Das Cape aus rotem Samt

Nina Schindler

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Vom Schicksal geschlagen, ins Glück gefallen
Bremen um die Jahrhundertwende: Dreizehn Jahre lang hat Marguerite das Leben einer reichen Bremer Kaufmannstochter geführt. Über Nacht verliert sie alles, was sie liebt: ihre Eltern, ihr Zuhause und ihre beste Freundin. Allein und mittellos muss Marguerite schuften, bis ihr die Finger bluten. Als sie zufällig mitbekommt, dass die Tochter des Konsuls entführt werden soll, will sie sie warnen. Eingehüllt in ein Cape aus rotem Samt wird Marguerite mit ihr verwechselt und selbst entführt. In letzter Sekunde gelingt ihr die Flucht. Plötzlich wendet sich das Blatt: Konsul Poggenpohl, der Freund ihres Vaters, wird als skrupelloser Betrüger entlarvt, und Marguerite erhält ihr Erbe zurück.

Nina Schindler war viele Jahre Lehrerin, Literaturkritikerin, Übersetzerin und arbeitete für Zeitschriften und Rundfunk, bevor sie begann, selbst erfolgreich Bücher zu schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie in Bremen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 22.01.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783104002705
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 753 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Tolle Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt
von Raupe Nimmmersatt am 20.03.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In Nina Schindlers Roman geht es um das Mädchen Marguerite, welches nach dem Tod ihrer reichen Eltern bei ihrem Onkel und dessen Frau aufgenommen wird. Ihre Tante nutzt jede Gelegenheit um sie zu schinden und herumzukommandieren. Doch dann lernt sie den rothaarigen Waisen Jörn kennen und bekommt von einer bevorstehenden Entführu... In Nina Schindlers Roman geht es um das Mädchen Marguerite, welches nach dem Tod ihrer reichen Eltern bei ihrem Onkel und dessen Frau aufgenommen wird. Ihre Tante nutzt jede Gelegenheit um sie zu schinden und herumzukommandieren. Doch dann lernt sie den rothaarigen Waisen Jörn kennen und bekommt von einer bevorstehenden Entführung ihrer früheren Freundin mit. Marguerite will sie unbedingt warnen und wird mit ihr verwechselt. Zum Glück ist Jörn zur Stelle und rettet sie. Sie findet Unterkunft bei einem netten Bauernehepaar, doch sie kann den früheren Luxus nicht vergessen. Dann trifft Marguerite ihr früheres Kindermädchen wieder, welche sich einen guten Plan ausdenkt. Und dann merken sie, dass irgendetwas an der ganzen Sache nicht mit rechten Dingen zugeht... An sich ein wirklich tolles Buch, aber mir persöhnlich etwas zu kurzweilig... Die spannenden Stellen (außer die letzte) gehen nie über 20 Seiten hinaus obwohl diese sehr groß und mit breitem Rand bedruckt sind.

Schöner Schmöker
von Ruth Jansohn aus Troisdorf am 27.10.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Marguérite, ein wohlbehütetes Bürgerkind, muss sich, nach tragischen Verlusten, plötzlich bei einfachen, missgünstigen Verwandten durchschlagen. Sie lernt was Hunger, Durst und Kälte ist, aber auch was Freundschaft bewirken kann. Ein pfiffiger Rotschopf hilft ihr, sie will ihre ehemals beste Freundin vor einer Entführung schü... Marguérite, ein wohlbehütetes Bürgerkind, muss sich, nach tragischen Verlusten, plötzlich bei einfachen, missgünstigen Verwandten durchschlagen. Sie lernt was Hunger, Durst und Kälte ist, aber auch was Freundschaft bewirken kann. Ein pfiffiger Rotschopf hilft ihr, sie will ihre ehemals beste Freundin vor einer Entführung schützen, aber alles kommt noch schlimmer als befürchtet... Eine wirklich schöne Abenteuergeschichte für Mädchen ab 11 Jahren.

Hinfallen ist keine Schande, aber liegen bleiben
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Oeynhausen am 22.10.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Unter dubiosen Umständen verliert Marguerite nach dem Tod ihres Vaters alles: das Haus, den bis dahin gewohnten Reichtum samt Zofe, zuletzt auch ihre beste Freundin und sogar ihren eigenen Namen. Der passt nämlich so gar nicht in das neue Leben, das sie nun gezwungenermaßen bei Onkel und Tante, die ein Wirtshaus betreiben, führe... Unter dubiosen Umständen verliert Marguerite nach dem Tod ihres Vaters alles: das Haus, den bis dahin gewohnten Reichtum samt Zofe, zuletzt auch ihre beste Freundin und sogar ihren eigenen Namen. Der passt nämlich so gar nicht in das neue Leben, das sie nun gezwungenermaßen bei Onkel und Tante, die ein Wirtshaus betreiben, führen muss. Es ist ein hartes Leben mit vielen Entbehrungen für „Gesche“, aber bald freundet sie sich mit dem Straßenjungen Jörn an. Als dieser die von den Plänen eine Konsultochter zu entführen erfährt, will Gesche ihre ehemalige beste Freundin Marlies warnen, obwohl deren Vater wahrscheinlich durch Betrug an den gesamten Besitz von Marguerites Familie gekommen ist. Doch sie selbst wird dabei gekidnappt, kann aber fliehen und findet sogar bei einen netten älteren Ehepaar Unterschlupf. Eines Tages trifft sie dann ihre Zofe Mademoiselle wieder und auch Jörn taucht nach der Flucht in der Nacht der Entführung wieder auf. Gemeinsam wollen sie nun den Komplott aufdecken…Ein spannendes flüssig zu lesendes historisches Abenteuer für Mädels ab 10!


  • Artikelbild-0