Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sterne über Afrika

Amelie von Freyer 1

(4)
Eine mutige Frau. Ein großes Abenteuer. Eine unsterbliche Liebe.
Deutsch-Ostafrika 1906: Die junge Ärztin Amelie von Freyer schließt sich einer Expedition zur Bekämpfung einer todbringenden Seuche an. Die Reise führt an den Tanganjikasee - durch ein Land voller Geheimnisse und Gefahren. Mehr als deutlich lassen die Männer sie spüren, dass eine Frau in dieser Welt der Abenteuer nichts zu suchen hat. Gegen alle Widerstände kämpft Amelie um ihr Leben und ihre Liebe.
«Ein packendes Epos!» (Stuttgarter Nachrichten)
Portrait
Ilona Maria Hilliges

Ilona Maria Hilliges lebte mehrere Jahre in Afrika. Ihr autobiografischer Roman "Die weiße Hexe" stürmte die Bestsellerlisten. Auch die Romane „Sterne über Afrika“ und „Ein Kind Afrikas“ über die Ärztin Amelie, die bei Wunderlich erschienen, waren beim Publikum außerordentlich beliebt. Ilona Maria Hilliges ist verheiratet, hat vier Kinder und wohnt in Berlin.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 864 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783644200517
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 2524 KB
Verkaufsrang 28.204
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

In der rauen Wildnis Afrikas hat eine Frau nichts zu suchen. Aber die junge Ärztin ist besessen von ihrer Aufgabe und kämpft für ihren Traum. Es geht um Liebe, Leben, Tod. In der rauen Wildnis Afrikas hat eine Frau nichts zu suchen. Aber die junge Ärztin ist besessen von ihrer Aufgabe und kämpft für ihren Traum. Es geht um Liebe, Leben, Tod.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

Kitschfreier Afrikaroman
von Claudia am 18.10.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kurzbeschreibung des Inhaltes: In dieser Zeit, in der das Buch spielt, ist es für eine Frau praktisch noch unmöglich Medizin zu studieren. Doch Amelie, Waise und von der Familie von Freyer adoptiert, gelingt dies. Auf dem Schiff, mit dem sie nach Deutsch-Ostafrika zurückkehrt muss sie ihre erste Bewährungsprobe bestehen. Als sie... Kurzbeschreibung des Inhaltes: In dieser Zeit, in der das Buch spielt, ist es für eine Frau praktisch noch unmöglich Medizin zu studieren. Doch Amelie, Waise und von der Familie von Freyer adoptiert, gelingt dies. Auf dem Schiff, mit dem sie nach Deutsch-Ostafrika zurückkehrt muss sie ihre erste Bewährungsprobe bestehen. Als sie eine, für diese Zeit noch ungewöhnliche, Bluttransfusion durchführt, und diese gelingt, ringt sie dem Schiffsarzt und den anwesenden Männern der besseren Gesellschaft Respekt ab. Kaum angekommen, wird sie vom Arzt des örtlichen Krankenhauses angeworben. Doche Amelie lehnt ab, möchte sie doch endlich auf die heimische Farm zu ihrem Bruder reisen. Dort taucht wenig später ein Mitreisender vom Schiff auf und bietet ihr an, eine Expedition zu leiten, bei der es um die Erforschung von Malaria , der Schlafkrankheit, und dem Medikament Chinin geht. Auch auf der Expedition muss sie immer wieder ihre Stellung als Ärztin behaupten. Einen verbündeten findet Amelie in dem Medizinmann des mitreisenden Stammes. Auch begegnet sie unterwegs wieder einem Jugendfreund aus berliner Tagen. Meinung: Das Buch ist spannend. Ein kitschfreier Roman über Abenteuer und das schwierige Leben von intelligenten Frauen in der Kolonialzeit von Deutschland bzw. Afrika. Es entführt in eine Welt aus Exotik und auch eine Spur Mystik, und erzählt sowohl eine Medizin-als auch Kolonialzeitgeschichte. Was auch sehr schön ist, daß vorne im Buch eine Karte ist, auf der die Route eingezeichnet ist, die Amelies Expedition genommen hat. Fazit: Ein wunderbar spannendes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Schöne Geschichte
von Layan aus Wiesbaden am 28.12.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch erzählt eine schöne Geschichte über Deutsche in Afrika. Die Kulisse ist wunderschön und voller Farbenpracht. Amelie erlebt einiges als Arztin in einer Welt wo die Männer das Sagen haben und setzt sich immer durch. Schöne Geschichte, auch die Fortsetzung ist toll -> Ein Kind Afrikas. Sollte man... Das Buch erzählt eine schöne Geschichte über Deutsche in Afrika. Die Kulisse ist wunderschön und voller Farbenpracht. Amelie erlebt einiges als Arztin in einer Welt wo die Männer das Sagen haben und setzt sich immer durch. Schöne Geschichte, auch die Fortsetzung ist toll -> Ein Kind Afrikas. Sollte man auch lesen

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bayern am 22.11.2011

Tolles Buch - wunderbar geschrieben. Schön zu verschenken und eine spannende Liebesgeschichte. Krimi, mystisch für jeden Geschmack etwas dabei :-)