Meine Filiale

Die rothaarige Schneeprinzessin 02

Sorata Akizuki

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,50
6,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Seit Shirayuki Prinz Zen vom Königreich Clarines begegnet ist, träumt sie davon, an der dortigen Hofapotheke eine Ausbildung zu machen. Doch die Aufnahmeprüfung ist alles andere als leicht! Zum Glück ist Shirayuki blitzgescheit und meistert den Test mit links, nur um kurz darauf ihr ganzes Können unter Beweis stellen zu müssen: Denn auf der Burg Raxd leiden die Soldaten an einer seltsamen Krankheit.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 13 - 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 17.06.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86719-898-1
Reihe Tokyopop Romance
Verlag TokyoPop
Maße (L/B/H) 18,6/12,5/1,8 cm
Gewicht 190 g
Originaltitel Akagami No Shirayukihime
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Thilo Wassmer
Verkaufsrang 41625

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Die Rothaarige Schneeprinzessin
von einer Kundin/einem Kunden am 02.01.2021

Der zweite Band hat mir viel besser gefallen. Die Story lässt sich mehr Zeit und ergibt nun auch mehr Sinn.

Shirayuki zeigt was sie kann
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2011

Nach bestandener Prüfung ist sie Lehrling an der Hofapotheke. Somit ist ihr erstes Vorhaben auch schon geglückt und sie bekommt bald Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Handlung selbst war noch nicht einmal so etwas arg besonderes, mehr wie sie dar gebracht wurde und vor allem die die Figuren mit ihnen vorw... Nach bestandener Prüfung ist sie Lehrling an der Hofapotheke. Somit ist ihr erstes Vorhaben auch schon geglückt und sie bekommt bald Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Handlung selbst war noch nicht einmal so etwas arg besonderes, mehr wie sie dar gebracht wurde und vor allem die die Figuren mit ihnen vorwärts kommen und reifer werden. Vor allem scheinen die meisten wirklich liebenswürdig zu sein. Und gerade als man langsam zu glauben beginnt, in dieser Erzählung sei jede häufiger auftretende wichtigere Person liebenswürdig und nett, taucht jemand aus, der er gar nicht scheint.... Viele Szenen hier zielen auf Gefühl ab, das auch gut dargebracht wird.


  • Artikelbild-0