Meine Filiale

Lemmings Zorn

Lemmings vierter Fall

Privatdetektiv Lemming ermittelt Band 4

Stefan Slupetzky

(3)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Engel wird zum Todesboten.
An einem Maitag spaziert der Lemming mit seiner hochschwangeren Klara durch die Straßen Wiens. Plötzlich setzen die Wehen ein, viel zu rasch, um noch das Krankenhaus zu erreichen. Da taucht wie vom Himmel gesandt eine fremde Frau auf und hilft bei der Geburt. Nach diesem Erlebnis wird Angela zur besten Freundin der Familie. Bis zum Weihnachtsabend, an dem der Lemming ihr kurzzeitig seinen Sohn anvertraut und daraufhin eine grausame Entdeckung macht ...
«Mochten Sie den österreichischen Kommissar Kottan? Und Falco? Dann mögen Sie auch dieses Buch. Weil der Lemming so sympathisch ist. Und der Krotznig so böse. Und die Geschichte so fabelhaft.» («Stern» über «Der Fall des Lemming»)
«Ein funkelndes, sprachlich meisterhaftes Stück reinster Weltekel-Prosa, verpackt mit der Zärtlichkeit dessen, der noch in der Lage ist, eine bessere, eine gerechtere Welt zu ersehnen. Ein wahres Glück, solch ein Krimi.» (Hessischer Rundfunk über «Lemmings Himmelfahrt»)
«Der bisher beste Fall des Lemming. Dabei waren schon die ersten zwei nicht ohne.» («Kurier» über «Das Schweigen des Lemming»)


Stefan Slupetzky, 1962 in Wien geboren, schrieb und illustrierte mehr als ein Dutzend Kinder- und Jugendbücher, für die er zahlreiche Preise erhielt.
Seit einiger Zeit widmet er sich vorwiegend der Literatur für Erwachsene und verfasst Bühnenstücke, Kurzgeschichten und Romane. Für den ersten Krimi um seinen Antihelden Leopold Wallisch, "Der Fall des Lemming", erhielt Stefan Slupetzky 2005 den Glauser-Preis, für "Lemmings Himmelfahrt" den Burgdorfer Krimipreis. "Lemmings Zorn" wurde 2010 mit dem Leo-Perutz-Preis ausgezeichnet. Im selben Jahr gründete Slupetzky ein Wienerliedtrio, das Trio Lepschi, mit dem er seither als Texter und Sänger durch die Lande tourt. Stefan Slupetzky lebt mit seiner Familie in Wien.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2009
Sprache Deutsch
EAN 9783644403512
Verlag Rowohlt Verlag
Dateigröße 2445 KB

Weitere Bände von Privatdetektiv Lemming ermittelt

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 14.09.2017
Bewertet: anderes Format

Lemming zum Vierten. Der wunderbar schwarze Humor besticht auch dieses Mal wieder. Ein Muss für Leute, die einen "besonderen" Krimi suchen.

...haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen...
von Ti Ni am 30.06.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Am ersten Mai sind die Strassen im ersten Bezirk Wiens, menschenleer. Und plötzlich setzen die Wehen bei Klara ein. Kein Mensch, kein Taxi und das Handy funktioniert nicht. Es dauert eine Ewigkeit, bis SIE endlich kommt. Der rote Engel. Ohne zu zögern hilft sie den beiden bei der Geburt Ihres ersten Sohnes, Benjamin. Sie wird d... Am ersten Mai sind die Strassen im ersten Bezirk Wiens, menschenleer. Und plötzlich setzen die Wehen bei Klara ein. Kein Mensch, kein Taxi und das Handy funktioniert nicht. Es dauert eine Ewigkeit, bis SIE endlich kommt. Der rote Engel. Ohne zu zögern hilft sie den beiden bei der Geburt Ihres ersten Sohnes, Benjamin. Sie wird der persönliche Schutzengel des Kleinen und eine enge Vertraute der Familie. Am Weihnachtsabend bricht das Chaos aus bei der kleinen Familie und auch dann ist Angela für sie da und hilft. Als er Benjamin später abholen will macht er eine schreckliche Entdeckung…. Mein Fazit: Ein wirklich spannender Krimi vor der Wiener Kulisse mit dem Charme und Schmäh dieser Stadt.

Großartig
von einer Kundin/einem Kunden aus Kapfenberg am 30.03.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Einfach großartig! Dem Autor ist eine Steigerung zu den ersten drei Fällen gelungen. Das ist schon fast nicht mehr zu übertreffen.


  • Artikelbild-0