Meine Filiale

Der Junge im gestreiften Pyjama

Ausgezeichnet mit dem Irish Book Award, Bestes Kinderbuch des Jahres. Nominiert für die Carnegie Medal, den Ottokar's Book Prize und den Premio Paolo Unga

Fischer TaschenBibliothek Band 51130

John Boyne

(103)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 11,39 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der neunjährige Bruno weiß nichts von der Endlösung oder dem Holocaust. Er ist unberührt von den entsetzlichen Grausamkeiten, die sein Land dem europäischen Volk zufügt. Er weiß nur, dass man ihn von seinem gemütlichen Zuhause in Berlin in ein Haus verpflanzt hat, das in einer öden Gegend liegt, in der er nichts unternehmen kann und keiner mit ihm spielt. Bis er Schmuel kennenlernt, einen Jungen, der ein seltsam ähnliches Dasein auf der anderen Seite des angrenzenden Drahtzauns fristet und der, wie alle Menschen dort, einen gestreiften Pyjama trägt. Durch die Freundschaft mit Schmuel werden Bruno, dem unschuldigen Jungen, mit der Zeit die Augen geöffnet. Und während er erforscht, wovon er unwissentlich ein Teil ist, gerät er unvermeidlich in die Fänge des schrecklichen Geschehens.

Preise und Auszeichnungen für »Der Junge im gestreiften Pyjama«:
- Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008 (Jugendjury)
- Buch des Monats Dezember 2007 der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V., Volkach
- Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2008
- Ausgezeichnet als Penguin Orange Readers’ Group Book of the Year 2009
- Ausgezeichnet mit dem Irish Book Award: Bestes Kinderbuch des Jahres
- Ausgezeichnet mit dem Listener's Choice Book of the Year: Bestes Hörbuch des Jahres (UK)
- Nominiert für die Carnegie Medal (UK)
- Nominiert für den Ottakar's Book Prize (UK)
- Nominiert für den Paolo Ungari Prize (Italien)

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.06.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51130-3
Reihe Fischer TaschenBibliothek 51130
Verlag S. Fischer Verlag
Maße (L/B/H) 14,6/9,5/2 cm
Gewicht 148 g
Originaltitel The Boy in the Striped Pyjamas
Auflage 7. Auflage
Übersetzer Brigitte Jakobeit
Verkaufsrang 3509

Weitere Bände von Fischer TaschenBibliothek

Buchhändler-Empfehlungen

Sprachlos!

Saskia Papen, Thalia-Buchhandlung Kleve

Viel zu lange habe ich dieses Buch links liegen lassen! Obwohl ich der Meinung bin jeder sollte es mind. einmal im Leben gelesen haben! Das Buch hat man schnell durch, denn die Sprache ist einfach, bringt es aber auf den Punkt! Das muss man erst einmal verdauen...

Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt!

Svenja Schreiweis, Thalia-Buchhandlung Hanau

"Der Junge im gestreiften Pyjama" handelt von der Freundschaft zwischen Bruno, dem Kind eines Nazis und Schmuel, einem jüdischen Jungen. Für Bruno ist es unverständlich warum Schmuel hinter einem Zaun lebt und immer einen Pyjama trägt. Außerdem versteht er nicht warum Schmuel so dünn ist. Tag für Tag besucht er seinen Freund, bis sie eines Tages eine folgenschwere Entscheidung treffen... Die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft mit einem tragischen, unvorhersehbaren Ende. Ein Buch, das insbesondere in der heutigen Zeit zum Nachdenken anregt. Beeindruckt hat mich die kindliche Naivität, mit der Bruno die Geschehnisse in seiner Umwelt wahrnimmt. Diese hat der Autor sehr gut dargestellt. Dennoch kann man schnell verstehen, welche Gräueltaten durch diese Kinderaugen beschrieben werden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
103 Bewertungen
Übersicht
84
13
3
2
1

Bedrückend
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Der 9-jährige Bruno findet es nur ungerecht, dass er wegen der Arbeit des Vaters von Berlin nach "Aus-Wisch" verpflanzt worden ist. Hier hat er nicht einmal jemanden zum Spielen! Bis er hinter dem langen Zaun vor ihrem Haus Shmuel kennenlernt. Einen Jungen in einem gestreiften Pyjama, wie ihn seltsamerweise alle hinter dem Zaun ... Der 9-jährige Bruno findet es nur ungerecht, dass er wegen der Arbeit des Vaters von Berlin nach "Aus-Wisch" verpflanzt worden ist. Hier hat er nicht einmal jemanden zum Spielen! Bis er hinter dem langen Zaun vor ihrem Haus Shmuel kennenlernt. Einen Jungen in einem gestreiften Pyjama, wie ihn seltsamerweise alle hinter dem Zaun tragen ... Boyne bietet uns durch Brunos Augen einen naiv kindlichen Blick auf die Geschehnisse in Auschwitz. Trotz der einfachen Sprache bedrückend und traurig, weil man so einfach zwischen den Zeilen lesen kann.

faszinierend ergreifend
von einer Kundin/einem Kunden am 23.12.2020

John Boyne beschreibt sehr gut und anschaulich durch die Augen eines Kindes die Situation der Juden im NS-Regime. Ich habe geweint,mitgefiebert und manchmal sogar gelacht. Einfach nur empfehlenswert.

bewegende Geschichte mit grausamen Hingergrund
von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2020

Bewegend, schockierend und unfassbar traurig. Das preisgekrönte Jugendbuch über ein KZ aus der Sicht eines Kindes sollten nicht nur Jugendliche lesen.


  • Artikelbild-0