Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Still Alice

Mein Leben ohne Gestern

(19)
Stellen Sie sich vor, all Ihre Erinnerungen - gute, schlechte, schmerzhafte, leidenschaftliche - werden nach und nach aus Ihrem Gedächtnis gelöscht und Sie können absolut nichts dagegen tun ...
Anrührend, beängstigend und doch voller Hoffnung: Mein Leben ohne Gestern erzählt die bewegende Geschichte einer Frau, die sich von der eigenen Vergangenheit verabschieden muss, um einer Zukunft entgegenzusteuern, in der vieles nicht mehr da ist und doch etwas bleibt.
Rezension
"Der Neurologin und Schriftstellerin Lisa Genova gelang 2007 ein tolles Debüt mit diesem unglaublich informativen Roman, der berührt und fesselt. Er fragt nach, was Persönlichkeit ausmacht, und zeigt, wie wichtig die Liebe einer Familie ist, auch wenn die Erinnerung an sie verschwindet. Am besten erst das Buch lesen, dann den Film gucken." Für Sie
"Still Alice - Mein Leben ohne gestern lehrt uns mit einer beeindruckenden Geschichte: Wenn die Gedächtnisleistung nachlässt, bleiben immer noch die Gefühle." Piranha
"Still Alice ist ein Drama im besten Sinne. Keine leichte Kost, dafür bietet die Produktion Stoff zum Nachdenken." OWL am Mittwoch, 05.08.2015
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 323 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 09.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783838701172
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 607 KB
Übersetzer Veronika Dünninger
Verkaufsrang 29.855
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Still Alice

Still Alice

von Lisa Genova
(19)
eBook
8,99
+
=
Die Betrogene

Die Betrogene

von Charlotte Link
(77)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Ohne Erinnerung“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Alice ist eine junge Frau und sehr erfolgreich.
Doch nach und nach vergisst sie Kleine Details.
Sie kann sich nicht mehr an Namen erinnern und irgendwann wird klar... sie hat Alzheimer.

Ein Film, den man ohne eine Packung Taschentücher nicht sehen kann. Ergreifend und traurig und doch dem Leben so nah.
Alice ist eine junge Frau und sehr erfolgreich.
Doch nach und nach vergisst sie Kleine Details.
Sie kann sich nicht mehr an Namen erinnern und irgendwann wird klar... sie hat Alzheimer.

Ein Film, den man ohne eine Packung Taschentücher nicht sehen kann. Ergreifend und traurig und doch dem Leben so nah.

„Was bleibt von einem Menschen übrig, wenn alle Erinnerungen langsam schwinden?“

Eva Bahlmann, Thalia-Buchhandlung Bremen

Dieses Buch ist wirklich schwere Kost und trotzdem lässt es sich wunderbar lesen. Als Leser versetzt man sich in die Protagonistin hinein und beginnt ihr Gefühle nachzuvollziehen.
Alice erkrankt an Alzheimer, muss Ihren Beruf aufgeben und versuchen irgendwie mit der neuen Situation klarzukommen.
Lisa Genova beschreibt die Situation so herzzerreißend, das mir beim Lesen die Tränen gekommen sind.
Dieses Buch ist wirklich schwere Kost und trotzdem lässt es sich wunderbar lesen. Als Leser versetzt man sich in die Protagonistin hinein und beginnt ihr Gefühle nachzuvollziehen.
Alice erkrankt an Alzheimer, muss Ihren Beruf aufgeben und versuchen irgendwie mit der neuen Situation klarzukommen.
Lisa Genova beschreibt die Situation so herzzerreißend, das mir beim Lesen die Tränen gekommen sind.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine wunderschöne Story, die auch wunderbar verfilmt wurde. Eine sehr junge Frau erkrankt an Alzheimer und muss sich dieser neuen Herausforderung stellen. Sehr beeindruckend! Eine wunderschöne Story, die auch wunderbar verfilmt wurde. Eine sehr junge Frau erkrankt an Alzheimer und muss sich dieser neuen Herausforderung stellen. Sehr beeindruckend!

Heike Heinlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Sehr anschaulich beschrieben ist das Gleiten dieser im Leben stehenden Frau in die Demenz.
Einer der wichtigen Romane zu diesem Thema. Macht betroffen!
Sehr anschaulich beschrieben ist das Gleiten dieser im Leben stehenden Frau in die Demenz.
Einer der wichtigen Romane zu diesem Thema. Macht betroffen!

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Es kann jeden treffen!!! Beklemmend und auch schön!!! Es kann jeden treffen!!! Beklemmend und auch schön!!!

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Offen wird ein Leben mit Alzheimer dargestellt. Das Buch ist berührend und gibt Grund zum Nachdenken. Sehr traurig. Offen wird ein Leben mit Alzheimer dargestellt. Das Buch ist berührend und gibt Grund zum Nachdenken. Sehr traurig.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein Sehr aktuelles trauriges Thema. Dennoch ist die Geschichte wunderbar gefühlvoll geschrieben. Schön zu lesen, ein Buch das seinem Leser schon nachdenklich macht. Ein Sehr aktuelles trauriges Thema. Dennoch ist die Geschichte wunderbar gefühlvoll geschrieben. Schön zu lesen, ein Buch das seinem Leser schon nachdenklich macht.

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Mittlerweile eine Krankheit ,die nicht nur jeden treffen kann,sondern auch immer jüngere Menschen betrifft. Ein ehrliche Geschichte, die berührt und das ganze Drama zeigt. Mittlerweile eine Krankheit ,die nicht nur jeden treffen kann,sondern auch immer jüngere Menschen betrifft. Ein ehrliche Geschichte, die berührt und das ganze Drama zeigt.

„Still Alice. Mein Leben ohne gestern“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Alice ist eine anerkannte Professorin an der Harvard Universität. Ihre drei Kinder sind bereits aus dem Haus und sie führt mit ihrem Mann, ebenfalls Professor, ein glückliches und zufriedenes Leben.
Immer öfter bemerkt die sonst so perfektionistische Frau, dass ihr bei Vorträgen die passenden Wörter fehlen. Besorgniserregt kommt sie eines Tages vom Joggen zurück und erzählt ihrem Mann, dass sie plötzlich unterwegs feststellte – sie findet den Heimweg nicht mehr. Alice denkt, dass es Begleiterscheinungen der Wechseljahre sein könnte. Doch immer wiederkehrende Gedächtnislücken veranlasst Alice zu einem Arzt zu gehen. Geschockt erfährt sie die Diagnose: Frühzeitige Alzheimer. Trotz Medikamente ist die Krankheit nicht aufzuhalten. Allmählich verliert sie ihr Gedächtnis…
Lisa Genova hat mit ihrem Debütroman eine ergreifende und berührende Geschichte geschrieben.
Alice ist eine anerkannte Professorin an der Harvard Universität. Ihre drei Kinder sind bereits aus dem Haus und sie führt mit ihrem Mann, ebenfalls Professor, ein glückliches und zufriedenes Leben.
Immer öfter bemerkt die sonst so perfektionistische Frau, dass ihr bei Vorträgen die passenden Wörter fehlen. Besorgniserregt kommt sie eines Tages vom Joggen zurück und erzählt ihrem Mann, dass sie plötzlich unterwegs feststellte – sie findet den Heimweg nicht mehr. Alice denkt, dass es Begleiterscheinungen der Wechseljahre sein könnte. Doch immer wiederkehrende Gedächtnislücken veranlasst Alice zu einem Arzt zu gehen. Geschockt erfährt sie die Diagnose: Frühzeitige Alzheimer. Trotz Medikamente ist die Krankheit nicht aufzuhalten. Allmählich verliert sie ihr Gedächtnis…
Lisa Genova hat mit ihrem Debütroman eine ergreifende und berührende Geschichte geschrieben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
16
3
0
0
0

Das Leben mit dem Vergessen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 19.07.2015
Bewertet: Taschenbuch

Die Autorin des Buches, Lisa Genova, schafft etwas, dass nur wenigen Autoren vorbehalten ist. Indem man dieses Buch liest versteht man nicht nur die Seite der Angehörigen kennen, sondern man setzt sich vollkommen in Alice hinein. Der unendliche Kampf zwischen Heute und Gestern, der Umgang mit dieser Krankheit und auch... Die Autorin des Buches, Lisa Genova, schafft etwas, dass nur wenigen Autoren vorbehalten ist. Indem man dieses Buch liest versteht man nicht nur die Seite der Angehörigen kennen, sondern man setzt sich vollkommen in Alice hinein. Der unendliche Kampf zwischen Heute und Gestern, der Umgang mit dieser Krankheit und auch die Zukunftspläne für Alzheimerkranke werden durch dieses Buch nur noch deutlicher. Dieses Buch sollte eine Pflichtlektüre sein, für alle Anghörigen die mit dieser Krankheit zu tun haben.

Ergreifend
von einer Kundin/einem Kunden aus Inzlingen am 21.06.2015

Sehr einfühlsam geschrieben. Man (er-)lebt mit allen Figuren mit. Und am Ende bleiben die Gedanken an das eigene Leben. Sehr empfehlenswert!

Still Alice
von Maya Brunhart aus Uster am 09.06.2015

Ein sehr bemerkenswertes Buch, humorvoll, traurig, ergreifend, sehr fachkompetent, einfach ein Buch das man am liebsten in einem Zug durchliest.. ein tolles Buch !