Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

In der Badewanne

Roman

(8)
Ein Badeunfall und seine Folgen: Herrad Schenk erzählt von einer reifen Frau und ihrer charmanten Unreife.Es beginnt mit einer Ungeschicklichkeit und mündet in die größtmögliche Peinlichkeit: Die leidenschaftliche Wannenbaderin Ulrike Reimer, Ende Fünfzig, Journalistin, wieder Single, rutscht in der Badewanne aus und kann nicht mehr heraus. Und während sie auf Rettung durch ihre Putzfrau wartet, zieht ihr Leben an ihr vorbei.Die Lage ist misslich, aber nicht hoffnungslos: Beim Versuch, einen genauen Blick auf ihren Nachbarn zu erhaschen, der seine Yogaübungen nackt auf dem Balkon absolviert, hat Ulrike Reimer die Belastbarkeit ihres Badezimmerregals überschätzt und das schwere Möbel mitsamt ihren Lieblingsbüchern in die Wanne gerissen. Nun ist sie eingeklemmt, lässt ab und zu warmes Wasser nachlaufen und muss diese lange Nacht überstehen. Sie blickt zurück auf ein wild bewegtes Frauenleben zwischen Wohngemeinschaften und Hörsälen, Haupt- und Nebenbeziehungen, eheähnlichen Verhältnissen und ehebrecherischen Affären, großer Liebe und tiefen Enttäuschungen. Das Bindeglied zwischen Lebensstationen und -gefährten sind die Badewannen, von der gusseisernen im Elternhaus über die gemeinschaftlich genutzte Studentenwohnheimwanne, die erste eigene in der mühsam finanzierten Einzimmerwohnung, diverse Hotelwannen und die, die sie mit ihrer großen Liebe teilte. Und während so das Panorama eines ganzen Lebens entsteht, spitzt sich die Lage zu, denn die Putzfrau kommt nicht …Herrad Schenk zeigt auf äußerst unterhaltsame Weise eine Frau von heute, die gelernt hat, sich im Leben einzurichten, ohne ihre Träume zu begraben, und immer noch hofft, ihr Glück zu finden. Angetreten mit dem Anspruch, sich zu emanzipieren und die Gesellschaft zu verändern, fördert die Rückschau große Illusionen und kleine Lebenslügen zutage und zeigt die Widersprüche einer ganzen Generation: Gesellschaftliche Utopie und privates Glück, Unabhängigkeit und Sehnsucht nach Zweisamkeit sind nicht leicht zusammenzubringen.
Rezension
»Ein Frauenleben, in dem sich gewiss viele Geschlechtsgenossinnen ihrer Generation wiedererkennen und an der Lektüre ihren Spaß haben werden.«
Portrait
Herrad Schenk, geboren 1948, hat Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Köln und York (England) studiert und war wissenschaftliche Assistentin am Institut für Sozialpsychologie der Universität Köln. Sie hat zahlreiche Romane und Sachbücher veröffentlicht und lebt als freie Autorin in der Nähe von Freiburg. Zuletzt erschien bei Kiepenheuer & Witsch ihr Roman »In der Badewanne«.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.12.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783462301649
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 497 KB
eBook
7,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

In der Badewanne

In der Badewanne

von Herrad Schenk
(8)
eBook
7,49
+
=
Das zweite Leben des Herrn Roos / Inspektor Barbarotti Bd.3

Das zweite Leben des Herrn Roos / Inspektor Barbarotti Bd.3

von Hakan Nesser
(16)
eBook
8,99
+
=

für

16,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Badewannenblues“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Die Vorstellung durch den Absturz eines Bücherregals für eine ganze Nacht in der gefüllten Badewanne ausharren zu müssen, brachte mich zum Schmunzeln. Da das Telefon nicht erreichbar ist und die Putzfrau (die einen Schlüssel hat) erst am nächsten Morgen kommt, denkt unsere Badende über ihr wild bewegtes Leben nach; und da gibt es eine Menge Spaß für den Leser. Ich habe bei dieser Lektüre viel gelacht.
Die Vorstellung durch den Absturz eines Bücherregals für eine ganze Nacht in der gefüllten Badewanne ausharren zu müssen, brachte mich zum Schmunzeln. Da das Telefon nicht erreichbar ist und die Putzfrau (die einen Schlüssel hat) erst am nächsten Morgen kommt, denkt unsere Badende über ihr wild bewegtes Leben nach; und da gibt es eine Menge Spaß für den Leser. Ich habe bei dieser Lektüre viel gelacht.

„Eine amüsante Nacht“

Silvia Gonther, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg


Ulrike (Mitte 50) hat einen Spleen: sie liegt gerne in der Badewanne und ließt. Deshalb hat sie sich ein Regal mit ihren Lieblingsbüchern über der Badewanne anbringen lassen. Eines Abends fällt es runter und klemmt sie in der Wanne ein. Jetzt muss sie eine Nacht dort verbringen bis am nächsten Morgen ihre Haushälterin kommt. Also hat sie genug Zeit über ihr Leben nachzudenken – und das war ereignisreich…
Dieses Buch ist ein super Roman. Es macht Spaß der Selbstironie von Ulrike zu lauschen und über all ihre Abenteuer mehr zu erfahren. Ein lustiger und hintergründiger Roman. Sehr empfehlenswert!

Ulrike (Mitte 50) hat einen Spleen: sie liegt gerne in der Badewanne und ließt. Deshalb hat sie sich ein Regal mit ihren Lieblingsbüchern über der Badewanne anbringen lassen. Eines Abends fällt es runter und klemmt sie in der Wanne ein. Jetzt muss sie eine Nacht dort verbringen bis am nächsten Morgen ihre Haushälterin kommt. Also hat sie genug Zeit über ihr Leben nachzudenken – und das war ereignisreich…
Dieses Buch ist ein super Roman. Es macht Spaß der Selbstironie von Ulrike zu lauschen und über all ihre Abenteuer mehr zu erfahren. Ein lustiger und hintergründiger Roman. Sehr empfehlenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
1

Eignet sich gut zum Verschenken
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerzers am 18.02.2014
Bewertet: gebundene Ausgabe

Das Buch hat mir gut gefallen. Was für eine Idee: eine Frau liegt in eingeklemmt in der Badewanne und lässt ihr Leben Revue passieren. Das Buch hat einen schönen Leineneinband und lässt sich – warum nicht mit einem Badezusatz – auch gut verschenken.

In der Badewanne
von Kerstin Hirth aus Coesfeld am 15.07.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Um einen Blick auf ihren Nachbarn zu werfen, der splitterfasernackt auf seinem Balkon steht, muß sich Ulrike Reimers auf den Rand ihrer Badewanne stellen und an einem Bücherregal festhalten. Doch da passiert es: das Bücherregal reißt aus der Wandhalterung und begräbt Ulrike derart unglücklich unter sich, daß sie... Um einen Blick auf ihren Nachbarn zu werfen, der splitterfasernackt auf seinem Balkon steht, muß sich Ulrike Reimers auf den Rand ihrer Badewanne stellen und an einem Bücherregal festhalten. Doch da passiert es: das Bücherregal reißt aus der Wandhalterung und begräbt Ulrike derart unglücklich unter sich, daß sie sich nicht aus ihrer mißlichen Lage befreien kann. Nun verpasst sie ihr Date mit Sebastian Liebetreu und Hilfe naht erst am kommenden Morgen wenn ihre Putzhilfe kommt. So verbringt sie denn die wohl längste Nacht ihres Lebens eingeklemmt in der Badewanne und denkt über das Leben nach. Legen Sie sich in die Badewanne und genießen Sie diese Buch!

Zu früh gefreut
von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 30.01.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe mich lange nicht mehr so durch ein Buch gequält. Ich hatte eine gewisse Erwartung die dann leider nicht erfüllt wurde. Stellenweise flackert etwas Humor auf aber im grossen und ganzen finde ich es ziehmlich schleppend. Da habe ich mich dann doch noch wenigstens auf ein gutes Ende gefreut, tja das... Ich habe mich lange nicht mehr so durch ein Buch gequält. Ich hatte eine gewisse Erwartung die dann leider nicht erfüllt wurde. Stellenweise flackert etwas Humor auf aber im grossen und ganzen finde ich es ziehmlich schleppend. Da habe ich mich dann doch noch wenigstens auf ein gutes Ende gefreut, tja das war dann wohl auch nix.