Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein König für Deutschland

Roman

(19)
Wir schreiben das Jahr 2009. Im Dom zu Aachen soll ein neuer deutscher König gekrönt werden. Und niemand versteht, wie es soweit kommen konnte.

Einmal König sein - die Macht haben, Dinge zu verändern. Mit gesundem Menschenverstand die Welt geraderücken. Was wäre, wenn man tatsächlich plötzlich die Möglichkeit dazu hätte? Könnten Sie der Versuchung widerstehen? Kann Simon König es?

Die Frage stellt sich ihm, als er in den Besitz eines Computer-Programmes kommt, mit dem sich die Resultate von Wahlmaschinen manipulieren lassen. Was dann geschieht, hätte er sich in seinen wildesten Träumen nicht vorzustellen gewagt ...
Rezension
"Eschbach denkt konsequent weiter, was schon längst Gegenwart ist und kaum jemand wahrhaben will." Deutsche Welle

"Andreas Eschbach zeigt in seinem außergewöhnlichen Thriller auf, wohin uns ein naives Vertrauen in die Computer-Technik führen kann." Der Grundstein

"Ein interessantes Gedankenexperiment, das man sich unbedingt zu Gemüte führen sollte." Recklinghäuser Zeitung
Portrait
Andreas Eschbach, geboren am 15.09.1959 in Ulm, ist verheiratet, hat einen Sohn und schreibt seit seinem 12. Lebensjahr. Er studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete zunächst als Softwareentwickler. Von 1993 bis 1996 war er geschäftsführender Gesellschafter einer EDV-Beratungsfirma. Als Stipendiat der Arno-Schmidt-Stiftung "für schriftstellerisch hoch begabten Nachwuchs" schrieb er seinen ersten Roman "Die Haarteppichknüpfer", der 1995 erschien und für den er 1996 den "Literaturpreis des Science Fiction-Clubs Deutschland" erhielt. Bekannt wurde er vor allem durch den Thriller "Das Jesus-Video" (1998), das im Jahr 1999 drei literarische Preise gewann und zum Taschenbuchbestseller wurde. ProSieben verfilmte den Roman, der erstmals im Dezember 2002 ausgestrahlt wurde und Rekordeinschaltquoten bescherte. Mit "Eine Billion Dollar", "Der Nobelpreis" und zuletzt "Ausgebrannt" stieg er endgültig in die Riege der deutschen Top-Thriller-Autoren auf. Nach über 25 Jahren in Stuttgart lebt Andreas Eschbach mit seiner Familie jetzt seit 2003 als freier Schriftsteller in der Bretagne.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 491 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.09.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783838701158
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 804 KB
Verkaufsrang 16.990
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Spannender Politthriller, bei dem man die wahre Absicht hinter allem bis zur letzten Seite nicht erwähnt. Spannender Politthriller, bei dem man die wahre Absicht hinter allem bis zur letzten Seite nicht erwähnt.

„Gerade in Trump-Zeiten ein spannendes Plädoyer für demokratische Wahlen“

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Der amerikanische Computerspezialist Vincent Merrit ist wegen eines Internetverbrechens gerade so mit einem blauen Auge davongekommen, als er ein interessantes Angebot bekommt. Er soll überprüfen, ob die in den USA eingesetzten Wahlcomputer manipuliert werden können. Ehrgeizig stürzt er sich auf dieses neue Projekt und manipuliert zur Probe einen Wahlcomputer für seinen Auftraggeber, einen republikanischen Politiker. Kurze Zeit später wird der Republikaner George W. Bush Präsident der Vereinigten Staaten und das in einer äußerst knappen und umstrittenen Wahl. Merrit ist beunruhigt, denn er vermutet, dass sein Computerprogramm nicht ganz unbeteiligt gewesen ist. Einige Zeit später wird er erpresst, genau ein solches Programm zu erstellen, um konkret Wahlen damit zu verändern. Auf der Flucht schickt er Beweismaterial zu seinem Vater Simon nach Deutschland, den er gar nicht kennt. Simon ist ein biederer Lehrer, um den sich plötzlich merkwürdige Menschen scharren, die genau gegen die mögliche Wahlmanipulation protestieren, aber ungehört bleiben. Sodann überschlagen sich die Ereignisse, denn man enschließt sich, die von Vincent programmierte Sicherheitslücke zu nutzen und mit einer neuen Partei die Bundestagswahl im September 2009 zu gewinnen. Es wird also eine Partei zur Wiedereinführung der Monarchie gegründet, mit dem Ziel, Simon als deutschen König zu krönen, natürlich mit dem Ziel, alles aufzuklären, um die Gefährlichkeit der Wahlcomputer zu demonstrieren. Doch irgendwie gerät alles außer Kontrolle, immer mehr Menschen freunden sich mit dem Gedanken an, in Deutschland wieder einen König zu haben. Simons Wahlkampf löst eine Lawine aus Sissy-Kitsch; Verehrung der Obrigkeit und Politikverdrossenheit aus, die in der Wahlnacht die Demokratie in Deutschland unter sich begräbt. Also, warum nicht doch König von Deutschland werden?

Eschbach hat mit seinem Roman einen hochinteressanten, hervorragend recherchierten und brisanten Politikthriller geschrieben. Dieses Buch ist ein eindrückliches Plädoyer einerseits für wehrhafte Demokratie, andererseits aber auch gegen Politikverdrossenheit und Stammtischparolen-Gemecker.
Der amerikanische Computerspezialist Vincent Merrit ist wegen eines Internetverbrechens gerade so mit einem blauen Auge davongekommen, als er ein interessantes Angebot bekommt. Er soll überprüfen, ob die in den USA eingesetzten Wahlcomputer manipuliert werden können. Ehrgeizig stürzt er sich auf dieses neue Projekt und manipuliert zur Probe einen Wahlcomputer für seinen Auftraggeber, einen republikanischen Politiker. Kurze Zeit später wird der Republikaner George W. Bush Präsident der Vereinigten Staaten und das in einer äußerst knappen und umstrittenen Wahl. Merrit ist beunruhigt, denn er vermutet, dass sein Computerprogramm nicht ganz unbeteiligt gewesen ist. Einige Zeit später wird er erpresst, genau ein solches Programm zu erstellen, um konkret Wahlen damit zu verändern. Auf der Flucht schickt er Beweismaterial zu seinem Vater Simon nach Deutschland, den er gar nicht kennt. Simon ist ein biederer Lehrer, um den sich plötzlich merkwürdige Menschen scharren, die genau gegen die mögliche Wahlmanipulation protestieren, aber ungehört bleiben. Sodann überschlagen sich die Ereignisse, denn man enschließt sich, die von Vincent programmierte Sicherheitslücke zu nutzen und mit einer neuen Partei die Bundestagswahl im September 2009 zu gewinnen. Es wird also eine Partei zur Wiedereinführung der Monarchie gegründet, mit dem Ziel, Simon als deutschen König zu krönen, natürlich mit dem Ziel, alles aufzuklären, um die Gefährlichkeit der Wahlcomputer zu demonstrieren. Doch irgendwie gerät alles außer Kontrolle, immer mehr Menschen freunden sich mit dem Gedanken an, in Deutschland wieder einen König zu haben. Simons Wahlkampf löst eine Lawine aus Sissy-Kitsch; Verehrung der Obrigkeit und Politikverdrossenheit aus, die in der Wahlnacht die Demokratie in Deutschland unter sich begräbt. Also, warum nicht doch König von Deutschland werden?

Eschbach hat mit seinem Roman einen hochinteressanten, hervorragend recherchierten und brisanten Politikthriller geschrieben. Dieses Buch ist ein eindrückliches Plädoyer einerseits für wehrhafte Demokratie, andererseits aber auch gegen Politikverdrossenheit und Stammtischparolen-Gemecker.

„Der König der Gedankenspiele“

Florian Haas, Thalia-Buchhandlung Nürnberg (Buchhaus Campe)

Wenn Eschbach eines vermag, dann das Unbegreifliche hinter alltäglichen Dingen zu hinterfragen. In "Eine Billion Dollar" hat er uns vor Augen geführt, wie das Geld unsere Gesellschaft formt und umgekehrt. In "Ein König für Deutschland" erleben wir fundiert und vergnüglich mit, wie leicht sich die Grundpfeiler unserer Demokratie mit der modernen Technik manipulieren lassen. Und sogar eine der abstrusesten Passagen des Buches besitzt in der Realtität durch den Einzug der Piratenpartei in den deutschen Bundestag eine Parallele. Eschbach ist nicht der Meister der differenziert ausgearbeiteten Charaktere, sie dienen meist nur als Vehikel für seine epischen Gedankenspiele. Doch das tut dem Lesevergnügen mit anschließendem "Was wäre wenn..." Gefühl keinen Abbruch! Eine dicke Empfehlung für alle Freunde der intelligenten Unterhaltung! Wenn Eschbach eines vermag, dann das Unbegreifliche hinter alltäglichen Dingen zu hinterfragen. In "Eine Billion Dollar" hat er uns vor Augen geführt, wie das Geld unsere Gesellschaft formt und umgekehrt. In "Ein König für Deutschland" erleben wir fundiert und vergnüglich mit, wie leicht sich die Grundpfeiler unserer Demokratie mit der modernen Technik manipulieren lassen. Und sogar eine der abstrusesten Passagen des Buches besitzt in der Realtität durch den Einzug der Piratenpartei in den deutschen Bundestag eine Parallele. Eschbach ist nicht der Meister der differenziert ausgearbeiteten Charaktere, sie dienen meist nur als Vehikel für seine epischen Gedankenspiele. Doch das tut dem Lesevergnügen mit anschließendem "Was wäre wenn..." Gefühl keinen Abbruch! Eine dicke Empfehlung für alle Freunde der intelligenten Unterhaltung!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Der Autor beschreibt, wie es sein könnte, wenn Hacker die Bundestagswahl manipulieren und in Deutschland die Moncharie wieder eingeführt werden würde.Eine Zeit des digitalen Wahns. Der Autor beschreibt, wie es sein könnte, wenn Hacker die Bundestagswahl manipulieren und in Deutschland die Moncharie wieder eingeführt werden würde.Eine Zeit des digitalen Wahns.

Herbert Althaus, Thalia-Buchhandlung Hagen

Erschreckend, wie Eschbach wahre Begebenheiten mit Fiktion verflicht. Und das besonders perfide ist, daß ausgerechnet die fantastisch wirkenden Teile real sind. Unbedingt lesen! Erschreckend, wie Eschbach wahre Begebenheiten mit Fiktion verflicht. Und das besonders perfide ist, daß ausgerechnet die fantastisch wirkenden Teile real sind. Unbedingt lesen!

„"Ein König für Deutschland"“

M. Dupré, Thalia-Buchhandlung Limburg


Deutschland ist eine Demokratie. So weit, so klar. Oder etwa doch nicht? Wäre es möglich, durch gezielte Manipulation von Bundestagswahlen alles umzustürzen, was heute so gefestigt scheint?
Dieser Frage geht Andreas Eschbach in "Ein König für Deutschland" nach. Ein junger Hacker soll im Auftrag der US-Regierung ein Programm schreiben, das Wahlergebnisse manipulieren kann - zu Forschungszwecken. Doch wenig später nimmt die legendäre Auszählung der Florida-Wahl im Präsidentschaftswahlkampf Bush vs. Gore ihren Lauf. Wurde die Wahl mithilfe von Vincent Wayne Merrits Programm zur Manipulation von Wahlcomputern entschieden?
Merrit schickt da Programm nach Deutschland, zu seinem Vater, um selbst unterzutauchen. Doch in Deutschland geht der Ärger erst richtig los...

Spannender Thriller um Hackerei und Wahlmanipulation und packende Was-wäre-wenn-Geschichte in einem. Ist Eschbach nicht doch der bessere Schätzing?

Wie fast immer bei Eschbach liest auch diesmal wieder Ulrich Noethen, der zwar keine Hollywoodstar-Synchronstimme hat, aber auf gewohnt unaufgeregte Art den Hörer in seinen Bann zu ziehen vermag.

Deutschland ist eine Demokratie. So weit, so klar. Oder etwa doch nicht? Wäre es möglich, durch gezielte Manipulation von Bundestagswahlen alles umzustürzen, was heute so gefestigt scheint?
Dieser Frage geht Andreas Eschbach in "Ein König für Deutschland" nach. Ein junger Hacker soll im Auftrag der US-Regierung ein Programm schreiben, das Wahlergebnisse manipulieren kann - zu Forschungszwecken. Doch wenig später nimmt die legendäre Auszählung der Florida-Wahl im Präsidentschaftswahlkampf Bush vs. Gore ihren Lauf. Wurde die Wahl mithilfe von Vincent Wayne Merrits Programm zur Manipulation von Wahlcomputern entschieden?
Merrit schickt da Programm nach Deutschland, zu seinem Vater, um selbst unterzutauchen. Doch in Deutschland geht der Ärger erst richtig los...

Spannender Thriller um Hackerei und Wahlmanipulation und packende Was-wäre-wenn-Geschichte in einem. Ist Eschbach nicht doch der bessere Schätzing?

Wie fast immer bei Eschbach liest auch diesmal wieder Ulrich Noethen, der zwar keine Hollywoodstar-Synchronstimme hat, aber auf gewohnt unaufgeregte Art den Hörer in seinen Bann zu ziehen vermag.

„Ein König für Deutschland“

Uta Brohl, Thalia-Buchhandlung Trier

Aktuell zur Bundestagswahl 2009 erschien Andreas Eschbachs neuer Streich: „Ein König für Deutschland“. Darin spielt er mit den Auswirkungen, die ein Einsatz von Wahlcomputern für den Wahlausgang in unserem Land haben könnte. Großartig!

Computergenie Vincent Wayne Merrit entwickelt ein Programm, mit dem man Wahlmaschinen manipulieren kann. Zum ersten Mal und ohne sein Wissen wird das Programm bei den Präsidentschaftswahlen in den USA eingesetzt. Vincent, der erst mal untertaucht, lässt seinem Vater Simon König eine Kopie des Programms zukommen. Simon König, Geschichtslehrer an einem Gymnasium in Deutschland, gründet daraufhin mit wenigen Mitwissern eine Partei zur Wiedereinführung der Monarchie in Deutschland, um die Risiken von Wahlcomputern zu entlarven. Denn sein Sohn Vincent hat einen manipulativen Code im Programm versteckt, der ihnen mit 95 Prozent den absoluten Wahlsieg garantiert. Simon König gewinnt haushoch und soll als König Simon der Erste Deutschland regieren. Und warum auch nicht König von Deutschland sein?
Ulrich Noethen, bekannt aus Film und Fernsehen, liest mit viel Witz und Ironie gekonnt die verschieden Personen und schafft es genau auf den Punkt die richtige Betonung in seine Stimme zu legen.
Aktuell zur Bundestagswahl 2009 erschien Andreas Eschbachs neuer Streich: „Ein König für Deutschland“. Darin spielt er mit den Auswirkungen, die ein Einsatz von Wahlcomputern für den Wahlausgang in unserem Land haben könnte. Großartig!

Computergenie Vincent Wayne Merrit entwickelt ein Programm, mit dem man Wahlmaschinen manipulieren kann. Zum ersten Mal und ohne sein Wissen wird das Programm bei den Präsidentschaftswahlen in den USA eingesetzt. Vincent, der erst mal untertaucht, lässt seinem Vater Simon König eine Kopie des Programms zukommen. Simon König, Geschichtslehrer an einem Gymnasium in Deutschland, gründet daraufhin mit wenigen Mitwissern eine Partei zur Wiedereinführung der Monarchie in Deutschland, um die Risiken von Wahlcomputern zu entlarven. Denn sein Sohn Vincent hat einen manipulativen Code im Programm versteckt, der ihnen mit 95 Prozent den absoluten Wahlsieg garantiert. Simon König gewinnt haushoch und soll als König Simon der Erste Deutschland regieren. Und warum auch nicht König von Deutschland sein?
Ulrich Noethen, bekannt aus Film und Fernsehen, liest mit viel Witz und Ironie gekonnt die verschieden Personen und schafft es genau auf den Punkt die richtige Betonung in seine Stimme zu legen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
10
8
1
0
0

Ein König für Deutschland
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergheim am 13.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Geniales Buch, ich bin wie schon so oft von Andreas Eschbach begeistert

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wieder ein raffinierter und spannender Pageturner von Andreas Eschbach!

Gewohnt
von Manuel Rettinger am 18.03.2012

Gut, wie man es von Eschbach gewohnt ist. Immer spannend, das Ende etwas zu unwirklich. Er hat besseres geschrieben, aber diese Buch ist allemal lesenswert.