Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Löwenmutter

Mein Ausbruch aus zwölf Jahren Zwangsehe in Deutschland und der Kampf um meine Kinder

(3)

Die erste Zeit war nur Schweigen
Eine Zwangsehe in Deutschland
In »Löwenmutter« schreibt Esma Abdelhamid ihre 15-jährige Leidensgeschichte auf. Die junge Tunesierin wurde mit 19 Jahren an einen Landsmann zwangsverheiratet. Sie kam nach Deutschland, in ein ihr völlig unbekanntes Land, dessen Sprache sie weder sprach noch verstand, und bekam drei Kinder. Zwölf Jahre verbrachte sie in Hamburg. Nachdem ihr Mann die Kinder nach Tunesien entführt hatte, fand sie endlich den Mut und die Kraft, ihn zu verlassen. Sie flüchtet in ein Frauenhaus, lernt Deutsch, erkämpft das Sorgerecht und beginnt endlich ihr eigenes Leben.

Portrait
Marianne Moesle, geboren 1960, schreibt für Die Zeit, Geo, Chrismon, Stern-Biographie und die Zeitschrift Brigitte.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783104000008
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 866 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Eine löwenstarke Frau
von Susanne Mattern aus Vöcklabruck am 12.11.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch zeigt auf wie stark Mütter sein können, wenn es um die Zukunft ihrer Kinder geht. Esma Abdelhamid geboren in Tunesien wurde nach Deutschland zwangsverheiratet. Jahrelang wurde sie in der gemeinsamen Wohnung eingesperrt, geschlagen und gedemütigt. Als ihr Mann die gemeinsamen Kinder nach Tunesien zu seinem Bruder bringt... Dieses Buch zeigt auf wie stark Mütter sein können, wenn es um die Zukunft ihrer Kinder geht. Esma Abdelhamid geboren in Tunesien wurde nach Deutschland zwangsverheiratet. Jahrelang wurde sie in der gemeinsamen Wohnung eingesperrt, geschlagen und gedemütigt. Als ihr Mann die gemeinsamen Kinder nach Tunesien zu seinem Bruder bringt begann Esma zu kämpfen. Obwohl Analphabetin arbeitet Sie in einem Altenheim als Pflegerin und spart das Geld um ihren Kindern eine Zukunft in Deutschland zu ermöglichen. Zwei Jahre hat sie ihre Kinder nicht gesehen. Aber der jahrelange Kampf hat sich für Esma und ihren Kindern gelohnt.

Eine wahre Begebenheit
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Salzuflen am 03.11.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Esma stammt aus Tunesien und wird mit 19 von ihrem Vater verheiratet.Ein Mann, den sie vorher noch nie gesehen hat und der sie einfach mit nach Hamburg nimmt.Esma lebt dort wie eine Gefangene, sie darf die Wohnung nur selten verlassen.Ihr Mann behandelt sie schlecht und er entführt ihre Kinder.Aber... Esma stammt aus Tunesien und wird mit 19 von ihrem Vater verheiratet.Ein Mann, den sie vorher noch nie gesehen hat und der sie einfach mit nach Hamburg nimmt.Esma lebt dort wie eine Gefangene, sie darf die Wohnung nur selten verlassen.Ihr Mann behandelt sie schlecht und er entführt ihre Kinder.Aber Esma kämpft,sie will die Scheidung und ihre Kinder zurück.Sie flieht in ein Frauenhaus und fasst dort Vertrauen.Weil Esma nicht lesen und schreiben kann, ist der Kampf um ihre Kinder ein schwieriges Unterfangen.Aber sie meistert es mit Bravur.Absolut lesenswert!!

Die Hoffnung stirbt zuletzt
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

12 Jahre Zwangsehe, 12 Jahre die Hölle auf Erden. Und das nicht irgendwo, sondern mitten in Deutschland. Die junge Tunesierin Esma wurde an einen Landsmann zwangsverheiratet, der sie nach Hamburg bringt. Dort sperrt er sie ein, schlägt und misshandelt sie immer wieder. Als er ihre Kinder entführt, nimmt sie... 12 Jahre Zwangsehe, 12 Jahre die Hölle auf Erden. Und das nicht irgendwo, sondern mitten in Deutschland. Die junge Tunesierin Esma wurde an einen Landsmann zwangsverheiratet, der sie nach Hamburg bringt. Dort sperrt er sie ein, schlägt und misshandelt sie immer wieder. Als er ihre Kinder entführt, nimmt sie allen Mut zusammen; sie verlässt ihren Mann und kämpft um die Kinder und um ihre Zukunft.