Warenkorb
 

Once

(20)
Jeden Tag steht er mit seiner Gitarre in der Fußgängerzone Dublins. Der talentierte Straßenmusiker träumt von der großen Karriere, doch weil der Durchbruch auf sich warten lässt, repariert er Staubsauger im Geschäft seines Vaters. Eines Tages spricht ihn eine junge Pianistin an, die in den Straßen Blumen verkauft. Ihr gefallen seine Lieder und sie hat einen kaputten Staubsauger. In einem Klaviergeschäft singen die beiden zum ersten Mal gemeinsam - der Beginn einer bezaubernden, aber unmöglichen Liebesgeschichte...
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 04.03.2010
Regisseur John Carney
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680049595
Genre Drama/Romanze/Musikfilm
Studio Arthaus
Spieldauer 83 Minuten
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Englisch: DD 2.0 Stereo, Deutsch: DD 5.1
Verkaufsrang 2.451
Produktionsjahr 2006
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Oh, broken-hearted hoover fixer sucker guy...“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg

Zwei namenlose Musiker, verkörpert von Glen Hansard und Marketa Irglova, treffen sich auf der Dubliner Grafton Street, musizieren gemeinsam und lernen sich zu lieben - viel mehr Handlung braucht dieses filmische Kleinod nicht, um eine ganz spezielle Faszination auf den Zuschauer auszustrahlen. Dafür hat "Once" einen besonders tollen Soundtrack zu bieten, speziell der Moment, in dem die beiden in einem Musikaliengeschäft mit Klavier und Gitarre "Falling Slowly" singen, ist pure Magie!
Ich kann es zwar durchaus verstehen, wenn so mancher "Once" etwas langweilig findet, immerhin ist er kein spektakulärer Film. Wer aber "Before Sunrise" und seine Nachfolger mochte und realistische Liebesgeschichten ohne Hollywood-Kitsch zu schätzen weiß, für den ist "Once" vielleicht eine kleine Offenbarung.
Zwei namenlose Musiker, verkörpert von Glen Hansard und Marketa Irglova, treffen sich auf der Dubliner Grafton Street, musizieren gemeinsam und lernen sich zu lieben - viel mehr Handlung braucht dieses filmische Kleinod nicht, um eine ganz spezielle Faszination auf den Zuschauer auszustrahlen. Dafür hat "Once" einen besonders tollen Soundtrack zu bieten, speziell der Moment, in dem die beiden in einem Musikaliengeschäft mit Klavier und Gitarre "Falling Slowly" singen, ist pure Magie!
Ich kann es zwar durchaus verstehen, wenn so mancher "Once" etwas langweilig findet, immerhin ist er kein spektakulärer Film. Wer aber "Before Sunrise" und seine Nachfolger mochte und realistische Liebesgeschichten ohne Hollywood-Kitsch zu schätzen weiß, für den ist "Once" vielleicht eine kleine Offenbarung.

„Once“

Markus Book, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Ein sensationeller Film! Ohne großes Brimborium wird eine glaubwürdige Geschichte mit tollen Figuren erzählt, die einem sofort ans Herz wachsen. Das "Salz in der Suppe" ist dabei die großartige Musik (von den Hauptdarstellern selbst geschrieben/ vorgetragen), die diverse Gänsehautmomente hervorruft. Wer sich auch nur ansatzweise für das Singer/Songwriter-Genre interessiert, wird von "Once" begeistert sein. Nicht nur einmal. :) Ein sensationeller Film! Ohne großes Brimborium wird eine glaubwürdige Geschichte mit tollen Figuren erzählt, die einem sofort ans Herz wachsen. Das "Salz in der Suppe" ist dabei die großartige Musik (von den Hauptdarstellern selbst geschrieben/ vorgetragen), die diverse Gänsehautmomente hervorruft. Wer sich auch nur ansatzweise für das Singer/Songwriter-Genre interessiert, wird von "Once" begeistert sein. Nicht nur einmal. :)

„Ganz groß, obwohl kleine Produktion“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Dieser Film ist einfach großartig! Ein Straßenmusiker, der im Geschäft seines Vaters sonst Staubsauger repariert und eine junge Pianistin, die Blumen verkauft, treffen sich. Es ist eine Liebesgeschichte, aber hauptsächlich geht es um Musik! Ein wundervoller Soundtrack, der von dem oscarprämierten Lied "Falling slowly" gekrönt wird. Wenn die beiden in einem kleinen Musikgeschäft dieses Lied spielen, möchte man selbst sofort ein Instrument lernen. Bei diesem gelungenen Film merkt man einfach, es muss nicht immer wie Hollywood sein. Dieser Film ist einfach großartig! Ein Straßenmusiker, der im Geschäft seines Vaters sonst Staubsauger repariert und eine junge Pianistin, die Blumen verkauft, treffen sich. Es ist eine Liebesgeschichte, aber hauptsächlich geht es um Musik! Ein wundervoller Soundtrack, der von dem oscarprämierten Lied "Falling slowly" gekrönt wird. Wenn die beiden in einem kleinen Musikgeschäft dieses Lied spielen, möchte man selbst sofort ein Instrument lernen. Bei diesem gelungenen Film merkt man einfach, es muss nicht immer wie Hollywood sein.

„Wie schön!!“

Alexandra Herrmann, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Aufmerksam geworden duch die Musik, habe ich
endlich den Film gesehen und finde ihn einfach wunderschön. Ganz ohne Special Effects lebt er mit und durch die Musik.
Vielen Dank, Jörg!
Aufmerksam geworden duch die Musik, habe ich
endlich den Film gesehen und finde ihn einfach wunderschön. Ganz ohne Special Effects lebt er mit und durch die Musik.
Vielen Dank, Jörg!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
17
3
0
0
0

Ein großartiger Soundtrack
von Luna Thalmann aus Münster am 24.04.2012

ONCE upon a time - Es war einmal ein irischer Gitarrist der sich nachts als Straßenmusiker durchschlug und tagsüber Staubsauger reparierte. Er sehnte sich nach Ruhm und klingelnden Kassen. Da traf er eine ebenso arme wie talentierte Pianistin. Wer hier eine klassische Liebesgeschichte erwartet, wird schnell zu verstehen bekommen,... ONCE upon a time - Es war einmal ein irischer Gitarrist der sich nachts als Straßenmusiker durchschlug und tagsüber Staubsauger reparierte. Er sehnte sich nach Ruhm und klingelnden Kassen. Da traf er eine ebenso arme wie talentierte Pianistin. Wer hier eine klassische Liebesgeschichte erwartet, wird schnell zu verstehen bekommen, dass sich das Leben an keine Drehbücher hält. Tiefe Gefühle streifen nur selten und meist musikalisch die Oberfläche der Charaktere. Die realitätsnahe Geschichte wird durch die außergewöhnliche Kameraführung unterstrichen. Ein Film der anderen Art und vor allem eine Liebeserklärung an die Musik.

Toller Musikfilm
von einer Kundin/einem Kunden am 29.11.2011

Super Film für alle, denen die Filmmusik ebenso wichtig ist wie die Handlung. Absolut bewegende Story. Ein Film den man gerne immer wieder anschaut. Top Empfehlung.

Fantastisch!
von Julia Kummer aus Köln am 27.08.2011

In diesen Film habe ich mich verliebt! Ich bekam in von einer lieben Kollegin geschenkt und war bereits beim ersten Ansehen hin und weg. Der Film lebt von seiner Musik. Im Grunde gibt es gar keine Worte, die beschreiben können, was dieser Film im Zuschauer auszulösen vermag. Ich kann... In diesen Film habe ich mich verliebt! Ich bekam in von einer lieben Kollegin geschenkt und war bereits beim ersten Ansehen hin und weg. Der Film lebt von seiner Musik. Im Grunde gibt es gar keine Worte, die beschreiben können, was dieser Film im Zuschauer auszulösen vermag. Ich kann nur jedem empfehlen - ob musikbegeistert oder nicht - sich dieses Werk anzusehen und sich verlieben zu lassen. Wem es genauso geht wie mir, für den besteht außerdem Kaufpflicht für den Soundtrack!