Meine Filiale

1Q84 (Roman)

Band 1&2

1Q84 Band 1

Haruki Murakami

(46)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
32,00
32,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen
  • 1Q84 (Buch 1, 2)

    btb

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    btb

gebundene Ausgabe

ab 24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

14,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

1984. Aomame hat zwei verschieden große Ohren. Beim Rendezvous mit einem reichen Ölhändler zückt sie eine Nadel und ersticht ihn – ein Auftragsmord, um altes Unrecht zu sühnen. Tengo ist Hobby-Schriftsteller. Er soll einen Roman der exzentrischen 17-jährigen Fukaeri überarbeiten, damit sie einen Literaturpreis bekommt. Der Text ist äußerst originell, aber schlecht geschrieben – ein riskanter Auftrag. Aomame wundert sich, warum die Nachrichten ihren Mord nicht melden. Ist sie in eine Parallelwelt geraten? Um diese Sphäre vom gewöhnlichen Leben im Jahr 1984 zu unterscheiden, gibt Aomame der neuen, unheimlichen Welt den Namen 1Q84.

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 01.11.10
Weltbestsellerautor Haruki Murakami hat sein größtes und definitiv bestes Werk geschrieben. In 1Q84 ist jeder Satz eine Besonderheit. Murakamis Stil scheint so einfach, er schreibt schlicht und klar, aber welch enorme Kunst dahinter steckt, das ist schon sagenhaft. Ein Buch, das einen immer wieder überrascht. Man weiß nie, was auf der nächsten Seite passiert. Murakami zeichnet ein Bild der Gesellschaft mit seinem ganz eigenen Blickwinkel. Mit Aomame und Tengo hat Murakami elegante und verstörende Figuren erschaffen, die einen berauschen, und er gibt ihnen Dialoge, die nur so sprudeln vor Einfallsreichtum. 1Q84 ist Extraklasse! Murakami schreibt in 1Q84, dass ?ein Buch das gewisse Etwas haben muss, das beinhaltet, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen. An Büchern, die ich gleich wieder aus der Hand legen kann, habe ich nicht das geringste Interesse. Das ist doch eine klare Sache.? Dieses Buch ist eines von dieser Sorte, mit dem großen gewissen Etwas, dass Sie dazu zwingt, immer weiterzulesen. 1Q84 ist auf drei Bände angelegt. Dieses Buch enthält die in Japan getrennt erschienen Band 1 und 2. Band 3 wird bei uns im Herbst 2011 erscheinen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 1024
Erscheinungsdatum 03.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-9587-8
Verlag DUMONT Buchverlag
Maße (L/B/H) 21,3/14,8/4,5 cm
Gewicht 987 g
Originaltitel 1Q84
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Ursula Gräfe
Verkaufsrang 42317

Weitere Bände von 1Q84

  • 1Q84 (Roman) 1Q84 (Roman) Haruki Murakami Band 1
    • 1Q84 (Roman)
    • von Haruki Murakami
    • (47)
    • Buch
    • 32,00 €
  • 1Q84. Buch 3 1Q84. Buch 3 Haruki Murakami Band 2
    • 1Q84. Buch 3
    • von Haruki Murakami
    • (53)
    • Buch
    • 24,00 €

Buchhändler-Empfehlungen

Grandios

Katja Jess, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Es fällt schwer die Bücher von Murakami zu beschreiben, doch mit den ersten Seiten betritt man eine Welt die man nie wieder verlassen möchte.

Karin Antepoth, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Murakami entführt die Leser und die beiden Protagonisten in eine geheimnisvolle Paralellwelt, welche sich auf den ersten Blick gar nicht so sehr von unserer "normalen" Welt unterscheidet. Der Schreibstil ist wieder typisch für Murakami.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
38
6
1
0
1

Ein Meisterwerk
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2020

Eines der wenigen Bücher, die dauerhaft einen Platz in meinem Schrank gefunden haben. Werde ich sicher nicht das letzte Mal gelesen haben!

Ein Erlebnis!
von Marilena Müller am 24.03.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vorweg kann man schon einmal sagen, dass 1Q84 definitiv zu Murakamis absoluten Meisterwerken gehört. Zugegeben: Für die über 1000 Seiten braucht man ein wenig Durchhaltevermögen, aber dafür wird man mehr als belohnt. In 1Q84 versetzt Murakami einen so literarisch kunstvoll in eine fremde Welt, dass man es kaum weglegen kann. ... Vorweg kann man schon einmal sagen, dass 1Q84 definitiv zu Murakamis absoluten Meisterwerken gehört. Zugegeben: Für die über 1000 Seiten braucht man ein wenig Durchhaltevermögen, aber dafür wird man mehr als belohnt. In 1Q84 versetzt Murakami einen so literarisch kunstvoll in eine fremde Welt, dass man es kaum weglegen kann. Die Protagnoisten Aomame und Tengo finden sich auf einmal in einer Welt wieder, die vordergründig nach genau der aussieht, die sie gewohnt sind. Doch näher betrachtet fallen beiden immer wieder Dinge auf, die dort so gar nicht hineinpassen. Am auffälligsten sind wohl die zwei Monde, die sich am Himmel wieder finden und die Aomame im ersten Moment für eine Illusion hält. Wie von Murakami gewohnt laufen einem im Laufe der Geschichte diverse, charakteristisch sehr komplexe Figuren über den Weg. Dabei wirkt vor allem Tengo am anfänglich relativ seicht, doch da muss man sich im Laufe der Handlung eines besseren belehren lassen. Unabhängig davon, ob einem diese Figur dann sympathisch oder unsympathisch ist, man fühlt sich immer so, als sei man im Geschehen mitten drin und mit dieser Figur dabei. Die Geschichten von Aomame und Tengo erzählt Murakami abwechselnd und zu Beginn findet man kaum einen Zusammenhang zwischen den Beiden, doch in der Parallelwelt finden ihre Geschichten erst Berührungspunkte und werden dann immer weiter miteinander verwoben ohne jedoch vereinigt zu werden. Am Ende bleiben dann, mal wieder typisch Murakami, so einige Fragen offen. Man selbst wird irgendwo zwischen 1Q84 mit den "little people" und der Tristesse, die Kafka alle Ehre gemacht hätte, und der eigenen, realen Welt zurückgelassen. Es ist ein wahres Erlebnis!

Murakami "lahmt"
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

in fast 600 Seiten wird geschildet, daß ein Sektenführer getötet wurde und die Täterin gesucht wird. Zuviele Details aus dem Leben der Beteiligten, die ständig aus der Sicht anderer Personen wiederholt werden langweilen beim Lesen - da hilft auch nicht die "Phantasie" Murakamis. Seine Kurzgeschichten sind besser und spannender!


  • Artikelbild-0