Warenkorb
 

Die leichte kognitive Beeintraechtigung

Epidemiologie, Klinik und Diagnostik eines Risikosyndroms. Vorwort: Sieber, Cornel; Kruse, Andreas

Die leichte kognitive Beeinträchtigung – alles andere als leicht zu nehmen ...

Mit einer Prävalenz von 15–30 % in der älteren Allgemeinbevölkerung ist die leichte kognitive Beeinträchtigung (lkB) ein häufiges Syndrom mit großer gesellschaftspolitischer Relevanz. Die lkB ist mit einem erhöhten Risiko der Demenzentwicklung, insbesondere der Alzheimer-Demenz, assoziiert. Deshalb haben Früherkennung, neue Therapieformen und Prävention in der nationalen und internationalen Diskussion einen hohen Stellenwert.

Was ist typisch für die lkB?
Die leichte kognitive Beeinträchtigung ist charakterisiert durch diskrete, aber konsistent nachweisbare kognitive Defizite. Diese betreffen das episodische Gedächtnis, die Aufmerksamkeit, das praktische Handeln, das abstrakte Denken und die Sprache. Auch affektive Symptome sind häufig und erschweren die Abgrenzung zur Depression.

Was leistet das Buch?
Erstmalig im deutschsprachigen Raum systematisiert das renommierte Autorenteam die verschiedenen Befunde aus der internationalen Forschung und analysiert sie bezüglich ihrer therapeutischen Relevanz. Epidemiologie, Entstehungsmodelle und klinischer Verlauf werden ebenso wie die neuen neurochemischen Biomarker und bildgebenden Verfahren präsentiert.
Die Zusammenschau der vielfältigen Aspekte dieses Syndroms unterstützt alle Berufsgruppen, die mit den betroffenen Patienten arbeiten.
Portrait
Johannes Schröder
Prof. Dr. med., Leiter der Sektion Gerontopsychiatrie mit Station und Gedächtnisambulanz und leitender Oberarzt der Psychiatrischen Klinik, UniversitätsKlinikum Heidelberg.
Stellvertretender Vorsitzender der Ethikkommission. 2008 President elect. International Society for Neuroimaging in Psychiatry.

Johannes Pantel
Prof. Dr. med., Seit 2003 Leiter der Gerontopsychiatrie und Gedächtnisambulanz an der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/M. Kommisarischer Direktor. Seit 2004 Vorsitzender der Alzheimer Gesellschaft Frankfurt. Inhaber des Ignatius-Nascher-Preises der Stadt Wien für Geriatrie und des Lehrpreises der Medizinischn Fakultät Heidelberg.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 19.11.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7945-2656-7
Verlag Schattauer
Maße (L/B/H) 23,8/16,8/1,8 cm
Gewicht 702 g
Abbildungen 2010. mit 30 Abbildungen und 25 Tabellen 240 mm
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
44,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.