Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Trigger

Psychothriller

Der Fall einer misshandelten Patientin wird für die Psychiaterin Ellen Roth zum Alptraum: Die Frau behauptet, vom Schwarzen Mann verfolgt zu werden. Kurz darauf verschwindet sie spurlos. Bei ihren Nachforschungen wird auch Ellen zum Ziel des Unbekannten. Er zwingt sie zu einer makaberen Schnitzeljagd um ihr Leben und um das ihrer Patientin. Für Ellen beginnt ein verzweifelter Kampf, bei dem sie niemandem mehr trauen kann. Immer tiefer gerät die Psychiaterin in ein Labyrinth aus Angst, Gewalt und Paranoia. Und das Ultimatum läuft…

Ein nervenzerrender Psychothriller, der seine Leser schonungslos in die Abgründe der menschlichen Psyche zieht.

Portrait
Wulf Dorn, Jahrgang 1969, liebt gute Geschichten, Katzen und das Reisen. Er war zwanzig Jahre in einer psychiatrischen Klinik tätig, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Für seine Kurzgeschichten, die in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften erschienen, wurde er mehrfach ausgezeichnet. Mit seinem 2009 erschienenen Debütroman Trigger gelang ihm ein internationaler Bestseller. Auch seine weiteren Romane erreichten Bestsellerstatus und sind inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt.
Zitat
"Ein perfekt recherchiertes Psychothrillerdebüt: Dorn weiß, wie man den Leser an die schweißnasse Hand nimmt und ihn zu den Abgründen der menschlichen Seele entführt."
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.11.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783641037628
Verlag Heyne
Dateigröße 422 KB
Verkaufsrang 10.807
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein Psychothriller, der die dunkle Seite seiner Figuren auslotet und nicht selten schaut man dabei in die Augen des Bösen. Nicht zögern, laden Sie dieses Buch herunter! Ein Psychothriller, der die dunkle Seite seiner Figuren auslotet und nicht selten schaut man dabei in die Augen des Bösen. Nicht zögern, laden Sie dieses Buch herunter!

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Gute Psychothriller der einen sofort fesselt und am Ende überrascht zurück lässt! Gute Psychothriller der einen sofort fesselt und am Ende überrascht zurück lässt!

Lukas Limberg, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Ein düsterer und verstörender Thriller, der dem Leser definitiv unter die Haut geht. Bis zum Schluss gefüllt mit massig Spannung. Ein düsterer und verstörender Thriller, der dem Leser definitiv unter die Haut geht. Bis zum Schluss gefüllt mit massig Spannung.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Packender Psychokrimi. Die Psychiaterin Ellen Roth hat eine misshandelte junge Frau als Patientin. Ehe sie weitere Fragen stellen kann, verschwindet diese wieder. Spannend Packender Psychokrimi. Die Psychiaterin Ellen Roth hat eine misshandelte junge Frau als Patientin. Ehe sie weitere Fragen stellen kann, verschwindet diese wieder. Spannend

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Achtung! Nichts für schwache Nerven! Für dieses Buch müssen Sie ein Psychothriller-Liebhaber sein, dann kommen Sie voll auf Ihre Kosten. Achtung! Nichts für schwache Nerven! Für dieses Buch müssen Sie ein Psychothriller-Liebhaber sein, dann kommen Sie voll auf Ihre Kosten.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Psychothriller sind nicht oft nach meinem Geschmack, aber dieser ist sehr gut und war durchweg spannend. Psychothriller sind nicht oft nach meinem Geschmack, aber dieser ist sehr gut und war durchweg spannend.

Rogondis Klar, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Sehr spannend, man legt das Buch nicht mehr aus der Hand. Sehr spannend, man legt das Buch nicht mehr aus der Hand.

„Nichts für schwache Nerven!“

Margit Friedrich, Thalia-Buchhandlung Großenhain

Ein neuer nervenzerreißender Psychothrillerautor hat die Thrillerbranche erreicht.
Wulf Dorn liest mit seiner angenehmen, sich der Situation anpassenden Stimme seinen ersten Thriller.
Packend erzählt er die Geschichte der jungen Psychiaterin Ellen Roth.
Diese kommt gerade vom Flugplatz, wo sie ihren Lebensgefährten zu einem spontanen Urlaub weggebracht hat.
Während seiner Urlaubsvertretung übernimmt sie seine Abteilung wo sie auf eine namenslose Patientin trifft, die von einem "schwarzen Mann" spricht, der auch zu Ellen kommen und sie holen wird.
Nachdem Ellen zu einem anderen Patienten gerufen wird und wieder ihre Patientin behandeln will, ist diese verschwunden und niemand will auch von der Existenz der Patientin etwas wissen.
W. Dorn, ein junger deutscher Autor, faszinierte mich immer wieder wie er den Hörer auf eine neue Spur führt. Immer wenn man denkt, das nun alles aufgedeckt wird und das Rätsel um die mysteriöse Patientin gelöst wird, bzw. man selber die Lösung gefunden hat, erfährt man, das es wieder falsch war.
Langsam fühlt man sich selbst reif für die Psychiatrie - bis eine ungeahnte Lösung für alles gibt.
Lesen oder hören Sie diesen Thriller selbst, Sie werden es nicht bereuen!
Ein neuer nervenzerreißender Psychothrillerautor hat die Thrillerbranche erreicht.
Wulf Dorn liest mit seiner angenehmen, sich der Situation anpassenden Stimme seinen ersten Thriller.
Packend erzählt er die Geschichte der jungen Psychiaterin Ellen Roth.
Diese kommt gerade vom Flugplatz, wo sie ihren Lebensgefährten zu einem spontanen Urlaub weggebracht hat.
Während seiner Urlaubsvertretung übernimmt sie seine Abteilung wo sie auf eine namenslose Patientin trifft, die von einem "schwarzen Mann" spricht, der auch zu Ellen kommen und sie holen wird.
Nachdem Ellen zu einem anderen Patienten gerufen wird und wieder ihre Patientin behandeln will, ist diese verschwunden und niemand will auch von der Existenz der Patientin etwas wissen.
W. Dorn, ein junger deutscher Autor, faszinierte mich immer wieder wie er den Hörer auf eine neue Spur führt. Immer wenn man denkt, das nun alles aufgedeckt wird und das Rätsel um die mysteriöse Patientin gelöst wird, bzw. man selber die Lösung gefunden hat, erfährt man, das es wieder falsch war.
Langsam fühlt man sich selbst reif für die Psychiatrie - bis eine ungeahnte Lösung für alles gibt.
Lesen oder hören Sie diesen Thriller selbst, Sie werden es nicht bereuen!

„Psychothriller vom Feinsten !“

Martina Denzer, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Glauben Sie ja nicht, dies ist ein üblicher Thriller. Glauben Sie ja nicht, zu wissen um was es geht. Glauben Sie mir, Sie IRREN sich !! Glauben Sie ja nicht, dies ist ein üblicher Thriller. Glauben Sie ja nicht, zu wissen um was es geht. Glauben Sie mir, Sie IRREN sich !!

„Nervenkitzel garantiert“

Kathrin Mehnert, Thalia-Buchhandlung Riesa

Die Psychaterin Ellen Roth behandelt eine
mißhandelte Frau, die behauptet vom schwarzen Mann verfolgt zu werden.
Als ihre Patientin spurlos verschwindet, gerät auch sie , bei ihren Nachforschungen , ins Visier des Unbekannten. Er zwingt sie
zu einer makabren Schnitzeljagd, bei der
es nicht nur um das Leben ihrer Patientin,
sondern auch um ihr eigenes Leben geht.
Sie muß feststellen, daß der Täter aus ihrem
näheren Umfeld kommen könnte.
Für sie beginnt ein zweifelhafter Kampf,
bei dem sie völlig auf sich allein gestellt ist.
Die Psychaterin Ellen Roth behandelt eine
mißhandelte Frau, die behauptet vom schwarzen Mann verfolgt zu werden.
Als ihre Patientin spurlos verschwindet, gerät auch sie , bei ihren Nachforschungen , ins Visier des Unbekannten. Er zwingt sie
zu einer makabren Schnitzeljagd, bei der
es nicht nur um das Leben ihrer Patientin,
sondern auch um ihr eigenes Leben geht.
Sie muß feststellen, daß der Täter aus ihrem
näheren Umfeld kommen könnte.
Für sie beginnt ein zweifelhafter Kampf,
bei dem sie völlig auf sich allein gestellt ist.

„Es gibt nichts, was es nicht gibt“

Stefanie Ripp, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ein Psychothriller der Extraklasse!!! Das Buch kann man einfach nicht aus der Hand legen. Bitte schnell mehr in gleicher Qualität!!! Ein Psychothriller der Extraklasse!!! Das Buch kann man einfach nicht aus der Hand legen. Bitte schnell mehr in gleicher Qualität!!!

„Trigger“

Th. Kirmse

„Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ – Ein Kindervers aus fernen Tagen wird Realität.
Eine schwer misshandelte Patientin von Psychiaterin Ellen Roth singt nur noch dieses Lied.
Eine Behandlung scheint hoffnungslos bis die Patientin zu Reden beginnt. Doch damit wird
auch für Ellen der Alptraum Realität. Sie wird verfolgt, fühlt sich nicht sicher – langsam
wächst ihre Angst. Der Unbekannte dringt in Ihr Leben: Nun hat sie Angst vor dem
schwarzen Mann – und es wird schlimmer…
Dorn schafft eine beklemmende Atmosphäre, indem er die Abgründe menschlicher Existenz
auferstehen lässt, nicht ist so wie es scheint, doch irgendetwas ist – in uns und irgendwo da
draußen. Was man nicht sieht kann man nicht fassen; das Unfassbare wird zum
Allesergreifenden. Bis zur Wendung mit der niemand rechnen kann, obwohl sie im Dunklen
vorherzusehen war: Doch wer kann im Dunkeln schon sehen …
„Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ – Ein Kindervers aus fernen Tagen wird Realität.
Eine schwer misshandelte Patientin von Psychiaterin Ellen Roth singt nur noch dieses Lied.
Eine Behandlung scheint hoffnungslos bis die Patientin zu Reden beginnt. Doch damit wird
auch für Ellen der Alptraum Realität. Sie wird verfolgt, fühlt sich nicht sicher – langsam
wächst ihre Angst. Der Unbekannte dringt in Ihr Leben: Nun hat sie Angst vor dem
schwarzen Mann – und es wird schlimmer…
Dorn schafft eine beklemmende Atmosphäre, indem er die Abgründe menschlicher Existenz
auferstehen lässt, nicht ist so wie es scheint, doch irgendetwas ist – in uns und irgendwo da
draußen. Was man nicht sieht kann man nicht fassen; das Unfassbare wird zum
Allesergreifenden. Bis zur Wendung mit der niemand rechnen kann, obwohl sie im Dunklen
vorherzusehen war: Doch wer kann im Dunkeln schon sehen …

„Spannung pur“

Erika Föst, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Endlich ein Psychothriller, der ebenso fesselt, wie die Bücher von Stieg Larsson und Simon Beckett. Ort des Geschehens ist eine psychiatrische Klinik. Eine Ärztin verliert fast den Verstand, eine Patientin wird heimgesucht vom „schwarzen Mann“ und verschwindet, mysteriöse Ereignisse aus der Vergangenheit bestimmen die Gegenwart. Wulf Dorn führt uns an der Hand durch die schaurigen Abgründe der menschlichen Seele. Ein Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legt. Endlich ein Psychothriller, der ebenso fesselt, wie die Bücher von Stieg Larsson und Simon Beckett. Ort des Geschehens ist eine psychiatrische Klinik. Eine Ärztin verliert fast den Verstand, eine Patientin wird heimgesucht vom „schwarzen Mann“ und verschwindet, mysteriöse Ereignisse aus der Vergangenheit bestimmen die Gegenwart. Wulf Dorn führt uns an der Hand durch die schaurigen Abgründe der menschlichen Seele. Ein Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
47 Bewertungen
Übersicht
38
9
0
0
0

Guter Psychothriller
von maleur aus Berlin am 14.01.2018

Eine Patientin wird aus der Psychiatrie entführt. Bei der Such nach ihr gerät die behandelnde Ärztin Dr. Ellen Roth selbst in das Visier des Entführers. Der Schreibstil ist einfach und gut. Die Situationen und Örtlichkeiten sind anschaulich beschrieben. Die Action-Teile sind rasant und die Träume, Fantasien und Gewaltszenen sind... Eine Patientin wird aus der Psychiatrie entführt. Bei der Such nach ihr gerät die behandelnde Ärztin Dr. Ellen Roth selbst in das Visier des Entführers. Der Schreibstil ist einfach und gut. Die Situationen und Örtlichkeiten sind anschaulich beschrieben. Die Action-Teile sind rasant und die Träume, Fantasien und Gewaltszenen sind schaurig dargestellt. Die Charaktere bleiben leider etwas oberflächlich und eindimensional. Auch die wenigen Abschnitte der menschlichen Beziehungen sind eher Klischeehaft. Die Geschichte ist zum großen Teil – aber nicht nur - aus der Sicht der Psychiaterin geschrieben. Es gibt auch einige Unstimmigkeiten und Logikfehler die ich als künstlerische Freiheit einordne. Besonders die Internetrecherche passt wohl eher in einen Jugendroman als in diesen Thriller und soll sicher nur die Suche zielführend voranbringen. Die Geschichten bietet einige Wendungen und ein doch sehr überraschendes Ende und man muss einige Vorgänge in der Geschichte nachträglich ganz neu bewerten. Ich bin auf Wulf Dorn durch ein Interview mit Günter Keil aufmerksam geworden und wurde mit dem ersten Roman von diesem Autor nicht enttäuscht. Gerne empfehle ich das Buch trotz der genannten Abstriche.

von einer Kundin/einem Kunden aus Leer am 20.08.2017
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch ist ein Pageturner, der seinesgleichen sucht! Gibt es den sogenanntem Schwarzen Mann wirklich? Und warum jagt er die Psychiaterin Ellen Roth? Spannend bis zum Schluss!

von einer Kundin/einem Kunden aus Neunkirchen am 04.07.2017
Bewertet: anderes Format

Ein wahnsinnig spannender Psycho-Thriller, mit überraschenden Wendungen. Wulf Dorn in Höchstform!