Warenkorb
 

Der gläserne Schlüssel

Roman

Taylor Henry, der Sohn des Senators Henry, liegt tot auf der Straße. Und das kurz vor den Wahlen. Paul Madvig hatte sich vor kurzem mit Taylor gestritten, denn Taylor machte Madvigs Schwester Opal den Hof, und das paßte Madvig nicht. Ist Madvig der Mörder? Viele glauben das. Madvigs Freund Ned Beaumont beginnt nachzuforschen - und stößt dabei auf ein Wespennest.
Portrait
Dashiell Hammett, geboren am 27.5.1894 in St. Mary's County (Maryland), gestorben am 10.1.1961 in New York. Acht Jahre lang arbeitete er in der berühmten Pinkerton National Detective Agency, die mit dem Slogan »Wir schlafen nie« um Kunden warb. Eine Krankheit zwang ihn, den Beruf aufzugeben, und so setzte er seine Erfahrungen in Literatur um: Hammett ist der einzige Kriminalschriftsteller von Rang, der wirklich dabei war. Er gab viel Geld für Frauen aus und verdiente eine Menge mit Drehbuchschreiben.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 21.12.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24072-6
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,7/12,2/2 cm
Gewicht 268 g
Originaltitel The Glass Key
Auflage 1
Übersetzer Hans Wollschläger
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Absolut perfekter Krimi!

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Taylor Henry, der Sohn des Senators Henry, liegt tot auf der Straße und das ausgerechnet so kurz vor den Wahlen! Wer kann der Mörder sein? Angeblich hatte Henry kurz vor seinem gewaltsamen Ableben einen Streit mit Paul Madvig und alles deutet auch auf diesen Mann als Täter hin. Doch Madvigs Freund Ned Beaumont glaubt an die Unschuld von Paul und beginnt Nachforschungen anzustellen... Es gibt Bücher, die möchte man eigentlich gar nicht zu Ende lesen, denn dann ist es schließlich vorbei und genau das möchte man nicht! Dashiell Hammett hat mit seinem Kriminalroman genau so ein Buch geschrieben, denn für mich war es ein wundervoll und perfekt konstruierter Fall, der zudem noch literarisch wunderbar umgesetzt wurde. Die einzelnen Charaktere sind extrem gut ausgearbeitet, ihr Zusammenspiel ist absolut glaubwürdig und auch der Fall an sich, zieht den Leser tief in seinen Bann. Hier ist nichts wie es scheint und während der Ermittlungsarbeit von Ned Beaumont wird man nicht nur einmal auf eine falsche Fährte gelockt. Perfekte Krimiunterhaltung für alle Fans von guten Klassikern!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.