Meine Filiale

Der Goalie bin ig

Roman

edition spoken script Band 4

Pedro Lenz

(1)
Buch (Taschenbuch, Deutsch)
Buch (Taschenbuch, Deutsch)
25,00
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Der erste Roman von Pedro Lenz! In 'Der Goalie bin ig' hält ein Ich-Erzähler Rück-schau auf ein verlorenes Paradies. Der 'Goalie', ein Süchtiger aus einem Dorf im Mittelland, erzählt in Umgangssprache von seiner Lebenswelt in den 80er-Jahren. Seine Sicht auf die Umgebung ist getrübt vom Wunsch, sein bisheriges Leben schönzureden. Nach einer Gefängnisstrafe versucht er wieder im Alltag Fuss zu fassen, findet eine Gelegenheitsarbeit, verliebt sich in eine Serviererin und reist mit der Ange-beteten nach Spanien – und trotzdem holen ihn die alten Geschichten immer wieder ein. Lenz gelingt ein berührendes Porträt des 'Goalies' und einer kleinen, uns wenig bekannten Welt mitten in der Schweiz. Doch da die grosse Welt aus lauter kleinen Räumen besteht, haben wir es hier zweifellos mit Weltliteratur zu tun.

Pedro Lenz, geboren 1965, lebt als freier Autor und Kolumnist in Bern. Mitglied des Spoken-Word-Ensembles 'Bern ist überall'. Aktuelle CDs im Verlag Der gesunde Menschenversand: 'Angeri näh Ruschgift', 'I wott nüt gseit ha'.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Matthias Burki, Ursina Greuel, Daniel Rothenbühler
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 02.04.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-905825-17-6
Verlag Der gesunde Menschenversand
Maße (L/B/H) 18/13,4/2 cm
Gewicht 224 g
Auflage 8. Auflage

Weitere Bände von edition spoken script

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein Schelmenroman in schweizer Mundart
von einer Kundin/einem Kunden am 03.03.2012

Als Ostschweizerin einen berndeutschen Roman zu lesen, klingt mutiger als es eigentlich ist. Zu Anfang brauchte ich einige Seiten um mich an Lenz's Sprache zu gewöhnen, was aber mehr daran lag, dass ich noch nie ein Buch auf Mundart geschweige auf Berndeutsch gelesen habe. Mit jeder Seite ist mir die Hauptfiger "der Goalie" m... Als Ostschweizerin einen berndeutschen Roman zu lesen, klingt mutiger als es eigentlich ist. Zu Anfang brauchte ich einige Seiten um mich an Lenz's Sprache zu gewöhnen, was aber mehr daran lag, dass ich noch nie ein Buch auf Mundart geschweige auf Berndeutsch gelesen habe. Mit jeder Seite ist mir die Hauptfiger "der Goalie" mehr ans Herz gewachsen. Zwar ist er ein ausgwachsener "Laberi", aber sein grosses Herz und seine Art haben mich sehr berührt. Ich kann dieses Buch all jenen empfehlen, die literarisch gerne mal was Neues wagen. Meinerseits konnte ich mir das gelegentliche Schmunzeln und Lachen nicht verkneifen und teilweise habe ich mit dem Protagonisten mitgefühlt und gelitten.


  • Artikelbild-0