Warenkorb
 

Die Frau mit dem roten Tuch

Roman

Weitere Formate

Taschenbuch
gebundene Ausgabe
Ein dramatisches Ereignis bringt eine Liebe zum Scheitern. 30 Jahre später trifft sich das ehemalige Paar überraschend wieder - am gleichen Ort in Norwegen, an dem sich der Vorfall ereignete. Ist es Schicksal oder einfach nur Zufall, dass sie sich genau dort wieder begegnen? In einem Briefwechsel erinnern sie sich, was damals eigentlich geschah. Wie sie heftig verliebt ins Fjordland fuhren, eine wahnsinnige Dummheit begingen, und jener rätselhaften Frau mit dem roten Tuch begegneten. Gibt es Kräfte, die stärker sind, als Vernunft und Wissenschaft es wahrhaben wollen? Jeder der beiden hat seine eigene Philosophie. Um endgültig Klarheit über das rätselhafte Erlebnis zu gewinnen, beschließen sie, sich noch einmal wiederzusehen.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 08.03.10
Der philosophische norwegische Weltbestsellerautor Jostein Gaarder ist zurück. Mit einer Geschichte die berührt, zum nachdenken anregt, einen sein Leben selbst reflektieren lässt. Ein Buch wie ein kleiner Schatz, den man entdecken sollte.
Portrait
Jostein Gaarder, 1952 in Norwegen geboren, studierte Philosophie, Theologie und Literaturwissenschaften. Er war lange Philosophielehrer und lebt heute als freier Schriftsteller in Oslo. Sein Roman Sophies Welt (1993) wurde in über 50 Sprachen übersetzt und weltweit über 30 Millionen Mal verkauft. Zuletzt erschien von ihm Ein treuer Freund (Roman, 2017) im Sommer 2019 folgt Genau richtig.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 08.02.2010
Sprache Deutsch, Norwegisch
ISBN 978-3-446-23488-8
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 21/13,5/2,4 cm
Gewicht 343 g
Originaltitel Slottet i Pyreneene
Auflage 5
Übersetzer Gabriele Haefs
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,90
18,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Naturwissenschaft gegen Glauben

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Einige Zeit musste der Leser warten, bis Jostein Gaarder ein neues Werk veröffentlichte und das Warten hat sich gelohnt. Sein neuer Roman schildert einen sehr gelungenen Dialog zwischen Solrun und Steinn. Während Steinn sehr stark seine naturwissenschaftlichen Ansichten vertritt, schildert Solrun ihm ein bestimmtes Erlebnis, welches vor 30 Jahren passierte aus der Sicht des Glaubens. Hier treffen zwei Welten, die nicht unterschiedlicher sein könnten aufeinander und es entspinnt sich ein fantastischer und philosophischer Dialog. Trotz allem sprüht der Roman vor Leben und Jostein Gaarder fesselt den Leser durch das Ereignis, welches vor 30 Jahren beiden passierte und man nur Stück für Stück immer mehr davon erfährt. Ich kann jedem das Buch empfehlen der an einem geistreichen und intelligenten Dialog seine Freude hat.

Was geschah vor 30 Jahren?

Christine Beucker, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Etliche Jahre musste ich auf ein neues Buch von Jostein Gaarder warten und er hat mich nicht enttäuscht. In seinem Roman geht es um Glauben, die verschiedene Sicht auf Ereignisse und das Leben nach dem Tod. Nach 30 Jahren trifft sich ein ehemaliges Paar zufällig wieder. Im anschliessenden E-Mail-Kontakt der beiden erzählen sie von ihrer gemeinsamen Zeit und auch das dramatische Ereignis, das damals zur Trennung führte, wird aufgearbeitet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
6
5
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 01.06.2017
Bewertet: anderes Format

Literarisch und lebensklug geschrieben. Eine berührende Liebesgeschichte, die dem Leser zwei Lebensabschnitt liefert - einer Gläubigen und einem Atheisten.

von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 01.06.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Buch über eine Tragödie um Leben zweier Menschen, und dem Versuch, mit dem Wissen um diese Tragödie weiter zu leben. Ergreifend!

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 01.06.2017
Bewertet: anderes Format

Ein nicht ganz so gutes Buch von dem tollen Philosophen