Erinnerte Gestalten

Frühe Erzählungen

detebe Band 21902

Alfred Andersch

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Alfred Andersch schickte 1944 ein Manuskript an Suhrkamp, die Antwort ist erhalten: ›Sie geben Ihrer Prosa eine Form, die sich im Grunde um den reinen Bericht mit Mitteln der Erzählung bemüht. Dadurch entsteht eine sehr klare und kühle Atmosphäre … Wir sehen in Ihren Arbeiten einen so interessanten Weg zur Prosa, daß wir Sie bitten möchten, uns Ihre weiteren Arbeiten jederzeit vorzulegen.‹

Alfred Andersch, geboren 1914 in München, wurde 1933 wegen seiner politischen Aktivität im Kommunistischen Jugendverband im KZ Dachau interniert. Nach seiner Desertion aus der Wehrmacht 1944 verbrachte er über ein Jahr in amerikanischer Kriegsgefangenschaft. Zurück in Deutschland,
arbeitete er als Journalist und Publizist, namentlich beim Radio. Andersch zählt zu den bedeutendsten Autoren der deutschen Nachkriegsliteratur, seine Bücher sind längst Schullektüre. Er starb 1980 in Berzona/Tessin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 16.10.1990
Verlag Diogenes
Seitenzahl 192
Maße (L/B/H) 18/11,3/1,2 cm
Gewicht 170 g
Auflage 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-21902-9

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0