Warenkorb

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino eReader. Jetzt zu Weihnachten bis zu 16% sparen.**

Der Patient

Psychothriller

Dr. Frederick Starks Band 1

Ein Psychiater auf der Jagd nach einem Psychopathen:
Im packenden Psychothriller »Der Patient« verwandelt sich das Leben des New Yorker Psychiaters Dr. Frederick Starks in einen Alptraum.

Am Abend seines 53. Geburtstages findet Dr. Frederick Starks im Wartezimmer seiner Praxis einen äußerst geschmacklosen Brief: »Willkommen am ersten Tag Ihres Todes!«, lautet der Betreff, unterzeichnet ist das Ganze mit »Rumpelstilzchen«. Natürlich hält der Psychiater den Brief zunächst für einen üblen Scherz, doch schon bald wird er auf grausame Weise eines Besseren belehrt.
Der Unbekannte zwingt Starks zu einem teuflischen Spiel: 15 Tage lässt er seinem Opfer, um herauszufinden, wer »Rumpelstilzchen« in Wahrheit ist. Sonst stirbt Starks Familie, einer nach dem anderen - es sei denn, der Psychiater gibt auf und opfert sein eigenes Leben.
Starks hat nicht die leiseste Ahnung, wer ihn so sehr hassen könnte - doch aufzugeben kommt für ihn nicht infrage ...

Der amerikanische Bestseller-Autor John Katzenbach gilt nicht umsonst als »Meister seines Fachs.« (WDR): Seine düsteren Psychothriller zeigen, wie zerbrechlich unsere Realität und sogar unser sicher geglaubtes Leben sein können.

Der Psychiater Dr. Frederick Starks hat einen weiteren Auftritt im Psychothriller »Der Verfolger«.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 672 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.12.2009
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783426400180
Verlag Droemer Knaur Verlag
Originaltitel The Analyst
Dateigröße 922 KB
Übersetzer Anke Kreutzer
Verkaufsrang 6899
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Dr. Frederick Starks

  • Band 1

    20423228
    Der Patient
    von John Katzenbach
    (69)
    eBook
    10,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    113966529
    Der Verfolger
    von John Katzenbach
    (80)
    eBook
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Psychothrill vom Feinsten. Aber vom Autor ist man auch nichts anderes gewohnt.

Philip Szykulla, Thalia-Buchhandlung Lünen

Beklemmender Page-Turner mit genialem Ende! Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
69 Bewertungen
Übersicht
42
20
3
4
0

Tiefgründiger Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Erdmannhausen am 29.03.2019

Spannende Lektüre bis zum Schluss. Mit überraschendem Ende. Nur manchmal in einzelnen Passagen etwas langatmig. Aber trotzdem durchaus lesenswert. Kann man weiter empfehlen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 31.07.2018
Bewertet: anderes Format

Beste Unterhaltung bis zum packenden Finale. Nichts für schwache Nerven!

Ein Albtraum, der am Schluss etwas over-the-top gerät
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim-Kärlich am 04.09.2017

Eigentlich müsste man mit Dr. Frederick Stark Mitleid empfinden. Von jetzt auf gleich wird seine Existenz stufenweise vernichtet und nur knapp entkommt er seinem unausweichlichen Ende. Bis dahin hat das Buch durchaus seine Momente. Reichlich konstruiert hingegen wird das letzte Drittel, wo sich der Psychiater in eine Mischung au... Eigentlich müsste man mit Dr. Frederick Stark Mitleid empfinden. Von jetzt auf gleich wird seine Existenz stufenweise vernichtet und nur knapp entkommt er seinem unausweichlichen Ende. Bis dahin hat das Buch durchaus seine Momente. Reichlich konstruiert hingegen wird das letzte Drittel, wo sich der Psychiater in eine Mischung aus Undercover-Agent und Einzelkämpfer verwandelt. Diese ist nicht nur wenig glaubhaft, sondern auch im Handeln etwas zu alltäglicher Hollywood-Stoff ohne großen Realitätsanspruch. Etwas weniger Drama und eine etwas mehr nachvollziehbare Lösung als Befreiungsschlag hätten das Buch runder gemacht.