Rote Sonne, schwarzes Land

Roman

Barbara Wood

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

16,59 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 768 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.06.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783104002415
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel Green City in the Sun
Dateigröße 1339 KB
Übersetzer Manfred Ohl, Hans Sartorius
Verkaufsrang 10987

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Für mich einer der schönsten Romane von Barbara Wood. 1919 erwirbt ein englischer Lord Farmland in British-Ostafrika und wandert mit seiner Familie aus. Ein wunderbares Buch über die Geschichte Kenias und eine fesselnde Familiensaga!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
1
0

Die Zukunft vor Augen
von Tina Bauer aus Essingen am 17.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Deborah kommt 1963 nach Kenia. Die junge Ärztin lebt schon seit langem mit ihrer Familie in Afrika. Schon lange in der Medizin verwurzelt steht ihnen ein harter Lebensweg gegen die alten verwurzelten Traditionen der Afrikaner entgegen. Missgunst gegenüber den Weißen und der modernen Medizin erschwert die tägliche Arbeit. Letz... Deborah kommt 1963 nach Kenia. Die junge Ärztin lebt schon seit langem mit ihrer Familie in Afrika. Schon lange in der Medizin verwurzelt steht ihnen ein harter Lebensweg gegen die alten verwurzelten Traditionen der Afrikaner entgegen. Missgunst gegenüber den Weißen und der modernen Medizin erschwert die tägliche Arbeit. Letztendlich muss Deborahs Familie sich geschlagen geben. Gegen die mächtige und gefürchtete Medizinfrau Wachera kommt niemand an. Fünfzehn Jahre später kehrt Deborah allein nach Kenia zurück. Sie hinterfragt ihr bisheriges Leben und das ihrer Familie. Doch immer noch muss sie sich mit Anfeindungen abfinden. Während wir mit Deborah ihre Vergangenheit abschreiten, erhält man tiefe Einblicke in die Zeit der britischen Kolonialisierung Ostafrikas. Die politischen und wirtschaftlichen Ereignisse der Zeit um die Jahrhundertwende bis in die nähere Gegenwart werden spannend erzählt. Die Familiengeschichte der Trevertons verbindet historische Ereignisse. Barbara Wood erzeugt mit über 800 Seiten ein wahres afrikanisches Feuer. Die Vergangenheit dieses großen Landes wird mit der Geschichte der Trevertons erzählt. Tochter Deborah muss auch nach Jahren der Rückkehr noch feststellen, dass die Kolonialisierung tiefe Gräben hinterlassen hat. Mut, Neugierde und unbändiger Wille lassen Deborah als ein gutes Frauenvorbild erscheinen. Von Barbara Wood habe ich noch „Sturmjahre“ gelesen. Hier geht es ebenfalls um eine junge Frau, die in schwierigen Zeiten nie den Mut verliert.

Sehr spannend !
von Bani aus Hannover am 20.02.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Lese fast alle Bücher von diese Autorin und das Buch fand ich sehr gut. Einfach geschrieben, gut zum Lesen. Die Geschichte schön und real zu gleich. Sehr zum Empfehlen.

Einer meiner schönsten Afrikaromane - Sehr empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Lausanne am 24.11.2015
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Die Heldin dieser Geschichte, Dr. Grace Treverton, habe ich bewundert wie sie in Afrika als weisse Ärztin lebte. In diesem Roman wird das Leben der weissen Siedler, aber auch der afrikanischen Eingeborenen beschrieben. Es war sehr interessant beide Seiten kennenzulernen. Es kam zu Spannungen, Liebe, Leidenschaft und Hass. Auss... Die Heldin dieser Geschichte, Dr. Grace Treverton, habe ich bewundert wie sie in Afrika als weisse Ärztin lebte. In diesem Roman wird das Leben der weissen Siedler, aber auch der afrikanischen Eingeborenen beschrieben. Es war sehr interessant beide Seiten kennenzulernen. Es kam zu Spannungen, Liebe, Leidenschaft und Hass. Ausserdem gibt dieser Roman einen interessanten Einblick in die kenianische Geschichte. Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen und ich kann in wärmstens empfehlen.


  • Artikelbild-0