Warenkorb
 

Last Night in Twisted River

A Novel

(2)
In 1954, in the cookhouse of a logging and sawmill settlement in northern New Hampshire, an anxious twelve-year-old boy mistakes the local constable's girlfriend for a bear. Both the twelve-year-old and his father become fugitives, forced to run from Coos County-to Boston, to southern Vermont, to Toronto-pursued by the implacable constable. Their lone protector is a fiercely libertarian logger, once a river driver, who befriends them.

In a story spanning five decades, Last Night in Twisted River-John Irving's twelfth novel-depicts the recent half-century in the United States as "a living replica of Coos County, where lethal hatreds were generally permitted to run their course.” From the novel's taut opening sentence-"The young Canadian, who could not have been more than fifteen, had hesitated too long”-to its elegiac final chapter, Last Night in Twisted River is written with the historical authenticity and emotional authority of The Cider House Rules and A Prayer for Owen Meany. It is also as violent and disturbing a story as John Irving's breakthrough bestseller, The World According to Garp.

What further distinguishes Last Night in Twisted River is the author's unmistakable voice-the inimitable voice of an accomplished storyteller. Near the end of this moving novel, John Irving writes: "We don't always have a choice how we get to know one another. Sometimes, people fall into our lives cleanly-as if out of the sky, or as if there were a direct flight from Heaven to Earth-the same sudden way we lose people, who once seemed they would always be part of our lives.”

From the Hardcover edition.
Portrait
John Irving has been nominated for a National Book Award three times-winning once, in 1980, for the novel The World According to Garp. In 1992, Mr. Irving was inducted into the National Wrestling Hall of Fame in Stillwater, Oklahoma. In 2000, he won the Oscar for Best Adapted Screenplay for The Cider House Rules-a film with seven Academy Award nominations.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 01.06.2010
Sprache Englisch
ISBN 978-0-345-52377-8
Verlag Random House LCC US
Maße (L/B/H) 17,8/10,8/2,7 cm
Gewicht 296 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Wunderschönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2010
Bewertet: Taschenbuch

Dies war mein erster Irving und mit Sicherheit nicht mein letzter. Irving erschafft in "Last Night in Twisted River" eine Vielzahl an liebenswerten und oft skurillen Charakteren, die einem regelrecht ans Herz wachsen. Abwechselnd absurd-komisch und todtraurig, mit wunderschönen Landschaftsbschreibungen ist dieses Buch ein wahres Meisterwerk. Vor allem die... Dies war mein erster Irving und mit Sicherheit nicht mein letzter. Irving erschafft in "Last Night in Twisted River" eine Vielzahl an liebenswerten und oft skurillen Charakteren, die einem regelrecht ans Herz wachsen. Abwechselnd absurd-komisch und todtraurig, mit wunderschönen Landschaftsbschreibungen ist dieses Buch ein wahres Meisterwerk. Vor allem die Beziehung zwischen Vater und Sohn, deren Beziehung für beide die einzige Konstante im Leben ist, geht einem sehr nahe. Nach den fast 700 Seiten ist man traurig, dass es vorbei ist. Unbedingt lesen!!

Ein schöner Irving
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 05.10.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

John Irving ist seit Jahren einer meiner Lieblingsautoren und durch Bücher wie - Garp und wie er die Welt - sah und - Owen Meany - einmalig. Natürlich gelingt nicht jedes Mal etwas ganz neues und überraschendes und somit ist Last Night in Twisted River ein schöner Irving, mit... John Irving ist seit Jahren einer meiner Lieblingsautoren und durch Bücher wie - Garp und wie er die Welt - sah und - Owen Meany - einmalig. Natürlich gelingt nicht jedes Mal etwas ganz neues und überraschendes und somit ist Last Night in Twisted River ein schöner Irving, mit interessanten Persone, überraschenden Ereignissen und vielen Seiten - schön zu lesen und keine Frage bleibt offen. Viel Spaß beim schmökern.