Warenkorb
 

Theodizee und Tatsachen

Das philosophische Profil der deutschen Aufklärung

Die deutsche Aufklärung tut sich schwer damit, überkommene Argumentationen aufzugeben. Das gilt für Theologie und Metaphysik genauso wie für Politik und Historie. Gerade deshalb gehen aber nicht so viele Argumente verloren, und gerade deshalb kommt man in der deutschen Aufklärung nicht umhin, sich dem Standard auch der überkommenen Argumente anzupassen - im übrigen nicht zum Schaden der Aufklärung. Aber eine solche Anpassung ist doppelgesichtig: Die Kraft der historisch überkommenen Argumentation führt zum beispiellosen Erfolg der Theodizee, aber dieser Erfolg läßt die Folgelasten der rein theologisch-metaphysischen Argumente nur um so deutlicher hervortreten und endet am Ausgang der Aufklärung in der Paralyse der metaphysischen Rationalität, im Verdacht des Nihilismus.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 289
Erscheinungsdatum 25.04.1988
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-28322-6
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 17,7/10,7/1,6 cm
Gewicht 175 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.