Scherbenpark

Roman

Alina Bronsky

(29)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Die aufregendste Newcomerin der Saison« (Der Spiegel) - jetzt als KiWi-Paperback

Es war die unwahrscheinliche Geschichte eines unverlangt eingesandten Manuskriptes, das den Verlag sofort begeisterte, und es wurde eines der erfolgreichsten Debüts: Mit ihrer Geschichte von Sascha, die ihr Schicksal selbst in die Hand nimmt, hat Alina Bronsky die Herzen ihrer Leser erobert.Was macht ihr Debüt so besonders? Da ist zum einen die siebzehnjährige Sascha Naimann, die aus Moskau nach Deutschland gekommen ist und mit ihren zwei ­jüngeren Geschwistern im Scherbenpark lebt - einem Hochhaus-Ghetto, in dem eigene Gesetze herrschen, die sie mit wilder Entschlossenheit bricht. Da ist zum anderen das katholische Elite-Gymnasium, das Sascha wegen ihrer Hochbegabung und ihrer prekären Lebenssituation angenommen hat, mitsamt den behüteten und ausstaffierten Mitschülerinnen, die keinen Schimmer von Algebra haben, aber ein volles Freizeitprogramm. Und da ist der Ton, in dem Sascha ihre Geschichte erzählt: Selbstbewusst und geradeheraus, beiläufig und trocken kommentiert sie ihre Umgebung, das verzweifelte Streben nach Glück, Freiheit und Wohlstand, das Scheitern ringsum und das eigene Aufbegehren.

»Eine Literatur, die einen unglaublichen Erzählstrom entfaltet [...] der Text hat mich enorm begeistert.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.09.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783462300475
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 1578 KB
Verkaufsrang 40337

Buchhändler-Empfehlungen

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Diese 17Jährige sollten Sie kennenlernen: Sascha kommt aus Russland, lebt nun in Berlin und will ihren Stiefvater töten. Das klingt hart, hat aber auch bissigen Humor & überzeugt.

Eines meiner Lieblingsbücher

Christian Schumacher, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Gehen Sie in ihre Lieblingsbuchhandlung, schlagen die erste Seite diese Buches auf und lesen Sie die ersten fünf Sätze. Entscheiden sie dann, ob Sie dieses Buch kaufen wollen oder nicht. Ich verspreche Ihnen, Sie werden es nicht bereuen! Die 17 Jahre alte Sascha wird Sie mit in ihre Welt nehmen und ihre Gedanken mit Ihnen teilen. Alina Bronsky beschreibt in ihrem Debutroman eine sehr bewegende Geschichte, die aber nicht nur nachdenklich stimmt, sondern zum Teil wirklich erheitert. Denn Sascha trägt so viel Kraft und jugendliche Ungestümheit in sich, dass sie ihre Welt gehörig durcheinander bringt. Für mich eines der schönsten Bücher der letzten Jahre.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
21
8
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

"Scherbenpark" ist das außergewöhnliche Debüt einer jungen in Rußland geborenen Autorin. Direkt und unkompliziert erzählt sie die Geschichte der 17-jährigen Sascha aus Moskau, die mit ihren zwei kleinen Geschwistern in Deutschland in einem Hochhauskomplex wohnt. Sascha versucht sich in mehreren Gesellschaftsschichten zurecht zu... "Scherbenpark" ist das außergewöhnliche Debüt einer jungen in Rußland geborenen Autorin. Direkt und unkompliziert erzählt sie die Geschichte der 17-jährigen Sascha aus Moskau, die mit ihren zwei kleinen Geschwistern in Deutschland in einem Hochhauskomplex wohnt. Sascha versucht sich in mehreren Gesellschaftsschichten zurecht zu finden. Morgens besucht sie eine katholische Privatschule und nachmittags kehrt sie ins Ghetto zurück. Sie beginnt ihre Geschichte mit zwei Versprechen, die sie in die Tat umsetzen möchte: Ihren Stiefvater Vadim umbringen und ein Buch über ihre Mutter schreiben. Warum ihre Familie berühmt ist, wie sich Sascha durch das Leben schlägt und wie sie sich ihre Zukunft vorstellt, das erzählt Alina Bronsky auf ihre eigene unaufgeregte Art und Weise.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Harter Stoff für einen Jugendroman, aber die geniale Hauptfigur und die wütende, messerscharfe Sprache machen es unvergleichlich!

von Kezia Kriegler am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Hart und so real, dass man meint, die Geschichte könnte unmittelbar vor der eigenen Haustür stattfinden...

  • Artikelbild-0