Kinder des Judas

Roman

Pakt der Dunkelheit Band 3

Markus Heitz

(33)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ich spüre nicht nur den Tod - ich bin eine seiner Göttinnen!

Leipzig 2007: Sie ist die gute Seele eines Krankenhauses. Hier steht sie denen bei, die in ihren letzten Stunden nicht allein sein sollen. Jeder, der die junge Frau am Bett eines Sterbenden wachen sieht, wird sie für einen Engel halten. Denn niemand weiß, wer sie wirklich ist. Oder was.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 704 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783426554883
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 1016 KB
Verkaufsrang 33937

Weitere Bände von Pakt der Dunkelheit

Buchhändler-Empfehlungen

Deborah Neuendorff, Thalia-Buchhandlung Soest

Vampire wie sie sein sollten!

Gina van Noppen, Thalia-Buchhandlung Köln

Der geniale Auftakt zu der Vampirtrilogie! Super spannend und unterhaltend! Man muss mit den Charakteren einfach mitfiebern! Für jeden Heitz- und/oder Vampir-Fan ein Muss!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
23
7
2
0
1

Mysteriös
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2019

gekonntes Gruselscenario und spannende Unterhaltung ist garantiert, auch wenn man die ersten Teile nicht gelesen hat. Es macht Spaß zu lesen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 01.10.2017
Bewertet: anderes Format

Heitz Mix aus düsterer Wissenschaft, Alchemie, uralten Geheimnissen & der fließende Wechsel zwischen Leipzig im Jetzt & Heute und der Welt von 1670 macht diesen Auftakt lesenswert!

zum vergessen
von einer Kundin/einem Kunden aus Gänserndorf am 29.03.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Noch nie musste ich mich so zum Lesen zwingen. Noch nie konnte ich bei keiner der Hauptpersonen auch nur einen Funken von Sympathie aufbauen. Größtenteils waren mir die ganzen Hauptpersonen zuwider. Ab der Mitte des Buches kam dann so eine Art Van Helsing vor, der als einzige Person dazu geschaffen war mit ihm zu fiebern. Oft ha... Noch nie musste ich mich so zum Lesen zwingen. Noch nie konnte ich bei keiner der Hauptpersonen auch nur einen Funken von Sympathie aufbauen. Größtenteils waren mir die ganzen Hauptpersonen zuwider. Ab der Mitte des Buches kam dann so eine Art Van Helsing vor, der als einzige Person dazu geschaffen war mit ihm zu fiebern. Oft habe ich gehofft, dass es die Hauptperson erwischen wird. Ich habe das Buch nur weitergelesen, weil es ein Teil einer ganzen Serie, zwischen Ritus und Exkarnation ist, die ich noch weiterlesen wollte. Ich lese die Bücher von Heitz sehr gerne, aber wenn ich mit diesem Buch angefangen hätte, hätte ich das Buch noch vor der Mitte vorgeworfen. Ich kann nur hoffen, dass die nächsten Bücher mich dafür entschädigen.


  • Artikelbild-0