Warenkorb
 

McCourt, F: Asche meiner Mutter/2 CDs

Hörspiel

(25)
Frank McCourt erzählt die Geschichte seiner Kindheit in Irland. Eine Kindheit
in bitterer Armut, geprägt durch den arbeitslosen und alkoholabhängigen
Vater, die bettelnde Mutter und immer wieder Kindstode und Krankheiten.
Frank schafft es trotz all dieser Widrigkeiten, seinem Traum vom gelobten
Land Amerika immer näher zu kommen, ohne dabei seinen Humor zu verlieren.
Poetisch und ergreifend fängt Regisseur Axel Pleuser ("Das zweite Königreich")
im Hörspiel das Irland der 1930er und 1940er Jahre ein. Harry Rowohlt leiht
Frank McCourt als Erzähler seine Stimme und Jele Brückner als Mutter Angela
klingt zerbrechlich und sensibel zugleich.

(2 CDs, Laufzeit: 2h)

Portrait
Frank McCourt wurde 1930 in Brooklyn in New York als Kind irischer Einwanderer geboren, wuchs
in Limerick in Irland auf und kehrte 1949 nach Amerika zurück. Dreißig Jahre lang unterrichtete er an New Yorker High Schools. Für sein erstes Buch Die Asche meiner Mutter, 1996 erschienen, erhielt er den Pulitzer-Preis, den National Book Critics Circle Award und den L.A. Times Book Award. 1999 startete die Verfilmung mit Emily Watson als Mutter Angela in den Kinos. Im Juli 2009 starb
Frank McCourt in New York.

'Harry Rowohlt, geboren 1945 in Hamburg 13, lebt in Hamburg Eppendorf': So lautete lange Zeit die einzige autorisierte Kurzvita des Autors. Dennoch soll hier angeführt sein, dass er in Hamburg aufwuchs und zunächst eine Lehre als Verlagsbuchhändler absolvierte. Von 1971 an arbeitet er als Übersetzer, Vortragskünstler, Verfasser der Kolumne "Pooh's Corner" in der "Zeit" sowie als Darsteller des Penners Harry in der Serie "Lindenstraße". Harry Rowohlt wurde mehrfach für seine Übersetzungsarbeit ausgezeichnet. Im Hörverlag ist er in den Hörspielen "Unter dem Milchwald" von Dylan Thomas und "Die Asche meiner Mutter" von Frank McCourt zu hören; außerdem las er Texte aus dem Essayband "Denken wir uns" seines Freundes Robert Gernhardt. 2015 verstarb Harry Rowohlt im Alter von 70 Jahren.

Hanns Jörg Krumpholz wurde 1962 in Bonn geboren. Nach der Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart war er u. a. in Heidelberg, Zürich, Stuttgart und Bonn engagiert und wirkte z. B. in den TV-Serien "Tatort" (1995), "Balko" (1995) und "Die Wache" (1999) mit. Neben seiner schauspielerischen Tätigkeit inszenierte er sein Stück "Sechzehn im Sommer" (2005) für das Staatstheater Wiesbaden. Krumpholz gehört zum Schauspielensemble des Wiesbadener Staatstheaters und lebt in Wiesbaden. Zuletzt wirkte er mit Hörspiel "Die Asche meiner Mutter" (2008) von Frank McCourt.

Ernst-August Schepmann studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und spielte danach fünfzig Jahre lang an diversen Theatern in Wiesbaden, Frankfurt, Stuttgart, Hannover, München, Berlin, Wien und zuletzt in Köln. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler war und ist er ein begeisterter (Rundfunk-)Sprecher, der schon in vielen Hörspielen und Lesungen mit seiner Sprechkunst überzeugen konnte.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Harry Rowohlt, Jele Brückner, Hanns Jörg Krumpholz, Ernst-August Schepmann
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 22.01.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783867175821
Verlag DHV Der Hoerverlag
Originaltitel Angela's Ashes
Spieldauer 125 Minuten
Verkaufsrang 9.081
Hörbuch (CD)
8,69
bisher 9,99

Sie sparen: 13 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Der Autor schreibt über seine Kindheit in Irland, die schwer war. Aber trotz allem lässt er die schönen Momente nicht unter den Tisch fallen. Klasse Buch! Der Autor schreibt über seine Kindheit in Irland, die schwer war. Aber trotz allem lässt er die schönen Momente nicht unter den Tisch fallen. Klasse Buch!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein absoluter Klassiker! Grandios geschrieben. Erschütternd, aber auch faszinierend. Muss man gelesen haben. Ein absoluter Klassiker! Grandios geschrieben. Erschütternd, aber auch faszinierend. Muss man gelesen haben.

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Familienschicksal im irischen Elend. Fesselnd und doch nicht ohne Hoffnung. Familienschicksal im irischen Elend. Fesselnd und doch nicht ohne Hoffnung.

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Eine irische Jugend in Armut, Dreck und Arbeit. Grandios erzählt, neben der schlimmen Geschichte blitzt auch irischer Humor auf. Eine irische Jugend in Armut, Dreck und Arbeit. Grandios erzählt, neben der schlimmen Geschichte blitzt auch irischer Humor auf.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein tolles Buch! Der biografische Roman verbindet gekonnt historische Darstellung mit gefühlvoller Familiengeschichte. Nicht einfach aber mit Herz für die Figuren geschrieben. Ein tolles Buch! Der biografische Roman verbindet gekonnt historische Darstellung mit gefühlvoller Familiengeschichte. Nicht einfach aber mit Herz für die Figuren geschrieben.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Autobiographischer Roman mit viel Seele. Die verzweifelt-bedrückenden Lebensumstände werden so bildhaft geschildert, dass der Leser vermeintlich dabei ist. Ein imponierendes Buch. Autobiographischer Roman mit viel Seele. Die verzweifelt-bedrückenden Lebensumstände werden so bildhaft geschildert, dass der Leser vermeintlich dabei ist. Ein imponierendes Buch.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Es ist kaum zu fassen, dass aus diesem Elend und dieser Armut ein so faszinierendes Buch entstanden ist. Es ist kaum zu fassen, dass aus diesem Elend und dieser Armut ein so faszinierendes Buch entstanden ist.

Pascal Endres, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Die Geschichte der irischen Auswanderer, die aber auch wieder zurück kehrten. Sehr intensiv. Die Geschichte der irischen Auswanderer, die aber auch wieder zurück kehrten. Sehr intensiv.

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Geschenkausgabe des auf Tatsachen beruhenden Romans Geschenkausgabe des auf Tatsachen beruhenden Romans

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
20
1
3
0
1

Wunderbar trauriges, hoffnungsvolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Gießen am 16.05.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eines dieser Bücher, welches mich auch noch nach vielen Jahren nicht loslässt und ich immer wieder an diese Perle von Buch zurückdenke. Am faszinierendsten ist, wie McCourt auch die allerschlimmsten und traurigsten Momente doch immer wieder mit einer leisen Prise Humor und vor allem Hoffnung umzulenken vermag. Egal, welche... Eines dieser Bücher, welches mich auch noch nach vielen Jahren nicht loslässt und ich immer wieder an diese Perle von Buch zurückdenke. Am faszinierendsten ist, wie McCourt auch die allerschlimmsten und traurigsten Momente doch immer wieder mit einer leisen Prise Humor und vor allem Hoffnung umzulenken vermag. Egal, welche Steine ihm in den Weg gelegt wurden (nicht wenige!), es wird immer auch ein heller Streifen am Ende des dunklen Tunnels beschrieben. Dementsprechend zeigt dieses autobiographische Werk auf, dass man auch in den schlimmsten Phasen nicht den Kopf hängen lassen sollte und sich vor allem auch nicht selbst immer allzu ernst nehmen darf. Davon abgesehen ist McCourts Sprachr und Stil unverwechselbar und gut, dass man sich umso tiefer in diese Geschichte hineinversetzen kann.

schwieriger Stoff
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine wunderbar geschriebene Biografie, aber unendlich schwer zu verdauen, zum Teil musste ich das Buch weglegen, weil ich es nicht mehr ertragen konnte, weiterzulesen. Sicher nichts für einen entspannenden Abend, aber manchmal notwendig, um zu sehen, wie gut es uns eigentlich geht.

von einer Kundin/einem Kunden aus Schweinfurt am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Super spannend geschrieben und erschütternd zugleich. Tragisch, traurig und bewegend. Lesen !