Meine Filiale

Zebraland

Hansjörg Martin Preis 2010

Marlene Röder

(13)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sommer, Sonne, Reggae – es war einfach alles perfekt an jenem Abend im August. Doch wie gern würden Judith, Philipp und Anouk genau diese Stunden aus ihrem Leben streichen und den Abend vergessen, an dem sie unter freiem Himmel zu Bob Marley tanzten. Denn das war der Abend, an dem sie Yasmin töteten.

Ein tragisches Unglück. Keine Zeugen. Ein Schweigegelübde, das für die Freunde zur moralischen Zerreißprobe wird.

„Das wichtigste Gebot lautet: Du sollst nicht töten. Ein anderes: Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten. Ihr habt getötet. Ihr habt gelogen. Ihr opfert bereitwillig alles, was eurem mickrigen, kleinen Leben gefährlich werden könnte. Doch wie weit seid ihr bereit zu gehen? Wie viel ist es euch wert? Wie viel seid ihr euch wert?“Das Leben von Judith, Ziggy, Philipp und Anouk ändert sich mit einem Schlag, als Anouk nach einem Open-Air-Konzert aus Versehen Yasmin mit dem Auto überfährt. Als diese tot an der steilen Straßenböschung liegt, fliehen die vier Freunde vom Unfallort und versprechen sich, niemandem etwas von der Tat zu erzählen. Doch dann tauchen Erpresserbriefe von einem unbekannten Rächer namens Mose auf und das Grauen nimmt kein Ende. Denn Mose zwingt einen nach dem anderen dazu, ein hartes, persönliches Opfer zu bringen. Um Buße zu tun. Und um Reue und Demut zu zeigen.

- Gewinner des Evangelischen Buchpreises 2010; - Psychologisch dicht erzählt

Marlene Röder wurde 1983 in Mainz geboren und wuchs in Limburg auf. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Glasmalerin an der Glasfachschule Hadamar. Im Jahre 2006 nahm sie ein Lehramtsstudium mit den Fächern Deutsch und Kunst in Gießen auf, das sie 2011 abschloss.
Im Jahre 2006 erhielt sie den "Hans-im-Glück-Preis" der Stadt Limburg für Jugendliteratur für ihr bis dato unveröffentlichtes Manuskript des Romans "Im Fluss". Die Jury hob Marlene Röder als eine "talentierte Nachwuchsautorin" hervor.
Für ihren zweiten, hochgelobten Roman "Zebraland" wurde sie 2010 mit dem Evangelischen Buchpreis und dem Hans-Jörg-Martin-Preis für den besten Jugendkrimi ausgezeichnet. 2011 erschien ihr Erzählungsband "Melvin, mein Hund und die russischen Gurken", für den Marlene Röder eines der Kranischsteiner Jugendliteratur-Stipendien erhielt. Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur setzte den Titel 2012 auf ihre Auswahlliste für den Großen Preis der Akademie.
Die Autorin selbst sagt über ihre Arbeit: "Ich schreibe Geschichten, die ich gern selbst lesen würde." Zur Zeit lebt die Autorin in Limburg und Düsseldorf.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.09.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-58362-1
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 18/12,2/2,2 cm
Gewicht 207 g
Auflage 13. Auflage
Verkaufsrang 2795

Buchhändler-Empfehlungen

Schuld und Sühne

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Vier Jugendliche, ein Auto, ein Unfall, eine Tote...Fahrerflucht...Erpressung... Klingt ein bisschen nach "Ich weiß was du letzten Sommer gatan hast". Aber das Buch ist viel besser. Die Spannung baut sich nach und nach auf, als sich ein Unbekannter meldet, der den Unfall und die Fahrerflucht gesehen hat! Wer ist der Fremde? Dieses Buch eignet sich meiner Meinung nach auch super für eine Klassenlektüre, bzw ein Buchreferat.

Zebraland

G. Dylakiewicz, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Judith, Philipp, Anouk und Ziggy, sind vier Jugendliche, die ein schlimmes Geheimnis hüten - den Tod von Yasmin. Ein tragischer Unfall verändert ihr Leben von heute auf morgen. Ihre Freundschaft droht mit der seelischen Belastung zu zerbrechen. Können sie ihre Tat geheim halten oder kommt ihnen jemand auf die Spur? Ein wirklich tolles Buch mit einem sehr ernsten Thema. Ein Buch, welches zum Nachdenken anregen soll und es auch tut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
5
1
0
0

Sommer, Sonne, Reaggae, Mord
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2013

Was haben die vier Jugendlichen Ziggy, Judith, Philipp und Anouk gemeinsam? Nun, auf den ersten Blick gar nichts und auch auf den zweiten ziemlich wenig. Zumindest bis zu dem Abend, an dem die vier nach einer feuchtfröhlichen Nacht die junge Yasmin mit dem Auto überfahren. Und anschließend einfach Fahrerflucht begehen und ihr Ve... Was haben die vier Jugendlichen Ziggy, Judith, Philipp und Anouk gemeinsam? Nun, auf den ersten Blick gar nichts und auch auf den zweiten ziemlich wenig. Zumindest bis zu dem Abend, an dem die vier nach einer feuchtfröhlichen Nacht die junge Yasmin mit dem Auto überfahren. Und anschließend einfach Fahrerflucht begehen und ihr Vergehen vertuschen. Aber ihre Tat belastet die Teenager von Tag zu Tag mehr. Besonders die fragile Anouk scheint unter der Last des gemeinsamen Geheimnisses zu zerbrechen. Als schließlich auch noch Erpresserbriefe auftauchen, bröckelt die Fassade, die sie alle verzweifelt aufrecht halten wollen, mehr und mehr. Spannende Problemliteratur mit überraschendem Ausgang, die sich bestens für Referate oder die Matura-Leseliste eignet!

Haarsträubende Spannung ab 14
von Sandra Byrohl aus Bielefeld (Bahnhofstr. 1) am 11.10.2010

Phil und einige Mitschüler sind auf der Rückfahrt von einem Festival, als sich ein folgenschwerer Unfall ereignet. Sie streifen mit ihrem Bulli ein Mädchen auf ihrem Moped. In Panik glauben sie, das Mädchen sei tot und beschliessen den Totort zu verlassen. Nach einer schlaflosen Nacht erfahren sie aus dem Radio, dass das Mädchen... Phil und einige Mitschüler sind auf der Rückfahrt von einem Festival, als sich ein folgenschwerer Unfall ereignet. Sie streifen mit ihrem Bulli ein Mädchen auf ihrem Moped. In Panik glauben sie, das Mädchen sei tot und beschliessen den Totort zu verlassen. Nach einer schlaflosen Nacht erfahren sie aus dem Radio, dass das Mädchen erst auf dem Weg ins Krankenhaus verstorben ist. Nach hitzigen Diskussionen entscheiden sie trotz allem, nichts über den Unfallhergang zu erzählen. Doch bald bekommt jeder Einzelne Briefe von einer Person, die scheinbar Zeuge des Unfalls war und sie nun erpresst!! Jeder soll als Buße auf eine wichtige Sache verzichten und nur wenn alle zu diesem Opfer bereit sind, wird der Zeuge sein Wissen für sich behalten! Super spannend!!

Warum haben die Vier nicht den Mut genau nachzusehen???
von einer Kundin/einem Kunden am 04.10.2010

Vier Jugendliche fahren von einem Rockfestival nach Hause. Eine Mopedfahrerin wird niedergefahren und liegen gelassen. Am nächsten Tag erfahren sie, dass die Tote beim Verlassen des Tatortes noch nicht tot war. Nun kommen Zweifel auf, sich doch zu stellen und eine Erpressung. Wer ist der Erpresser?


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2