Warenkorb
 

Die Kinder Húrins

Vollständige Lesung

(25)
In den Ältesten Tagen Mittelerdes, lange vor dem "Herrn der Ringe", wird Húrin von Morgoth, dem Schwarzen Feind, gefangen genommen und verflucht. Sein tapferer Sohn Túrin nimmt den Kampf gegen die dunkle Macht auf, um seine Famlie zu rächen und einem düsteren Schickal zu entgehen.
Gert Heidenreich liest "Die Kinder Húrins" Wort für Wort: Er erzählt von Orks und Drachen, von Krieg und finsteren Machenschaften, aber auch von Freundschaft und Treue, Mut und Tapferkeit. Erst mit der Stimme Gert Heidenreichs wird die Welt J.R.R. Tolkiens lebendig.

(7 CDs, Laufzeit: 8h)
Portrait
John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein in Südafrika geboren. Sein Vater starb, als er vier Jahre jung war, und so musste seine Mutter ihn und seinen jüngeren Bruder in bescheidenen Verhältnissen in England aufziehen. Früh zeigte sich seine Liebe zu Sprachen. Er erhielt ein Stipendium für das Exeter College in Oxford, wo er 1913 seinen B.A. mit Bravour bestand. In dieser Zeit lernte er Edith Bratt kennen, seine "Luthien", die er am 22. März 1916 heiratete. Das Ehepaar Tolkien hatte vier Kinder: 1917 wurde John geboren, 1920 kam Michael zur Welt. Der Herausgeber der kritischen Werkausgabe seines Vaters, Christopher, wurde 1924 und Nesthäkchen Priscilla 1929 geboren. Tolkiens akademische Laufbahn wurde vom ersten Weltkrieg unterbrochen. Er verlor im Laufe der Schlacht an der Somme binnen eines Tages fast alle seine Freunde. Diese Erfahrung prägte ihn für den Rest seines Lebens. 1919 legte er den M.A. ab, zwei Jahre später wurde er Professor für Englisch an der Universität Leeds, und weitere vier Jahre später wurde ihm der Ruf als Rawlingson Professor für Angelsächsisch ans Pembroke College erteilt. Seine letzte Professur erhälte er als Merton Professor für englische Sprache und Literatur 1945 in Oxford. Tolkien ging 1959 in Ruhestand und war überrascht, welchen Erfolg seine Neuschöpfung einer mythischen Welt hat, die im "Silmarillion", dem "Herrn der Ringe" und dem "Hobbit" Ausdruck findet. Gerade in den Vereinigten Staaten wurde der Brite in den 60ern zum Kultautor. 1971 starb Tolkiens Ehefrau Edith. Für seine herausragende literarische Bedeutung wurde Tolkien 1972 von der Queen geadelt. Am Morgen des 2. September 1973 starb der Schöpfer von Mittelerde in einem Krankenhaus in Bournemouth.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Gert Heidenreich
Anzahl 7
Erscheinungsdatum 19.03.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783867175524
Genre Fantasy
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 483 Minuten
Verkaufsrang 6.008
Hörbuch (CD)
18,29
bisher 23,99

Sie sparen: 23 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Zurück nach Mittelerde..“

Judith Wolf, Thalia-Buchhandlung Münster

Zwei Zeitalter vor dem Herrn der Ringe spielt dieses wunderbare und epische Abenteuer in Mittelerde. Im Silmarillion schon erwähnt, wird die Geschichte von Hurins Kindern nun ausführlicher erzählt.
Einfach grandios gemacht und von Tolkiens Sohn Christopher genial zusammengefügt..!!
Ein muss für jeden Mittelerde-Fan!!
Zwei Zeitalter vor dem Herrn der Ringe spielt dieses wunderbare und epische Abenteuer in Mittelerde. Im Silmarillion schon erwähnt, wird die Geschichte von Hurins Kindern nun ausführlicher erzählt.
Einfach grandios gemacht und von Tolkiens Sohn Christopher genial zusammengefügt..!!
Ein muss für jeden Mittelerde-Fan!!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Sohn Christopher hat das Vermächtnis seines Vaters J.R.R. Tolkien verlegt. Es ist episch, magisch, fantastisch und bringt das Herr-der-Ringe-Gefühl zurück. Sohn Christopher hat das Vermächtnis seines Vaters J.R.R. Tolkien verlegt. Es ist episch, magisch, fantastisch und bringt das Herr-der-Ringe-Gefühl zurück.

„Die Sagenwelt Mittelerdes“

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

John R. Tolkien wurde bekannt mit dem Mythos "Der Herr der Ringe" und durch seine Geschichte "Der Hobbit" Trotz all seinem Ruhm mit diesen zwei sehr bekannten Büchern lag seine besondere Liebe auf der alten Sagenwelt Mittelerdes. Diese Sagenwelt und vergangenen Zeitalter sind es, welche Mittelerde zu dem gemacht haben, als was wir es in seinen Büchern "Der herr der Ringe" und "Der Hobbit" erleben.
In diesem wunderschönen Band "Die Kinder Hurins" tauchen wir ein in die Sagenwelt Mittelerdes. Wir erleben Heldenmut, Tragik, unsterbliche Liebe und eine epische Dimension, so wie sie nur in den Geschichten und Erzählungen Tolkiens vorkommt. Christopher Tolkien hat sich der Mühe unterzogen aus den Notizen seines Vaters einen Teil der Legenden so wie sie John R. Tolkien sie vor sich sah zusammen
zustellen. Vervollständigt werden sie durch die traumhaft schönen und zutreffenden Zeichnungen und Bilder von Alan Lee.
Ein wunderbares Buch für Freunde Mittelerdes und der alten Sagenwelt. Hier findet der Leser alles aus was alte, grosse Geschichten sind.
John R. Tolkien wurde bekannt mit dem Mythos "Der Herr der Ringe" und durch seine Geschichte "Der Hobbit" Trotz all seinem Ruhm mit diesen zwei sehr bekannten Büchern lag seine besondere Liebe auf der alten Sagenwelt Mittelerdes. Diese Sagenwelt und vergangenen Zeitalter sind es, welche Mittelerde zu dem gemacht haben, als was wir es in seinen Büchern "Der herr der Ringe" und "Der Hobbit" erleben.
In diesem wunderschönen Band "Die Kinder Hurins" tauchen wir ein in die Sagenwelt Mittelerdes. Wir erleben Heldenmut, Tragik, unsterbliche Liebe und eine epische Dimension, so wie sie nur in den Geschichten und Erzählungen Tolkiens vorkommt. Christopher Tolkien hat sich der Mühe unterzogen aus den Notizen seines Vaters einen Teil der Legenden so wie sie John R. Tolkien sie vor sich sah zusammen
zustellen. Vervollständigt werden sie durch die traumhaft schönen und zutreffenden Zeichnungen und Bilder von Alan Lee.
Ein wunderbares Buch für Freunde Mittelerdes und der alten Sagenwelt. Hier findet der Leser alles aus was alte, grosse Geschichten sind.

Jan-Philip Christel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Diese Geschichte, die einzeln erschienen ist, spielt auch in Mittelerde. Gut erzählt und mitreißend wird eine weitere Vorgeschichte zu "Herr der Ringe" erzählt. Unbedingt lesen! Diese Geschichte, die einzeln erschienen ist, spielt auch in Mittelerde. Gut erzählt und mitreißend wird eine weitere Vorgeschichte zu "Herr der Ringe" erzählt. Unbedingt lesen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Für alle Fans von Herr der Ringe ein absolutes Muss. Epischer geht es kaum! Für alle Fans von Herr der Ringe ein absolutes Muss. Epischer geht es kaum!

Nicole Treuholz, Thalia-Buchhandlung Wildau

Zwei Zeitalter vor dem "Herr der Ringe" erfahren wir endlich, wer die steinernen Wächter am Anduin sind und wer Saurons Vorbild war. Für Fans! Zwei Zeitalter vor dem "Herr der Ringe" erfahren wir endlich, wer die steinernen Wächter am Anduin sind und wer Saurons Vorbild war. Für Fans!

Woldemar Deines, Thalia-Buchhandlung Worms

Wer sich fragt, was nach dem Herren der Ringe noch so alles passiert, der muss die Kinder Húrins lesen! Und sich zusätzlich über die fabelhaften Illustrationen freuen! Wer sich fragt, was nach dem Herren der Ringe noch so alles passiert, der muss die Kinder Húrins lesen! Und sich zusätzlich über die fabelhaften Illustrationen freuen!

„Auf nach Mittelerde!“

Johanna Siebert, Thalia-Buchhandlung Braunschweig, Schloss-Arkaden

Grade bin ich durch und könnte schon wieder von vorne anfangen! Als riesengroßer Tolkienfan schmachte ich bei jedem seiner Bücher dahin, aber unter den deutschen Veröffentlichungen stellt dieses ein besonderes Schmuckstück dar. Wer den Herrn der Ringe kennt und nun weitere Lektüre von Tolkien sucht, dem möchte ich "Die Kinder Húrins" besonders ans Herz legen. Eine der großen Geschichten des Silmarillions, hervorragend geschrieben, eine wundervolle Abenteuersage wie aus alter Zeit, meisterhaft illustriert von Alan Lee. Abgerundet wird die Geschichte durch ein Glossar, ausführliche Anhänge und Stammbäume. Doch auch, wer das Silmarillion schon kennt: Es lohnt sich, denn so habt ihr diese Geschichte noch nicht gelesen! Grade bin ich durch und könnte schon wieder von vorne anfangen! Als riesengroßer Tolkienfan schmachte ich bei jedem seiner Bücher dahin, aber unter den deutschen Veröffentlichungen stellt dieses ein besonderes Schmuckstück dar. Wer den Herrn der Ringe kennt und nun weitere Lektüre von Tolkien sucht, dem möchte ich "Die Kinder Húrins" besonders ans Herz legen. Eine der großen Geschichten des Silmarillions, hervorragend geschrieben, eine wundervolle Abenteuersage wie aus alter Zeit, meisterhaft illustriert von Alan Lee. Abgerundet wird die Geschichte durch ein Glossar, ausführliche Anhänge und Stammbäume. Doch auch, wer das Silmarillion schon kennt: Es lohnt sich, denn so habt ihr diese Geschichte noch nicht gelesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
20
5
0
0
0

Super Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Wolfsburg am 08.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dies Buch ist es wert zu Kaufen es gibt die Geschichte der Kinder Húrins super wieder auch wenn ich die Geschichte schon aus dem Silmarillion kannte ist sie hier noch mal besser und ausgearbeiteter wieder geben. Ich habe es gerne gelesen und lese es auch gerne immer mal wieder... Dies Buch ist es wert zu Kaufen es gibt die Geschichte der Kinder Húrins super wieder auch wenn ich die Geschichte schon aus dem Silmarillion kannte ist sie hier noch mal besser und ausgearbeiteter wieder geben. Ich habe es gerne gelesen und lese es auch gerne immer mal wieder darüber hinaus es auch gut dafür da etwas mal nachzuschlagen wenn man in einer Diskussion mit anderen Tolkien Fans ist.

Mega
von einer Kundin/einem Kunden aus Eichen am 22.02.2017

Für jeden Tolkien-Fan & alle die es noch werden wollen sehr empfehlenswert! Dazu noch das passende Buch und verregnete Tage sind perfekt!! :-)

Es lohnt sich vor allem für Liebhaber tragischer Liebesgeschichten und großer Worte.
von Lisa Laqua M. A. aus Berlin am 12.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zum 125. Geburstag des Meisters (3. Januar) stelle ich nun etwas verspätet mein bisheriges Lieblingsbuch vor, welches wunderschöne Zeichnungen von Alan Lee enthält. Für mich ist es immer einer große Freude, wenn Christopher Tolkien weitere Geschichten seines Vaters gebündelt heraus bringt. Die Geschichte über die Kinder Húrins steckt voller Liebe... Zum 125. Geburstag des Meisters (3. Januar) stelle ich nun etwas verspätet mein bisheriges Lieblingsbuch vor, welches wunderschöne Zeichnungen von Alan Lee enthält. Für mich ist es immer einer große Freude, wenn Christopher Tolkien weitere Geschichten seines Vaters gebündelt heraus bringt. Die Geschichte über die Kinder Húrins steckt voller Liebe und Leidenschaft, jedoch auch voller Neid und Unglück. Der Protagonist Túrins entführt uns in die Welt von Mittelerde. Der bei Elben aufwachsende Königssohn rennt mit wehenden Fahnen in sein eigenes Unglück. Er lernt auf tragische Art und Weise, dass Liebe keine Grenzen kennt und das Schicksal nicht ausgetrickst werden kann. Tolkiens meisterhafte und traurige Geschichte über das Finden und Gefundenwerden passt in die gesamte Geschichte Mittelerdes. Es gibt ein Wiedersehen mit Elben, Zwergen und großen Persönlichkeiten. Auch Gestalten aus noch kommenden Ablegern des großen Tolkien-Universums treten am Rande auf. (Auf diese Geschichte, die dieses Jahr erscheinen wird, bin ich auch sehr gespannt.) Zum Schluss kann ich nur noch betonen, dass dieses Buch sehr lesenswert ist, auch wenn der Anfang etwas kniffelig und unüberschaubar ist. Es lohnt sich vor allem für Liebhaber tragischer Liebesgeschichten und großer Worte. Die vielen schönen Zeichnungen von Alan Lee erschaffen dazu eine tolle Athmosphäre, die zum Träumen einlädt. Originalbeitrag bei: quatspreche.wordpress.com