Warenkorb
 

Eine Nacht in Casablanca

(1)
In einem Hotel in Casablanca liegt ein Nazi-Schatz versteckt. Ihn außer Landes zu bringen ist unmöglich, solange man nicht das Hotel in der Hand hat. Auf dem Weg dorthin meucheln abgefeimte Nazi-Spione mehrere Geschäftsführer des Hauses - bis Groucho Marx dieser Stelle übernimmt. Er weiß nichts vom Schatz, nichts von den Nazis. Immerhin, er weiß, wo die Hotelbar ist. Unweigerlich wird er mit seinen Brüdern Harpo und Chico zum Stolperstein für die Finsterlinge. Denn beim Harfespielen entdeckt Harpo den Schatz... Sie gelten als die Anarchisten der Filmgeschichte. Ihre Filme begeisterten Millionen, und auch heute existieren noch Hunderte von Fanclubs in aller Welt, die ihre Idole vergöttern. Die Marx-Brothers, denen jede noch so "heilige Kuh" einen Sketch wert war, haben sich seit den 30er Jahren einen festen Stammplatz unter den großen Kino-Komikern erobert. In ihren insgesamt 14 Filmen führt das Chaos von der ersten bis zu letzten Klappe eisern das Zepter, frönte man doch ungehemmt, aber meisterhaft, der Kunst der spontanen Improvisation. Unvergessen bis heute Grouchos aufgemalter Schnurrbart, seine ewige Zigarre, unerreicht sein explosiver Sprachwitz, mit dem er alles und jeden ad absurdum führt. Die Marx-Brothers im Film: Eine ununterbrochene Attacke auf die Lachmuskeln.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 26.02.2010
Regisseur Archie L. Mayo
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4250128406222
Genre Komödie
Studio Lighthouse Home Entertainment Vertriebs GmbH & Co. KG
Originaltitel A Night in Casablanca
Spieldauer 81 Minuten
Bildformat 4:3 (1,37:1)
Tonformat Deutsch: DD 2.0, Englisch: DD 2.0
Verkaufsrang 8.974
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Unbekannte Lieferzeit
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Chaos in Casablanca“

D. Fried, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Schon der dritte Manager des Hotels ‚Casablanca’ in Casablanca fällt einem Mordanschlag zum Opfer. Da es keine weiteren (willigen) Kandidaten für den Posten gibt, engagiert man einfach den windigen Direktor eines entfernten Wüstenhotels: Ronald Kornblow (in der deutschen Tonfassung: Hühnerpuster). Dieser sorgt nach seinem Eintreffen durch seine unberechenbaren Methoden sogleich für Unruhe und Chaos im Hotel und unter den Gästen, das durch die beiden Tunichtgute Corbaccio und Rusty noch verstärkt wird. Dabei stehen die Drei einer Gruppe Nazispione im Weg, die versuchen, einen im Hotel versteckten Schatz unbemerkt abzutransportieren. Doch der stumme (und dumme) Rusty entdeckt den Schatz und so nimmt die Jagd immer groteskere Züge an, bevor den üblen Schergen das Handwerk gelegt werden kann. +++ Die ‚Marx Brothers’ (hier die drei verbliebenen Brüder: Groucho, Chico und Harpo) zählen mit ihrer unnachahmlichen Art, Chaos und Anarchie zu verbreiten, zu den großen Komikertruppen der amerikanischen Filmgeschichte. Diesmal ziehen sie über das Genre des Spionagefilms her, mit einigen Anlehnungen an den Klassiker „Casablanca“. Doch die Handlung ist mehr als eine plumpe Parodie und bietet den Hintergrund für einige wirklich gute Szenen (z.B. Grouchos Versuch eines intimen Tête-à-tête oder das Kofferpacken der Nazis). Mit ihrem zwölften und vorletzten Film trumpfen die Marx-Brothers, nach mehreren eher mittelmäßigen Filmen und fünfjähriger Pause, noch einmal richtig auf. +++ Die DVD bietet natürlich auch die Gelegenheit, die Späße in der amerikanischen Originalfassung zu sehen, und das beiliegende Booklet ist höchst informativ. +++ ‚Marxismus’-Klassiker! Schon der dritte Manager des Hotels ‚Casablanca’ in Casablanca fällt einem Mordanschlag zum Opfer. Da es keine weiteren (willigen) Kandidaten für den Posten gibt, engagiert man einfach den windigen Direktor eines entfernten Wüstenhotels: Ronald Kornblow (in der deutschen Tonfassung: Hühnerpuster). Dieser sorgt nach seinem Eintreffen durch seine unberechenbaren Methoden sogleich für Unruhe und Chaos im Hotel und unter den Gästen, das durch die beiden Tunichtgute Corbaccio und Rusty noch verstärkt wird. Dabei stehen die Drei einer Gruppe Nazispione im Weg, die versuchen, einen im Hotel versteckten Schatz unbemerkt abzutransportieren. Doch der stumme (und dumme) Rusty entdeckt den Schatz und so nimmt die Jagd immer groteskere Züge an, bevor den üblen Schergen das Handwerk gelegt werden kann. +++ Die ‚Marx Brothers’ (hier die drei verbliebenen Brüder: Groucho, Chico und Harpo) zählen mit ihrer unnachahmlichen Art, Chaos und Anarchie zu verbreiten, zu den großen Komikertruppen der amerikanischen Filmgeschichte. Diesmal ziehen sie über das Genre des Spionagefilms her, mit einigen Anlehnungen an den Klassiker „Casablanca“. Doch die Handlung ist mehr als eine plumpe Parodie und bietet den Hintergrund für einige wirklich gute Szenen (z.B. Grouchos Versuch eines intimen Tête-à-tête oder das Kofferpacken der Nazis). Mit ihrem zwölften und vorletzten Film trumpfen die Marx-Brothers, nach mehreren eher mittelmäßigen Filmen und fünfjähriger Pause, noch einmal richtig auf. +++ Die DVD bietet natürlich auch die Gelegenheit, die Späße in der amerikanischen Originalfassung zu sehen, und das beiliegende Booklet ist höchst informativ. +++ ‚Marxismus’-Klassiker!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0