Warenkorb
 

Eragon 4 - Das Erbe der Macht

Eragon 4

Eragon 4


Das lang ersehnte, grandiose Finale der Eragon-Saga

Ein schrecklicher Krieg wütet in Alagaësia. Alle Völker haben sich zusammengeschlossen und ziehen in den Kampf gegen Galbatorix, den grausamen Herrscher des Imperiums. Eragon weiß, dass er und Saphira ihm irgendwann gegenüberstehen werden. Treue Gefährten kämpfen an seiner Seite, allen voran die wunderschöne, kluge Elfe Arya. Doch der finstere König ist nahezu unbesiegbar, denn er besitzt die Macht zahlloser Drachen, deren Seelenhort, den Eldunarí, er an sich gerissen hat. Ein neuer Drache und ein neuer Drachenreiter verändern das Kräfteverhältnis. Wird Eragon Galbatorix besiegen können? Oder muss er sich geschlagen geben? Eine Prophezeiung besagt, dass Eragon Alagaësia für immer verlassen wird ...

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 12.12.11
Die Leser weltweit haben ungeduldig auf dieses Buch gewartet. Nun geht der 4. und letzte Band der Weltbestseller-Reihe Eragon mit 750.000 Exemplaren an den Start. Christopher Paolini beschert seinen Lesern wieder einen unverwechselbaren und fesselnden Fantasy-Genuss. Die Eragon-Saga ist ein epochales Fantasy-Großereignis. Eragon und Saphira sind Helden, die man nie wieder vergisst. Als Leser verbündet man sich mit diesen zwei und wird Teil ihrer Gemeinschaft um das Unrecht zu besiegen und dem Guten zum Sieg zu verhelfen. In Das Erbe der Macht müssen die beiden wieder viele Abenteuer bestehen und der Leser lernt viele neue Winkel von Paolinis Welt kennen. 78 Kapitel lang hält er einen in Alagaësia gefangen. Nach Herr der Ringe ist es am Ende wohl das traurigste Ereignis der Fantasy-Literatur, denn: Die 3100 Seiten umfassende Eragon-Saga ist zu Ende. Aber die Geschichte wird immer weiterleben. Eragon gehört jetzt schon zu den großen Klassikern der weltweiten Fantasy-Literatur.
Portrait
Paolini, Christopher
Christopher Paolini hat nie eine öffentliche Schule besucht, sondern wurde von seiner Mutter zu Hause unterrichtet. Als Jugendlicher entdeckt er die Welt der Bücher. Hingerissen verschlingt er J. R. R. Tolkien, Raymond Feist, die nordischen Heldensagen - und erschafft mit 15 Jahren eine ganz eigene, komplexe Fantasy-Welt: Alagaësia. »Eragon« erscheint zunächst im Selbstverlag der Eltern und avanciert durch Mundpropaganda zum heimlichen Bestseller. Durch den Schriftsteller Carl Hiaasen auf das Buch aufmerksam gemacht, veröffentlicht Random House USA im September 2003 die Buchhandelsausgabe, die seitdem alle Rekorde bricht. Heute ist Christopher Paolinis Drachenreitersaga ein echter Klassiker und begeistert immer wieder neue Leser. Er lebt mit seiner Familie in Paradise Valley, Montana.
Zitat
"Abenteuerlich, exotisch und [...] spannend geschrieben."
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 19.11.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-13816-8
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 23,3/15,6/5 cm
Gewicht 1118 g
Originaltitel The Inheritance Cycle # 4
Übersetzer Michaela Link
Verkaufsrang 13.894
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Eragon

  • Band 1

    5750828
    Das Vermächtnis der Drachenreiter / Eragon Bd.1
    von Christopher Paolini
    (145)
    Buch
    25,00
  • Band 2

    6366765
    Der Auftrag des Ältesten / Eragon Bd.2
    von Christopher Paolini
    (95)
    Buch
    19,90
  • Band 3

    15261699
    Eragon 3 - Die Weisheit des Feuers
    von Christopher Paolini
    (80)
    Buch
    24,95
  • Band 4

    19244655
    Eragon 4 - Das Erbe der Macht
    von Christopher Paolini
    (85)
    Buch
    24,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Christopher Paolini liefert ein großartiges Finale ab. Schade das danach die Reihe zu Ende ist! Christopher Paolini liefert ein großartiges Finale ab. Schade das danach die Reihe zu Ende ist!

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein Klassiker in der Fantasy.
Der Abschluss der Eragon Bücher.
In jedem Fall eine lesenswerte Reihe.
Ein Klassiker in der Fantasy.
Der Abschluss der Eragon Bücher.
In jedem Fall eine lesenswerte Reihe.

„Eragon No. 4“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Auch der vierte Teil von Eragon ist mitreißend und ein Herzstück der Jugendfantasy. Selten sind Bücher noch besser, als die ersten Teile einer Reihe ; doch Eragon schafft dies! Auch der vierte Teil von Eragon ist mitreißend und ein Herzstück der Jugendfantasy. Selten sind Bücher noch besser, als die ersten Teile einer Reihe ; doch Eragon schafft dies!

„Was für ein Finale ....“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Wir haben lange darauf warten müssen, aber endlich endlich gibt es das Finale zu Christopher Paolini's Eragon-Saga ... und was für ein Finale!

Da ich keine Geheimnisse verraten möchte, für alle die die Geschichte noch selbst lesen oder hören möchten, verrate ich nur so viel: Es werden viele lose Fäden aus den vorherigen Bänden zusammengeknüpft und fast alles kommt zu einem schlüssigen Ende. Es werden alte Prophezeiungen erfüllt und viele Geheimnisse aufgeklärt und irgendwie kommt alles wie es kommen muss.
Definitiv lesenswert und ein würdiger Abschluss! Aber ich kann mir gut vorstellen, dass man aus dem hier vorgegebenen Stoff neue Geschichten mit liebgewonnen Hauptcharakteren spinnen kann ... wir werdens ja sehen! ;-)
Wir haben lange darauf warten müssen, aber endlich endlich gibt es das Finale zu Christopher Paolini's Eragon-Saga ... und was für ein Finale!

Da ich keine Geheimnisse verraten möchte, für alle die die Geschichte noch selbst lesen oder hören möchten, verrate ich nur so viel: Es werden viele lose Fäden aus den vorherigen Bänden zusammengeknüpft und fast alles kommt zu einem schlüssigen Ende. Es werden alte Prophezeiungen erfüllt und viele Geheimnisse aufgeklärt und irgendwie kommt alles wie es kommen muss.
Definitiv lesenswert und ein würdiger Abschluss! Aber ich kann mir gut vorstellen, dass man aus dem hier vorgegebenen Stoff neue Geschichten mit liebgewonnen Hauptcharakteren spinnen kann ... wir werdens ja sehen! ;-)

Eric Rupprecht, Thalia-Buchhandlung Berlin

Recht zäher Abschluss einer eigentlich starken Fantasyreihe um Eragon und Saphira. Recht zäher Abschluss einer eigentlich starken Fantasyreihe um Eragon und Saphira.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Das ersehnte Finale der "Eragon"-Reihe! Ein packendes Finale, mit einem sehr passenden Ende. Das ersehnte Finale der "Eragon"-Reihe! Ein packendes Finale, mit einem sehr passenden Ende.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Gelungener Abschluss der Reihe! Gelungener Abschluss der Reihe!

Heidi Richter, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Das war also das große Finale - mit einem riesigen Knall endet eine Saga. Abenteuerlich und Faszinierend bis zum Schluss. Das war also das große Finale - mit einem riesigen Knall endet eine Saga. Abenteuerlich und Faszinierend bis zum Schluss.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

ENDLICH! Das lang erwartete Finale einer grandiosen Reihe! ENDLICH! Das lang erwartete Finale einer grandiosen Reihe!

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Der letzte Teil der Eragon-Reihe beantwortet viele Fragen, wirkt jedoch hin und wieder konstruiert und merkwürdig formuliert. Das Ende war für mich etwas enttäuschend. Der letzte Teil der Eragon-Reihe beantwortet viele Fragen, wirkt jedoch hin und wieder konstruiert und merkwürdig formuliert. Das Ende war für mich etwas enttäuschend.

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Ein großartiges Finale! Spannend bis zum Schluss. Ein großartiges Finale! Spannend bis zum Schluss.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Das grandiose Finale einer unglaublich tollen Fantasy-Sage. Nicht nur für Jugendliche! Das grandiose Finale einer unglaublich tollen Fantasy-Sage. Nicht nur für Jugendliche!

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Für die Bücher wäre es besser gewesen, Teil 3 und 4 in einem guten Buch zu vereinen. So bleibt der fade Nachgeschmack, dass eine gute Saga ein nur minder gutes Ende hat. Für die Bücher wäre es besser gewesen, Teil 3 und 4 in einem guten Buch zu vereinen. So bleibt der fade Nachgeschmack, dass eine gute Saga ein nur minder gutes Ende hat.

Angelika Lanaras, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Die letzten Seiten des Buches zu lesen, kam einem wahren Abschied gleich, haben mich die Figuren der Reihe doch viele Jahre begleitet. Spannend war das Finale und gut geschrieben. Die letzten Seiten des Buches zu lesen, kam einem wahren Abschied gleich, haben mich die Figuren der Reihe doch viele Jahre begleitet. Spannend war das Finale und gut geschrieben.

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eragon ist einfach toll. Die Geschichte ist einfach toll und macht so viel Spaß zu lesen. Die ersten Teile waren einfach unglaubliche und auch dieser ist wieder gut. Eragon ist einfach toll. Die Geschichte ist einfach toll und macht so viel Spaß zu lesen. Die ersten Teile waren einfach unglaubliche und auch dieser ist wieder gut.

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Ein krönender Abschluss und genauso spannend wie die anderen Bände! Der Krieg in Alagaësia wütet und nun müssen die Freunde zusammen halten. Sehr zu empfehlen! Ein krönender Abschluss und genauso spannend wie die anderen Bände! Der Krieg in Alagaësia wütet und nun müssen die Freunde zusammen halten. Sehr zu empfehlen!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr spannender und phantasievoller vierter Band der Eragon-Saga. Muss man lesen. Sehr spannender und phantasievoller vierter Band der Eragon-Saga. Muss man lesen.

C. Rebmann, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Teil 4 der Reihe. Teil 4 der Reihe.

„Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Nike, 12 Jahre“

Junge Buchprofis empfehlen, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Zahlreiche Schlachten haben Eragon und Saphira schon gekämpft. Zahlreiche Gegner haben sie bezwungen. Viel Blut ist geflossen. Die Städte, die Eragon zusammen mit den Varden einnimmt, kommen immer näher an Uru’bean heran. Aber auch die Gegner, die sie bezwingen werden stärker.
Auch Roran muss sich beweisen. Er wird nach Aroughs gerufen, um die Lage dort zu retten, doch die Stadt scheint wie eine uneinnehmbare Festung. Nur durch einen ausgeklügelten, aber nicht risikoreichen Plan kann Roran die Stadt einnehmen, jedoch nicht, ohne dass er Verletzungen davon trägt.
Doch hinsichtlich der Macht Galbatorix’ und Murthags ist die Hoffnung auf den Sieg schier unerreichbar. Wird der Felsen von Kuthian Eragon helfen können, wenn er vor den Toren Uru’baens steht und dem dunklen Tyrann Auge in Auge entgegen steht?

Wow. Das ist alles, was ich gedacht habe, als ich das Buch durchgelesen hatte. Der vierte Band der Drachenreiter-Saga von Christopher Paolini ist ein wahres Meisterstück. Ich habe dieses Buch verschlungen, wie ich es auch bei den anderen drei Eragon-Bänden gemacht habe. Stilistisch ist das Buch echt gut, denn Paolini hat sich in die Figuren hineinversetzt und sich wirklich Gedanken gemacht. Die Wortwahl hat sich seit dem ersten Band verändert, aber trotzdem ist die Art zu schreiben immer noch sehr gut.
Die Geschichte ist gut, weil sie einfach spannend ist und gut verständlich. Es werden also keine völlig abwegigen Dinge beschrieben, aber es wird nicht nur das beschrieben, was wirklich für den Verlauf den Romans wichtig ist. Die Kapitel beschreiben auch, was andere Personen machen und es steht nicht immer nur Eragon im Mittelpunkt, sondern auch mal Roran und andere.
Es empfiehlt sich jedoch, alle vorherigen Bände gelesen zu haben, denn es wird viel auf die Bände I-III angespielt.
Mein Fazit: Ein sehr gutes Buch, super Story, spannend und einfach klasse.
Zahlreiche Schlachten haben Eragon und Saphira schon gekämpft. Zahlreiche Gegner haben sie bezwungen. Viel Blut ist geflossen. Die Städte, die Eragon zusammen mit den Varden einnimmt, kommen immer näher an Uru’bean heran. Aber auch die Gegner, die sie bezwingen werden stärker.
Auch Roran muss sich beweisen. Er wird nach Aroughs gerufen, um die Lage dort zu retten, doch die Stadt scheint wie eine uneinnehmbare Festung. Nur durch einen ausgeklügelten, aber nicht risikoreichen Plan kann Roran die Stadt einnehmen, jedoch nicht, ohne dass er Verletzungen davon trägt.
Doch hinsichtlich der Macht Galbatorix’ und Murthags ist die Hoffnung auf den Sieg schier unerreichbar. Wird der Felsen von Kuthian Eragon helfen können, wenn er vor den Toren Uru’baens steht und dem dunklen Tyrann Auge in Auge entgegen steht?

Wow. Das ist alles, was ich gedacht habe, als ich das Buch durchgelesen hatte. Der vierte Band der Drachenreiter-Saga von Christopher Paolini ist ein wahres Meisterstück. Ich habe dieses Buch verschlungen, wie ich es auch bei den anderen drei Eragon-Bänden gemacht habe. Stilistisch ist das Buch echt gut, denn Paolini hat sich in die Figuren hineinversetzt und sich wirklich Gedanken gemacht. Die Wortwahl hat sich seit dem ersten Band verändert, aber trotzdem ist die Art zu schreiben immer noch sehr gut.
Die Geschichte ist gut, weil sie einfach spannend ist und gut verständlich. Es werden also keine völlig abwegigen Dinge beschrieben, aber es wird nicht nur das beschrieben, was wirklich für den Verlauf den Romans wichtig ist. Die Kapitel beschreiben auch, was andere Personen machen und es steht nicht immer nur Eragon im Mittelpunkt, sondern auch mal Roran und andere.
Es empfiehlt sich jedoch, alle vorherigen Bände gelesen zu haben, denn es wird viel auf die Bände I-III angespielt.
Mein Fazit: Ein sehr gutes Buch, super Story, spannend und einfach klasse.

„Der letzte Triumph“

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Endlich ist es soweit. Eragon und seine Freunde stehen Galbatorix gegenüber.Obwohl es ihnen gelang,neue Verbündete zu gewinnen, müssen sie sich diesem finsteren Herrscher nun wohl doch beugen.Schließlich zwingt er sie mit all der Magiemacht dazu und verhindert, dass sie ihrerseits Magie einsetzen können. Doch ein ungeahnter Verbündeter und eine aus der Verzeiflung heraus geborene letzte Idee von Eragon setzen ungeahnte Kräfte frei.Wer wird triumphieren? Spannung pur, von der ersten bis zur letzten Seite.Verzweiflung,Mut und Zuversicht,aber auch kleinere Streitigkeiten untereinander lassen es nicht zu,das man dieses Buch aus der Hand legen möchte,bevor man das wahre Ende nicht kennt.
Es ist doch das Ende?
Endlich ist es soweit. Eragon und seine Freunde stehen Galbatorix gegenüber.Obwohl es ihnen gelang,neue Verbündete zu gewinnen, müssen sie sich diesem finsteren Herrscher nun wohl doch beugen.Schließlich zwingt er sie mit all der Magiemacht dazu und verhindert, dass sie ihrerseits Magie einsetzen können. Doch ein ungeahnter Verbündeter und eine aus der Verzeiflung heraus geborene letzte Idee von Eragon setzen ungeahnte Kräfte frei.Wer wird triumphieren? Spannung pur, von der ersten bis zur letzten Seite.Verzweiflung,Mut und Zuversicht,aber auch kleinere Streitigkeiten untereinander lassen es nicht zu,das man dieses Buch aus der Hand legen möchte,bevor man das wahre Ende nicht kennt.
Es ist doch das Ende?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
85 Bewertungen
Übersicht
70
7
6
1
1

Absolut gelungener Abschluss der Tetralogie
von Sandra8811 aus Oberbayern - Chiemgau am 03.02.2019

Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Die ersten drei Teile fand ich super und nun musste ich endlich wissen, wie die Story beendet wird. Cover: Wie auch bei den vorherigen Bänden ist auch hier wieder ein Drache abgebildet. Ich liebe die Covergestaltung der Serie, die Drachen wirken anmutig und mächtig.... Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Die ersten drei Teile fand ich super und nun musste ich endlich wissen, wie die Story beendet wird. Cover: Wie auch bei den vorherigen Bänden ist auch hier wieder ein Drache abgebildet. Ich liebe die Covergestaltung der Serie, die Drachen wirken anmutig und mächtig. Der goldene Schriftzug verleiht dem ganzen etwas Edles. Inhalt: Noch immer herrscht Krieg in Alagaësia. Die Varden ziehen mit ihren Verbündeten immer weiter Richtung Urû’baen um Galbatorix zu stürzen. Können Sie es schaffen? Was für Möglichkeiten haben Eragon und Saphira noch, um sich gegen Galbatorix durchzusetzen? Handlung und Thematik: Wie in Band 3 war auch dieser anfangs wieder sehr kriegslastig. Allerdings passierte noch so viel mehr, dass ich es gar nicht so schlimm fand. Christopher Paolini hat wieder einmal bewiesen, dass ihm die Ideen nicht ausgehen. Endlich kennt man fast jeden Millimeter der Karte kennen. Die Wendungen in diesem Buch fand ich besser als in allen Teilen davor. Der Autor hat gut dargestellt, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten, egal ob es gerade Krieg gibt oder nicht. Das Ende war für das Buch sowie die gesamte Serie passend, auch wenn ich am liebsten noch mehr davon lesen würde. Charaktere: Hier gibt es nicht mehr viel zu sagen. Wer die Vorgängerbände kennt, weiß wie toll Eragon, Saphira, Roran, Arya und Nashuada sind. Schreibstil: Ein wahres Fantay-Feuerwerk, das uns Christopher Paolini mit diesem Buch beschert hat. Wenn man denkt, er hat jetzt alles gezeigt, kommt wieder etwas Neues. Der Schreibstil von ihm beeindruckt mich immer wieder. Er reißt einen förmlich aus der Welt in das Buch hinein und lässt einen nicht mehr los. Auch hier wechselt man wieder zwischen den Handlungsorten hin und her, dennoch kann man gut folgen. Die Kapitellängen sind perfekt, man kann jedoch trotzdem nicht aufhören zu lesen. Persönliche Gesamtbewertung: Was für ein gelunges Ende! Ich habe eigentlich nicht zu meckern, außer: Ich will mehr! Ich bin froh, dass es noch weitere Geschichten zu Alagaësia gibt und kann allen, die bereits die ersten drei Teile gelesen haben empfehlen, dieses Buch zu lesen. Ich habe schon das nächste Buch auf dem Stapel liegen und freue mich, über Eragon und Saphira wieder etwas lesen zu können. Reihenfolge: - Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter - Eragon – Der Auftrag des Ältesten - Eragon – Die Weisheit des Feuers - Eragon – Das Erbe der Macht Spin-Off: Die Gabel, die Hexe und der Wurm: Geschichten aus Alagaësia

Fragend Zurückgelassen.
von Essa am 26.02.2018

Ich habe mir von allen 4 Teilen die Hörbücher angehört. Andreas Fröhlich ist übrigens ein super Sprecher! Aber leider kann auch er nicht die Spannung aus dem Nichts herauszaubern. Wie in den vorangegangenen Büchern werden die Kämpfe und Versammlungen ausgiebig beschrieben, ich hatte gehofft es hält sich in Grenzen.... Ich habe mir von allen 4 Teilen die Hörbücher angehört. Andreas Fröhlich ist übrigens ein super Sprecher! Aber leider kann auch er nicht die Spannung aus dem Nichts herauszaubern. Wie in den vorangegangenen Büchern werden die Kämpfe und Versammlungen ausgiebig beschrieben, ich hatte gehofft es hält sich in Grenzen. Ich ertappte mich oft dabei beim Hören ganz woanders gewesen zu sein, nur um später beim Zurückspulen zu merken, dass ich gar nichts verpasst hatte. Leider kann der Autor auch hier kaum Spannung aufbauen. Trotzdem muss ich sagen, dass das Ende akzeptabel ist, die Handlungsstränge führen nahtlos aneinander, trotz einiger ungeklärter Fragen (der alte Tenga, Arya, Murtagh..). Alles in allem habe ich die Geschichte genossen, auch wenn das Ende für mich zu "endgültig" erscheint.

Nicolepouliczek
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 28.11.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich bin begeistert und viel spannender als Harry Potter. Pasolini Christopher weiß wie !an Bücher schreibt. Nie wusste ich das das Feuer viel Weisheit besagt. Das bringt neue Erfahrungen.