Warenkorb
 

Gib mir Liebe 02

Sammelband

(4)
Da Seri die Aufnahmeprüfung für die Risu-ka besteht, kommt sie mit Tamaki in eine Klasse. Und nachdem auch Frau Kujo wieder an die Universität zurückgekehrt ist, scheint das Glück des jungen Paares perfekt. Aber schon ziehen neue dunkle Wolken über den beiden auf: Ein Junge aus Tamakis Dojo macht sich offen an Seri heran, und auch ein neuer Mitschüler scheint nichts Gutes im Schilde zu führen ... Der Bestseller als Sammelband-Edition: Zwei Originalbände in einem Buch!
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 388
Altersempfehlung 15 - 17
Erscheinungsdatum 17.06.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86719-951-3
Verlag Tokyopop GmbH
Maße (L/B/H) 18,6/12,7/3 cm
Gewicht 343 g
Auflage 1
Übersetzer Ninako Takeuchi
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Schulwechsel“

Anneke Ulrich, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Seri ist extra für Tamaki auf die Risu-ka gewechselt, doch dort lauern schon die nächsten Probleme, die die Beziehung gefährden könnten.

Der zweite Sammelband hat sich glücklicherweise gebessert! Die Charaktere wirken nicht mehr ganz so oberflächlich und es gibt mehr fürs Herz und noch mehr Spannung.
Seri ist extra für Tamaki auf die Risu-ka gewechselt, doch dort lauern schon die nächsten Probleme, die die Beziehung gefährden könnten.

Der zweite Sammelband hat sich glücklicherweise gebessert! Die Charaktere wirken nicht mehr ganz so oberflächlich und es gibt mehr fürs Herz und noch mehr Spannung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
1
2
0
1

Richtig schlecht
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 15.12.2015

Band 3 Die Biologielehrerin Frau Kujo möchte Tamaki mit niemanden teilen und versucht ihn umzubringen. Seri greift ein und rettet ihren Freund, woraufhin Frau Kujo ihren Dienst quittiert. Nach einer Woche in einem Trainingslager des Dojos beginnt Seri für die Aufnahmeprüfung der Schule von Tamaki zu lernen, doch auch das... Band 3 Die Biologielehrerin Frau Kujo möchte Tamaki mit niemanden teilen und versucht ihn umzubringen. Seri greift ein und rettet ihren Freund, woraufhin Frau Kujo ihren Dienst quittiert. Nach einer Woche in einem Trainingslager des Dojos beginnt Seri für die Aufnahmeprüfung der Schule von Tamaki zu lernen, doch auch das gestaltet sich nicht einfach, denn die beiden lernen zusammen und können kaum die Finger voneinander lassen. Als sie schließlich in der Schule angenommen wird, trifft Seri auf Kou, der aber alles andere als gute Absichten hat, denn sein Hobby ist es Paare auseinander zu bringen. Ich muss sagen, ich bin schockiert. Noch bekloppter kann die Storyline nicht werden, dachte ich, doch tadaaaaa, Ironie aus, es ist wirklich möglich. Meine Fresse. Nicht nur, dass die beiden Protagonisten quasi auf jeder zweiten Seite miteinander schlafen müssen, es gibt auch noch Lehrer, die versuchen ihre Schüler umzubringen, Mitschüler, die auch nur das eine im Kopf haben und nebenher noch total abgedrehte Teens aus dem Dojo, die sich natürlich auch noch in den Hauptcharakter verlieben müssen. Unreell, obwohl es in einer reellen Welt spielt. Da hat jemand beim Schreiben ganz tief ins Klo gegriffen, ich bin sehr enttäuscht. Schade um das Geld, was der Manga mal gekostet hat. Ich habe auch kaum Hoffnung, dass er noch besser wird. Vor allem könnte ich mich schneppsen, wie unreell die japanische Kultur hier wieder gegeben wird. Japaner sind prüde im Quadrat, da gibts keine Techtelmechtel in der Öffentlichkeit, das ist da verpöhnt. Geschweige denn, dass es in den westlichen Kulturen so wäre, so übertrieben, mit ständigen Vergewaltigungsversuchen etc. Fernab jeglicher Realität. Traurig. Band 4 Tamaki und Seri sind endlich zusammen in einer Klasse, doch Seri scheint sich von einer brenzligen Situation in die Nächste zu manövrieren, denn als sie den Posten des Klassensprechers annimmt läuft sie sofort Kou in die Arme. Dieser fackelt nicht lange und macht sich über Seri her, auch mit Gewalt, während Seri versucht alles wegzulächeln kommt Tamaki der Sache auf die Spur. Oh bitte... ich dachte es geht nicht schlechter, doch je weiter ich diesen Manga lese, desto schlechter wird er. Kou vergewaltigt Seri, genau wie wahrscheinlich andere Mädchen an der Schule und keiner sagt was? Sein Vater der Direktor macht bei sowas auch noch mit und schaut weg? Was ist mit der Autorin bitte nicht richtig? Grottenschlecht! Wieso wird sowas verlegt? Man schämt sich fremd beim lesen. Das hat weder etwas mit Romance zu tun, noch mit sonst irgendwas. Und der Oberknaller des Ganzen, sie wird von Kou vergewaltigt und schläft im Anschluss sofort mit ihrem Freund? Na liebe Autorin... was geht in seinem Hirn vor?

Gib mir Liebe! 3 und 4
von Claudia Mottl aus Steyr am 30.03.2011

3 Seri schafft es im letzten Moment ihren geliebten Tamaki vor Frau Kujo zu retten. Im Wintertrainingslager lernt sie den Karate Schüler Asahi kenne, der Tamaki als Meister bezeichnet und dem Paar keine Ruhe lässt, da es der Meinung ist, Seri sei nicht gut genug für seinen Meister. Doch er verliebt sich... 3 Seri schafft es im letzten Moment ihren geliebten Tamaki vor Frau Kujo zu retten. Im Wintertrainingslager lernt sie den Karate Schüler Asahi kenne, der Tamaki als Meister bezeichnet und dem Paar keine Ruhe lässt, da es der Meinung ist, Seri sei nicht gut genug für seinen Meister. Doch er verliebt sich selbst in sie und versucht erfolglos ihr Herz zu erobern. Im nächsten Schuljahr sollen die Futsu-ka und die Risu-ka räumlich getrennt werden. Um bei Tamaki bleiben zu können muss Seri die Aufnahmeprüfung für die Risu-ka Schule bestehen. Und ein Mitschüler von Tamaki hat es auf nicht gerade positive weise auf Seri abgesehen. 4 Seri wird Klassensprecherin und versucht dieser Position gerecht zu werden. Doch ihr Mitschüler Kou vergreift sich bei ihr bei jeder sich bietenden Gelegenheit und zu Seri`s erschreckend reagiert ihr Körper nicht abweisend. Ganz im Gegenteil! Sie versucht es vor Tamaki, vor Scham, geheim zuhalten, was ihr nicht auf Dauer gelingt. Er versucht sie erfolglos vor Kou zu beschützen bis ihm nur noch eine Möglichkeit bleibt. Tamaki trennt sich von Seri. Sie reagiert geschockt, doch die Hoffnung irgendwann wieder mit ihrem Liebsten zusammen zu sein hält sie aufrecht. Es wird einfach nicht langweilig! Erschütternd, traurig und zum mitfühlen! Kanan Minami ist die beste!!