Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Zerstört / Grant County Bd.6

Thriller

Grant County 6

(25)
Eine Leiche in einem ausgebrannten Auto. Unter Mordverdacht: Lena Adams. Dann eine zweite Leiche. Mit Lenas Messer im Rücken. Chief Jeffrey Tolliver lässt alles stehen und liegen, um seiner besten, aber gefährlich labilen Mitarbeiterin zu Hilfe zu eilen. Dabei macht seine Frau Sara Linton gerade selbst die Hölle durch: Sie soll Schuld tragen am Tod eines Patienten. Sara und Jeffrey fahren in Lenas Heimatstadt Reese, wo Gewalt, Drogen und Lügen regieren. Und wo jeder, der sich einmischt, sein Leben riskiert …

Portrait
Slaughter, Karin
Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia. 2003 erschien ihr Debütroman Belladonna, der sie sofort an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton, Polizeichef Jeffrey Tolliver und Ermittler Will Trent sind inzwischen in 37 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 35 Millionen Mal verkauft worden.

Berr, Klaus
Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 510
Erscheinungsdatum 09.11.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-37220-1
Reihe Grant County Serie (Sara Linton und Jeffrey Tolliver) 37220
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/4,3 cm
Gewicht 414 g
Originaltitel Beyond Reach (USA) Skin Privilege (UK) [Grant County 6]
Übersetzer Klaus Berr
Verkaufsrang 9.781
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Grant County

  • Band 1

    30571749
    Belladonna / Grant County Bd.1
    von Karin Slaughter
    (45)
    Buch
    10,99
  • Band 2

    32017628
    Vergiss mein nicht / Grant County Bd.2
    von Karin Slaughter
    (26)
    Buch
    10,99
  • Band 3

    35146592
    Dreh dich nicht um / Grant County Bd.3
    von Karin Slaughter
    (12)
    Buch
    10,99
  • Band 4

    40952819
    Schattenblume / Grant County Bd.4
    von Karin Slaughter
    Buch
    9,99
  • Band 5

    42435828
    Gottlos / Grant County Bd.5
    von Karin Slaughter
    (14)
    Buch
    9,99
  • Band 6

    21005124
    Zerstört / Grant County Bd.6
    von Karin Slaughter
    (25)
    Buch
    10,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

So setzt man einem Erzählabschnitt ein würdiges Ende. Bevor man uninspiriert einfach weiter schreibt, lieber ein hartes Ende und das Ende ist wirklich hart und schwer zu ertragen! So setzt man einem Erzählabschnitt ein würdiges Ende. Bevor man uninspiriert einfach weiter schreibt, lieber ein hartes Ende und das Ende ist wirklich hart und schwer zu ertragen!

„Zerstört “

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dies ist das Ende einer großartigen Reihe, das mich einfach fassungslos zurück gelassen hat.
Der Fall ist so spannend wie eh und je, blutig und nichts für schwache Nerven.
In dem Fall geht es wieder vermehrt und Lena und ihren Exfreund, wobei ich mir bis zum Ende nicht sicher bin wie ich zu ihr stehen und ob ich sie überhaupt sympatisch finde. Es tauchen immer wieder neue verzwickte Beweise und Wendungen auf, die einem den Atem stocken lassen und in Erstaunen versetzten.
Aber grade das Ende hätte ich mir ganz anders gewünscht, da ich so ein großer Fan der Serie und der Charaktere bin. Karin Slaughter liebt es die Leser zu schocken und das ist ihr auf jeden Fall wieder gelungen. Ihr Schreibstil ist wunderbar, fesselnd und detailreich.
Wenn man gerne Thriller liest sollte man Karin Slaughter auf jeden Fall mal ausprobieren. Am besten startet man mit dem ersten Band Belladonna wenn man etwas aus der Grant Country Reihe lesen möchte.
Dies ist das Ende einer großartigen Reihe, das mich einfach fassungslos zurück gelassen hat.
Der Fall ist so spannend wie eh und je, blutig und nichts für schwache Nerven.
In dem Fall geht es wieder vermehrt und Lena und ihren Exfreund, wobei ich mir bis zum Ende nicht sicher bin wie ich zu ihr stehen und ob ich sie überhaupt sympatisch finde. Es tauchen immer wieder neue verzwickte Beweise und Wendungen auf, die einem den Atem stocken lassen und in Erstaunen versetzten.
Aber grade das Ende hätte ich mir ganz anders gewünscht, da ich so ein großer Fan der Serie und der Charaktere bin. Karin Slaughter liebt es die Leser zu schocken und das ist ihr auf jeden Fall wieder gelungen. Ihr Schreibstil ist wunderbar, fesselnd und detailreich.
Wenn man gerne Thriller liest sollte man Karin Slaughter auf jeden Fall mal ausprobieren. Am besten startet man mit dem ersten Band Belladonna wenn man etwas aus der Grant Country Reihe lesen möchte.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Lena Adams ist Polizistin & jetzt ist sie auch noch die einzige Verdächtige in einem Mordfall. Deshalb bittet sie ihren Kollegen Tolliver um Hilfe, der an mehreren Fronten kämpft. Lena Adams ist Polizistin & jetzt ist sie auch noch die einzige Verdächtige in einem Mordfall. Deshalb bittet sie ihren Kollegen Tolliver um Hilfe, der an mehreren Fronten kämpft.

„Fesselnd“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der Thriller „Zerstört“ mit den Hauptfiguren Linton und Tolliver ist ein weiterer aus der Serie um die sympathische Gerichtsmedizinerin und den Chief. Er setzt nach ca. 6 Jahren an die Geschichte aus „Belladonna“ ein. Lena, die Zwillingschwester der damals getöteten Sybil Adams und Kollegin des Chief Tolliver, gestaltet sich hier als Hauptfigur. Sie kehrt aufgrund eines Anrufes einer Jugendfreundin in ihren früheren Wohnort Reese zurück. Hier agiert und recherchiert sie neben Tolliver und Linton.
Für Lena bedeutet diese Rückkehr die zwangsweise Aufarbeitung der Vergangenheit, da sie mit Tatsachen konfrontiert wird, welche sich in der Vergangenheit für sie anders dargestellt hatten.
Dieser Krimi steht den ersten Teil „Belladonna“ in nichts nach. Leserinnen, die diesen nicht gelesen können die Geschichte gut nachvollziehen. Jedoch an dieser Stelle noch ein kleiner Tipp: Lasst euch „Belladonna“ nicht entgehen.
Für mich stehen demnächst die anderen Erzählungen um Sara und Jeffrey als kriminalistische Kost auf dem Plan.
Der Thriller „Zerstört“ mit den Hauptfiguren Linton und Tolliver ist ein weiterer aus der Serie um die sympathische Gerichtsmedizinerin und den Chief. Er setzt nach ca. 6 Jahren an die Geschichte aus „Belladonna“ ein. Lena, die Zwillingschwester der damals getöteten Sybil Adams und Kollegin des Chief Tolliver, gestaltet sich hier als Hauptfigur. Sie kehrt aufgrund eines Anrufes einer Jugendfreundin in ihren früheren Wohnort Reese zurück. Hier agiert und recherchiert sie neben Tolliver und Linton.
Für Lena bedeutet diese Rückkehr die zwangsweise Aufarbeitung der Vergangenheit, da sie mit Tatsachen konfrontiert wird, welche sich in der Vergangenheit für sie anders dargestellt hatten.
Dieser Krimi steht den ersten Teil „Belladonna“ in nichts nach. Leserinnen, die diesen nicht gelesen können die Geschichte gut nachvollziehen. Jedoch an dieser Stelle noch ein kleiner Tipp: Lasst euch „Belladonna“ nicht entgehen.
Für mich stehen demnächst die anderen Erzählungen um Sara und Jeffrey als kriminalistische Kost auf dem Plan.

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Der finale Fall mit Sara Linton und Jeffrey Tolliver- die Handlungsstränge sind beide sehr spannend und das Ende lässt einen atemlos zurück! Der finale Fall mit Sara Linton und Jeffrey Tolliver- die Handlungsstränge sind beide sehr spannend und das Ende lässt einen atemlos zurück!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
13
8
2
0
2

Schlechte Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Absam am 07.08.2017

Das ist der erste Roman den ich von Karin Slaughter gelesen habe. Das Buch habe ich auf dem Flohmarkt gefunden. Man sollte wohl mit diesem Buch nicht gerade anfangen. Ich habe mindestens 100 Seiten gebraucht um mich in dem Buch zurecht zu finden. Der Ort, die Menschen, die Lebensart... Das ist der erste Roman den ich von Karin Slaughter gelesen habe. Das Buch habe ich auf dem Flohmarkt gefunden. Man sollte wohl mit diesem Buch nicht gerade anfangen. Ich habe mindestens 100 Seiten gebraucht um mich in dem Buch zurecht zu finden. Der Ort, die Menschen, die Lebensart ist so bedrückend, dass ich mir sehr schwer damit getan habe. Überhaupt empfinde ich das Buch als sehr negativ. Ich fand keinen Protagonisten als sympathisch, alle waren irgendwo schlecht. Es schien keiner einen normalen Lebensweg zu haben. Und ich frage mich gibt es wirklich in Amerika Orte die so bedrückend, schmutzig und elend sind? Man hat das Gefühl, dass es dort ausschließlich Drogenkranke gibt. Warum gebe ich vier Punkte? Es ist sehr spannend geschrieben. Ich wusste bis zum Schluss nicht wer die Bösewichte sind. Und wenn man mal im Buch drin ist lässt es sich gut lesen. Der Ausgang des Buches hat mich allerdings fix und fertig gemacht.

Wahnsinn
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 24.08.2016

Einfach nur perfekt, zwar war ich traurig das das Buch so ein Schluss hatte aber trotzdem war ich begeistert.. Ich kann jeden empfehle die Bücher zu lesen der gerne Thriller liest

von Patrick Seidler aus Hanau am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Kollegin unter Mordverdacht. Kunstfehler von Sara? Brillant erzählte Reihe mündet in unerträglich packendem Finale!