Käsebier erobert den Kurfürstendamm

Hörbuch nach dem Roman von GABRIELE TERGIT

Gabriele Tergit

(3)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
17,69
bisher 19,99
Sie sparen : 11  %
17,69
bisher 19,99

Sie sparen:  11 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Käsebier erobert den Kurfürstendamm

    btb

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    btb

gebundene Ausgabe

24,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 8,09 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Käsebier erobert den Kurfürstendamm
Der Bestseller-Roman (1931) von Gabriele Tergit
Hörspielfassung von Volker Kühn (Preisträger Deutscher Hörbuchpreis 2007, Beste Information

Die Geschichte des beliebten Volkssängers Käsebier, der für kurze Zeit im Rampenlicht steht und wieder im Nichts verschwindet, aus dem er kam, ist ein Roman über das hektische Berlin Anfang der dreißiger Jahre. Es ist die Geschichte der glamourösen Schickeria und die Macht der Medien. Im Mittelpunkt stehen das alles beherrschende Geld, hohes Risiko, abenteuerliche Gewinne und der Absturz in die Pleite.
Das alles kommt einem bekannt vor…..

Gabriele Tergit (Autorin), 4.3.1894 geboren / 25.7.1982 in London gestorben
Hörspielfassung von Volker Kühn

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Walter Plathe, Guntbert Warns, Holger Daemgen
Spieldauer 102 Minuten
Erscheinungsdatum 17.03.2010
Verlag Duo-phon records ein Imprint von Monopol-Verlag GmbH
Hörtyp Hörspiel
Sprache Deutsch
EAN 9783937127170

Buchhändler-Empfehlungen

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Wer Tucholsky liebt, sollte an diesem Buch nicht vorbeigehen! Der Roman ist eine Neuauflage eines Bestsellers aus den Zeiten der Weimarer Republik. Buch funktioniert auch neunzig Jahre nach der Erstveröffentlichung gut, und zwar längst nicht nur als zeitgeschichtliches Dokument.

Haike Zimmer, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der Roman spielt in Journalistenkreisen der 30er Jahre. Ich habe keinen Zugang dazu gefunden da es keine wirkliche Handlung gibt .

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 08.08.2019
Bewertet: anderes Format

Diese Autorin ist definitiv eine Wiederentdeckung wert! Wer die Romane Kästners und Falladas schätzt, ist hier genau richtig. Ein wahnwitziger Kosmos, ein Zeitbild- kurz: Top!

  • Artikelbild-0
  • Käsebier erobert den Kurfürstendamm

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Käsebier, die Geschichte eines Romans
    1. Käsebier, die Geschichte eines Romans
    2. Eine von vielen: Die "Berliner Rundschau"
    3. Aus der Welt der Redaktion
    4. Party-Gesäusel 1
    5. Ein Artikel über Käsebier
    6. Otto Lambeck kommt nach Berlin
    7. Ein Theaterautor schaut sich um
    8. Party-Gesäusel 2
    9. Der Volkssänger in der Hasenheide
    10. Ein Dichter-Beitrag macht die Runde
    11. "Käsebier, das ist die Vernunft"
    12. Frächter plant ein Buchprojekt...
    13. ...und Käsebier mach mit
    14. Lotte Kohler hat Liebeskummer
    15. Käsebier wird zum Markenartikel
    16. Auf Schallplatte und Leinwand, im Radio und Varieté
    17. Muschler gerät in Schwierigkeiten
    18. Geschäfte bieten sich an
    19. Die Kreditwürdigkeit steht auf dem Spiel
    20. Ein Theather für Käsebier
  • Käsebier erobert den Kurfürstendamm

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Muschler und Mitte pokern hoch und werden sich einig
    1. Muschler und Mitte pokern hoch und werden sich einig
    2. Käsebier willigt ein
    3. Saubere Geschäfte
    4. Mitte wechselt den Architekt
    5. Eine moderne "Rundschau" soll es sein
    6. Der Behördenweg ist lang
    7. Kassengift Käsebier
    8. Party-Gesäusel 3
    9. Die Börse kriselt
    10. Miese Zeiten
    11. Frächter kommt immer näher
    12. Muschler ist bankrott
    13. Miermann kommt unter die Erde
    14. Der Rest ist Familienbesitz
    15. Wertloser Hausrat
    16. Ein letztes Angebot
    17. Fette Beute gibt's nicht mehr
    18. Finale in Cottbus