychoanalytikerin, die deutsche Übersetzung ist gelungen.

Fernweh
von einer Kundin/einem Kunden am 01.01.2012

Ein anrührendes und tieftrauriges Buch über das Leben der Elizabeth Cook, der Frau des Seefahrers und Entdeckers James Cook. Anna Enquist erzählt feinfühlig die Geschichte einer Frau, die um ihren Mann mit einer unbezwingbaren Gegnerin konkurrierte: Abenteuerlust. Schmerzlich wird einem vor Augen geführt, wie die Zurückgelassenen noch lange unter Cook's Fernweh... Ein anrührendes und tieftrauriges Buch über das Leben der Elizabeth Cook, der Frau des Seefahrers und Entdeckers James Cook. Anna Enquist erzählt feinfühlig die Geschichte einer Frau, die um ihren Mann mit einer unbezwingbaren Gegnerin konkurrierte: Abenteuerlust. Schmerzlich wird einem vor Augen geführt, wie die Zurückgelassenen noch lange unter Cook's Fernweh leiden, auch wenn der Reisende schon lange aufgebrochen ist.