Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ritus

Roman

Pakt der Dunkelheit 1

(48)
Zwei Männer, die nur ein Ziel kennen.
Ein Fluch, der die Jahrhunderte überdauert.

Frankreich im Jahre 1764.
Die Menschen leben in Angst und Schrecken –
denn ihre Kinder werden gehetzt und getötet.
Was ist das für eine Bestie, die kein Jäger stellen kann?
Unter den vielen Männern, die sich auf die Jagd begeben,
ist auch der Wildhüter Jean Chastel.
Er selbst birgt ein dunkles Geheimnis – und niemand
ahnt, dass der gnadenlose Ritus der Bestie auch
zweihundert Jahre später noch Opfer fordern wird ...

Ritus von Markus Heitz: Spannung pur im eBook!
Portrait
Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Kein anderer Autor wurde so oft wie er mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet, weshalb er zu Recht als Großmeister der deutschen Fantasy gilt. Mit der Bestsellerserie um "Die Zwerge" drückte er der klassischen Fantasy seinen Stempel auf und eroberte mit seinen Werwolf- und Vampirthrillern auch die Urban Fantasy. Markus Heitz lebt in Homburg.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783426554661
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 1057 KB
Verkaufsrang 5.368
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Pakt der Dunkelheit

  • Band 1

    20422720
    Ritus
    von Markus Heitz
    (48)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    20422631
    Sanctum
    von Markus Heitz
    (32)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    20423092
    Kinder des Judas
    von Markus Heitz
    (32)
    eBook
    10,99
  • Band 4

    20422859
    Blutportale
    von Markus Heitz
    (12)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    22146891
    Judassohn
    von Markus Heitz
    (1)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    26273371
    Judastöchter
    von Markus Heitz
    (7)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein Ausflug ins historische Frankreich, nach Rom & quer durch Europa in der Gegenwart - voll dunkler Geheimnisse, brutaler Bestien & Jägern, die alles tun, um erfolgreich zu sein. Ein Ausflug ins historische Frankreich, nach Rom & quer durch Europa in der Gegenwart - voll dunkler Geheimnisse, brutaler Bestien & Jägern, die alles tun, um erfolgreich zu sein.

Lukas Limberg, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Horror, Action und düstere Atmosphäre vom feinsten! Werwölfe waren schon immer meine liebsten Horrorfiguren und Markus Heitz inszeniert sie äußerst gekonnt und blutig! Horror, Action und düstere Atmosphäre vom feinsten! Werwölfe waren schon immer meine liebsten Horrorfiguren und Markus Heitz inszeniert sie äußerst gekonnt und blutig!

Gina van Noppen, Thalia-Buchhandlung Hilden

Einfach nur genial! Eine Bestie wütet und tötet im Frankreich des 18.Jahrhunderts. Doch der Fluch zieht sich bis in die Gegenwart und Eric von Kastell muss ihn bekämpfen! Fesselnd! Einfach nur genial! Eine Bestie wütet und tötet im Frankreich des 18.Jahrhunderts. Doch der Fluch zieht sich bis in die Gegenwart und Eric von Kastell muss ihn bekämpfen! Fesselnd!

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ein weiteres Buch über die Bestie von Gevaudan, eingebettet in eine Fantasygeschichte, die sich über dieses Buch hinaus zieht. Spannend und mysteriös! Ein weiteres Buch über die Bestie von Gevaudan, eingebettet in eine Fantasygeschichte, die sich über dieses Buch hinaus zieht. Spannend und mysteriös!

„Mal was anderes“

Andrijana Prce, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein großartiger Auftakt eines düsteren Reihe, angefangen mit Ritus und dem zweiten Band Sanctum. Der Autor verbindet gut recherchierte geschichtliche Fakten mit der Mythologie und Volksglauben über Werwölfe in Mitteleuropa. Der Wechsel von Vergangenheit zu Gegenwart von Kapitel zu Kapitel erhöht sogar noch die Spannung dieser Geschichte. Unbedingt weiter lesen.

Ein großartiger Auftakt eines düsteren Reihe, angefangen mit Ritus und dem zweiten Band Sanctum. Der Autor verbindet gut recherchierte geschichtliche Fakten mit der Mythologie und Volksglauben über Werwölfe in Mitteleuropa. Der Wechsel von Vergangenheit zu Gegenwart von Kapitel zu Kapitel erhöht sogar noch die Spannung dieser Geschichte. Unbedingt weiter lesen.

„wer hat Angst vorm...“

Jenny Chazal, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Grausame Bestien treiben sich in Frankreich des 18. Jahrhunderts herrum. Immer lauter wird das Volk das "Werwolf" schreit und um Erlösung fleht. Um diese Gerüchte zu Beenden und das Ungeheuer zu fangen wird Jean Chastel mit seinen zwei Söhnen nach Gévandan gesendet. Doch die Aufgabe ist nicht so leicht zu lösen wie sie dachten.
Markus Heitz hat es Geschaft in einer Geschichte Vergangenheit und Gegenwart zu kombinieren. Er erschaft eine sehr glaubhafte Geschichte um die Mythen und Sagen der Werwölfe. Ein sehr spannendes und auch sehr lesenswertes Buch. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen und habe es inzwischen bestimmt schon fünf mal gelesen. Der zeite Teil Sanctum hat mich dagegen sehr enttäuscht, deswegen auch nur vier Sterne.
Grausame Bestien treiben sich in Frankreich des 18. Jahrhunderts herrum. Immer lauter wird das Volk das "Werwolf" schreit und um Erlösung fleht. Um diese Gerüchte zu Beenden und das Ungeheuer zu fangen wird Jean Chastel mit seinen zwei Söhnen nach Gévandan gesendet. Doch die Aufgabe ist nicht so leicht zu lösen wie sie dachten.
Markus Heitz hat es Geschaft in einer Geschichte Vergangenheit und Gegenwart zu kombinieren. Er erschaft eine sehr glaubhafte Geschichte um die Mythen und Sagen der Werwölfe. Ein sehr spannendes und auch sehr lesenswertes Buch. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen und habe es inzwischen bestimmt schon fünf mal gelesen. Der zeite Teil Sanctum hat mich dagegen sehr enttäuscht, deswegen auch nur vier Sterne.

„Markus Heitz in Höchstform!“

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Markus Heitz hat aus der Legende der Bestie von Gévaudan einen packenden Zweiteiler gemacht. Auf geniale Art und Weise erzählt er im ersten Band "Ritus" die Geschichte des Werwolfjägers Jean Chastel, der im Jahre 1764 getarnt als Wildhüter lebt und der Bestie immer auf der Spur ist. Die Geschichte springt immer zwischen Gegewart und Vergangenheit. Ein packender Fantasy-Roman. Markus Heitz hat es geschafft die Legende zum Leben zu erwecken. Fortsetzung folgt mit dem zweiten Band "Sanctum". Markus Heitz hat aus der Legende der Bestie von Gévaudan einen packenden Zweiteiler gemacht. Auf geniale Art und Weise erzählt er im ersten Band "Ritus" die Geschichte des Werwolfjägers Jean Chastel, der im Jahre 1764 getarnt als Wildhüter lebt und der Bestie immer auf der Spur ist. Die Geschichte springt immer zwischen Gegewart und Vergangenheit. Ein packender Fantasy-Roman. Markus Heitz hat es geschafft die Legende zum Leben zu erwecken. Fortsetzung folgt mit dem zweiten Band "Sanctum".

Florian Haas, Thalia-Buchhandlung Nürnberg (Buchhaus Campe)

Heitz' Doppelroman haucht dem Werwolf-Genre neues Leben ein, jenseits von romantischem Schnickschnack ala Twilight! Spannend, modern und sehr cool! Pageturner für den Urlaub! Heitz' Doppelroman haucht dem Werwolf-Genre neues Leben ein, jenseits von romantischem Schnickschnack ala Twilight! Spannend, modern und sehr cool! Pageturner für den Urlaub!

„Eine interessante Interpretation von der Bestie von Gévaudan!“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

In Ritus kombiniert Markus Heitz sehr gelungen eine wahre Geschichte, die sich in Gévaudan (Südfrankreich) zwischen 1764 und 1768 zugetragen haben soll und Fantasy. Die Geschichte handelt von dem Mythos der Bestie vom Gévaudan, der ca. 100 Menschen auf grausame Weise unter nie geklärten Umständen zum Opfer fielen.
Jedoch hat der Autor für diese grausamen Verbrechen eine Erklärung und die nennt er Werwölfe. Spannend erzählt der Autor die Geschichte von Eric von Kastell und wie er mit einem alten Fluch zu kämpfen hat und dessen Ursprung anscheinend in dem lange zurückliegenden Ereignis von Gévaudan vermutlich seinen Ursprung hat. Jeder der Horror und Fantasy mag, wird dieses Werk lieben.
In Ritus kombiniert Markus Heitz sehr gelungen eine wahre Geschichte, die sich in Gévaudan (Südfrankreich) zwischen 1764 und 1768 zugetragen haben soll und Fantasy. Die Geschichte handelt von dem Mythos der Bestie vom Gévaudan, der ca. 100 Menschen auf grausame Weise unter nie geklärten Umständen zum Opfer fielen.
Jedoch hat der Autor für diese grausamen Verbrechen eine Erklärung und die nennt er Werwölfe. Spannend erzählt der Autor die Geschichte von Eric von Kastell und wie er mit einem alten Fluch zu kämpfen hat und dessen Ursprung anscheinend in dem lange zurückliegenden Ereignis von Gévaudan vermutlich seinen Ursprung hat. Jeder der Horror und Fantasy mag, wird dieses Werk lieben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
39
8
1
0
0

Wie alles begann
von ZeilenZauber aus Hamburg am 21.01.2018

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Nachdem ich die Reihe aus Unkenntnis mit dem 6. Band „Judastöchter“ begonnen habe, hielt ich es dann doch für sinnvoll, den ersten Band zu hören. Die beiden Handlungsstränge - 1764 und heute - werden geschickt miteinander verknüpft und ergänzen sich. So erfährt der Leser einerseits, wie... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Nachdem ich die Reihe aus Unkenntnis mit dem 6. Band „Judastöchter“ begonnen habe, hielt ich es dann doch für sinnvoll, den ersten Band zu hören. Die beiden Handlungsstränge - 1764 und heute - werden geschickt miteinander verknüpft und ergänzen sich. So erfährt der Leser einerseits, wie alles begann und andererseits erlebt er die Auswirkungen, die auch heute noch Opfer fordern werden, live mit. Dies alles in eine Handlung gepackt und schon hat man einen Krimi-Thriller mit mystischen, übersinnlichen Elementen, dessen Spannung nach und nach aufgebaut wird. Dies bemerkte ich erst, als ich das Hörbuch kurz vor dem Büro abschalten musste. Denn ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Doch Heitz weiß, dass Figuren und Hörer zwischendurch eine Atempause benötigen und diese gewährte er uns auch, um kurz darauf wieder die Spannung weiter zu steigern. So trieb er die Spannung kontinuierlich in die Höhe und wartete auch mit Überraschungen auf, die auch der Spannung zuträglich waren. Dies verpackt der Autor in einer lockeren Schreibe, bei der jedes Wort genau an dem Punkt steht, wo es seine bestmögliche Wirkung erzielt. Die Protagonisten wurden lebendig geschaffen und agierten nachvollziehbar. Das alles von Johannes Steck gelesen, fesselt den Hörer und man kann das Buch schlecht stoppen. Man ist in der Story und will wissen, wie es weitergeht. Von mir gibt es 5 Ritus-Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Frankreich im Jahre 1764 Die Menschen leben in Angst und Schrecken - denn ihre Kinder werden gehetzt und getötet. Was ist das für eine Bestie, die kein Jäger stellen kann? Unter den vielen Männern, die sich auf die Jagd begeben, ist auch der Wildhüter Jean Chastel. Er selbst birgt ein dunkles Geheimnis - und niemand ahnt, dass der gnadenlose Ritus der Bestie auch zweihundert Jahre später noch Opfer fordern wird ...

Werwolfhorror par excellence
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Markus Heitz beschäftigt sich in diesem Buch mit der Bestie aus dem Gévaudan und schafft dabei einen sehr spannenden und brutalen Werwolf-Thriller. Die Handlung verläuft einerseits in der Vergangeheit im Jahr 1764, der wirklichen historischen Grundlange gleich - und der heutigen Gegenwart. Die beiden Erzählstränge verlaufen parallel und ergänzen... Markus Heitz beschäftigt sich in diesem Buch mit der Bestie aus dem Gévaudan und schafft dabei einen sehr spannenden und brutalen Werwolf-Thriller. Die Handlung verläuft einerseits in der Vergangeheit im Jahr 1764, der wirklichen historischen Grundlange gleich - und der heutigen Gegenwart. Die beiden Erzählstränge verlaufen parallel und ergänzen sich schließlich sehr gut. Ein toller, blutiger Auftakt, der Lust auf die Fortsetzung macht.

super spannende Weiterführung von der Judastrilogie
von Sabine aus Aachen am 02.12.2016

also wer die Judastrilogie gelesen hat will auf jeden Fall mehr und in Ritus geht die spannende Geschichte der Welt der Fabelwesen weiter! Zum Schluss der Judastrilogie geht es um Werwölfe und hier geht es um Ihre Entstehung. Aufregend beschrieben und verführt zum weiterlesen. Ein muss für alle die... also wer die Judastrilogie gelesen hat will auf jeden Fall mehr und in Ritus geht die spannende Geschichte der Welt der Fabelwesen weiter! Zum Schluss der Judastrilogie geht es um Werwölfe und hier geht es um Ihre Entstehung. Aufregend beschrieben und verführt zum weiterlesen. Ein muss für alle die auf Vampire, Werwölfe und Wandelwesen stehen. einfach nur genial !!!