Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Millionär

Der Roman

Simon Peters 2

(43)

»Ein Drittel der Menschheit ist bekloppt. Manchmal ist es auch die Hälfte, das hängt vom Wetter ab. Unsinn? Vielleicht erklärt mir dann ja mal jemand, warum fast alle Fußgänger bei den ersten Regentropfen sofort ein unfassbar blödes Gesicht machen und die Schultern hochziehen. Glauben sie im Ernst, sie würden durch eine dämliche Grimasse auch nur einen einzigen Tropfen weniger Regen abkriegen? Das ist eine rhetorische Frage mit einer sehr, sehr traurigen Antwort: Sie glauben es.«
Simon nörgelt, Simon nervt – aber Simon verbessert die Welt. Glaubt er. Außerdem braucht der inzwischen arbeitslose Vollidiot mal eben 1 Million Euro, um eine nervtötende Nachbarin loszuwerden. In seiner Not entwickelt Simon eine derart abgefahrene Geschäftsidee, dass die Chancen hierfür gar nicht so schlecht stehen ...

Der Comedy-Bestseller über die gnadenlose Rückkehr eines liebenswerten Chaoten!

Portrait

Tommy Jaud ist ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor.
Bereits mit seinem ersten Roman ›Vollidiot‹ landete Jaud 2004 auf Platz 1 der Bestsellerlisten, genauso wie 2006 mit dem nächsten »Hammer von Gegenwartsroman« (DER SPIEGEL): ›Resturlaub. Das Zweitbuch‹. Die Kino-Adaptionen beider Bücher lockten fast zwei Millionen Zuschauer an. Jaud entwickelte zudem das Drehbuch für die TV-Komödie »Zwei Weihnachtsmänner«, 2009 ausgezeichnet mit dem Deutschen Comedy-Preis. Es folgten das Drittbuch ›Millionär‹ und der Jahresbestseller ›Hummeldumm. Das Roman‹. 2012 veröffentlichte Jaud mit ›Überman‹ den letzten Teil seiner Simon-Peters-Reihe.
Fasziniert von amerikanischen Bierfesten und Ratgeber-Büchern, aber auch schwer irritiert vom gesellschaftlichen Trend des maßlosen Müssens, entschloss sich Jaud 2014, eine Ratgeber-Parodie kalifornischer Prägung zu erfinden.
Wenn er nicht gerade fränkisches Bier in Paso Robles ausschenkt, lebt, feiert und arbeitet Tommy Jaud in Köln und Bamberg.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.11.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783104000473
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 803 KB
Verkaufsrang 10.344
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Simon Peters

  • Band 1

    20422384
    Vollidiot
    von Tommy Jaud
    eBook
    7,99
  • Band 2

    20422442
    Millionär
    von Tommy Jaud
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    33746445
    Überman
    von Tommy Jaud
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Jennifer Gerling, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Nach "Vollidiot" der zweite Simon-Roman, bei dem kein Auge trocken bleibt! Herrlich leichte Lektüre. Nach "Vollidiot" der zweite Simon-Roman, bei dem kein Auge trocken bleibt! Herrlich leichte Lektüre.

Lisa Koschate, Thalia-Buchhandlung Leuna

Simons Versuch, Millionär in kürzester Zeit zu werden, ist sehr kurzweilig und unterhaltsam. Eine würdige Fortsetzung mit gewohntem Humor! Simons Versuch, Millionär in kürzester Zeit zu werden, ist sehr kurzweilig und unterhaltsam. Eine würdige Fortsetzung mit gewohntem Humor!

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sehr witziger Roman !! Sehr witziger Roman !!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Nach dem etwas schwächeren "Resturlaub" jetzt wieder ein richtig starker, zum Brüllen komischer Tommy Jaud. Nach dem etwas schwächeren "Resturlaub" jetzt wieder ein richtig starker, zum Brüllen komischer Tommy Jaud.

„Mann ohne Ausweg“

Alice Steinke, Thalia-Buchhandlung Plauen

Simon ist zurück! Seit "Vollidiot" hat sich sein Leben doch etwas gewandelt: er ist nun arbeitslos, Harz IV-Empfänger, und- wie sollte es anders sein- Single. Sein Lieblingshobby, man kann auch sagen, sein neuer Job ist es geworden, Beschwerdebriefe an diverse Konzerne zu schicken. Egal ob Klopapier, Chips oder Steaks- was kritisiert werden kann wird kritisiert.
Und dann zieht eines Tages über dem Dauernörgler Simon eine junge, reiche Frau in des neu gebaute Loft ein- und an der nervt ja nun mal alles! Also muss Simon sie los werden. Einzigste Möglichkeit: er muss das Haus für 1 Millionen Euro kaufen. Aber wie stellt man das als armer Schlucker nur an? Und dann kommt Simon die rettende Geschäftsidee...
Locker, leicht und urkomisch wird Simons Leidensweg beschrieben. Das Buch kann ich an jeden empfehlen, der gerne mal wieder schallend lachen möchte und die Welt (so wie Simon selbst) nicht allzu ernst nimmt.
Simon ist zurück! Seit "Vollidiot" hat sich sein Leben doch etwas gewandelt: er ist nun arbeitslos, Harz IV-Empfänger, und- wie sollte es anders sein- Single. Sein Lieblingshobby, man kann auch sagen, sein neuer Job ist es geworden, Beschwerdebriefe an diverse Konzerne zu schicken. Egal ob Klopapier, Chips oder Steaks- was kritisiert werden kann wird kritisiert.
Und dann zieht eines Tages über dem Dauernörgler Simon eine junge, reiche Frau in des neu gebaute Loft ein- und an der nervt ja nun mal alles! Also muss Simon sie los werden. Einzigste Möglichkeit: er muss das Haus für 1 Millionen Euro kaufen. Aber wie stellt man das als armer Schlucker nur an? Und dann kommt Simon die rettende Geschäftsidee...
Locker, leicht und urkomisch wird Simons Leidensweg beschrieben. Das Buch kann ich an jeden empfehlen, der gerne mal wieder schallend lachen möchte und die Welt (so wie Simon selbst) nicht allzu ernst nimmt.

„Simon ist zurück“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Simon Peters ist zurück und beschwert sich recht amüsant bei sämtlichen Produktherstellern über die schlechte Qualität ihre Produkte. Irgendjemand muss es ja machen, und da Simon gerade arbeitslos ist, hat er mehr als genug Zeit und sich selbst als Retter für alle Nichtbeschwerer auserkoren.
Bis er eine rettende Idee hat.
Gewohnt witzig und mit viel schwarzem Humor erzählt der Autor Tommy Jaud die Geschichte eines arbeitslosen Nörglers.
Allein über seiner ungewöhnlichen Wortkreation musste ich immer wieder lachen.
Für jedem empfehlenswert, der einen witzig und unterhaltsamen Roman sucht.
Simon Peters ist zurück und beschwert sich recht amüsant bei sämtlichen Produktherstellern über die schlechte Qualität ihre Produkte. Irgendjemand muss es ja machen, und da Simon gerade arbeitslos ist, hat er mehr als genug Zeit und sich selbst als Retter für alle Nichtbeschwerer auserkoren.
Bis er eine rettende Idee hat.
Gewohnt witzig und mit viel schwarzem Humor erzählt der Autor Tommy Jaud die Geschichte eines arbeitslosen Nörglers.
Allein über seiner ungewöhnlichen Wortkreation musste ich immer wieder lachen.
Für jedem empfehlenswert, der einen witzig und unterhaltsamen Roman sucht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
25
17
1
0
0

Sehr witzig
von buecherwurm am 08.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Irgendwie passe ich nicht ganz in das Allgemeinschema. Vollidiot - Jauds ersten Roman fand ich wirklich nicht witzig, dafür den Nachfolger umso mehr. Millionär ist äußerst witzig und hat mich vollkommen überzeugt. Weniger leider alles, was danach von ihm folgte. Wer also unbedingt mal einen Jaud lesen möchte, sollte... Irgendwie passe ich nicht ganz in das Allgemeinschema. Vollidiot - Jauds ersten Roman fand ich wirklich nicht witzig, dafür den Nachfolger umso mehr. Millionär ist äußerst witzig und hat mich vollkommen überzeugt. Weniger leider alles, was danach von ihm folgte. Wer also unbedingt mal einen Jaud lesen möchte, sollte meiner Meinung nach zu Millionär greifen.

von Isabel Meiert aus Varel am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Tommy Jaud schreibt einfach erfrischend. So auch in "Millionär": Lesen und der Spaß dabei ist garantiert, während die Geschichte großartig ist.

Ganz witzig
von einer Kundin/einem Kunden aus Obernzenn am 10.08.2015

Dieses Genre ist eigentlich nicht so meins. Gekauft habe ich das Buch, weil es in der Facebook Gruppe Bücherwürmer, in der ich bin und mich sehr wohl fühle, als ziemlich witzig bezeichnet wurde. Ich habe während ich dieses Buch gelesen habe viel gelacht und die Story an sich ist... Dieses Genre ist eigentlich nicht so meins. Gekauft habe ich das Buch, weil es in der Facebook Gruppe Bücherwürmer, in der ich bin und mich sehr wohl fühle, als ziemlich witzig bezeichnet wurde. Ich habe während ich dieses Buch gelesen habe viel gelacht und die Story an sich ist auch sehr interessant. Es stecken auch viele Wahrheiten darin, z.B. das Kindershampoo nach Himbeere duftet, damit die Kleinen auch freiwillig ihren Kindergartensand aus den Haaren spülen. Dieses Buch war für mich anders zu lesen, als ein Thriller oder ein Liebesroman, der einen total fesselt. Ich hatte jetzt nicht das Bedürfnis unbedingt weiterlesen zu müssen. Das kann aber wirklich daran liegen, dass es nicht das Genre ist, welches ich bevorzugt lese. Trotzdem ist das Buch lesenswert und ich kann es weiterempfehlen.