Warenkorb
 

So fern wie ein Traum

Roman

Die Templeton-Trilogie 3

(4)
Die große Templeton-Trilogie

Die Härte des Lebens muss auch Laura schmerzhaft erfahren. Nach ihrer Scheidung fällt sie in tiefe Verzweiflung, bis zuerst zaghaft, dann aber immer energischer ihr Kampfgeist erwacht. Ohne die Hilfe des legendären Templeton-Vermögens will sie sich endlich ihr eigenes Leben schaffen. Nichts und niemand wird sie aufhalten können – außer vielleicht die Liebe …
Portrait
Nora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 1981. Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt: Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von über 500 Millionen Exemplaren. Auch in Deutschland erobern ihre Bücher und Hörbücher regelmäßig die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.

Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 17.01.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-37597-4
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 18,5/11,7/3,6 cm
Gewicht 353 g
Originaltitel Finding the Dream
Übersetzer Uta Hege
Verkaufsrang 29.013
Buch (Klappenbroschur)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Templeton-Trilogie

  • Band 1

    20946293
    So hoch wie der Himmel
    von Nora Roberts
    (4)
    Buch
    8,99
  • Band 2

    20946327
    So hell wie der Mond
    von Nora Roberts
    (5)
    Buch
    9,99
  • Band 3

    21005190
    So fern wie ein Traum
    von Nora Roberts
    (4)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

lädt zum Träumen ein 3. Teil Templeton - Trilogie
von Manja aus Unterweid am 18.07.2014

Wie gewohnt eine kleine Zusammenfassung von mir: Träume sollten zauberhaft sein und zugleich intim. Laura Templetons Träume verstanden, beides in sich zu vereinen. Im ersten Buch der Trilogie, „So hoch wie der Himmel“, wurde Lauras Traum von einer märchenhaften Ehe zerstört. Jetzt baut sie sich tapfer ein neues Leben auf,... Wie gewohnt eine kleine Zusammenfassung von mir: Träume sollten zauberhaft sein und zugleich intim. Laura Templetons Träume verstanden, beides in sich zu vereinen. Im ersten Buch der Trilogie, „So hoch wie der Himmel“, wurde Lauras Traum von einer märchenhaften Ehe zerstört. Jetzt baut sie sich tapfer ein neues Leben auf, in dem sich alles um ihre beiden kleinen Töchter dreht und um ein riskantes Unternehmen, die Führung einer Boutique mit Namen Der Schöne Schein, gemeinsam mit Margo und Kate, ihren beiden engsten Freundinnen. Laura Templeton ist die Tochter des Hauses Templeton, das sich majestätisch über den Klippen von Big Sur erhebt. Immer nachlebt und erzieht sie ihre Kinder dort, fest entschlossen, ihnen das liebevolle, sichere Zuhause zugeben, in dem auch sie einst aufgewachsen war. In diesem Teil sieht sich Laura einen vollkommen neuen Herausforderung gegenüber: Michael Fury. Er ist nicht der einst von ihr erträumte goldhaarige Märchenprinz, sondern ein Mann voller Leidenschaft und Tatendrang und Hitze. Er zerstört die ruhige Ordnung ihres Lebens, die sie stets für so wichtig gehalten hatte, und öffnet ihr versiegelt geglaubtes Herz. Wie Margo und Kate wird Laura feststellen, dass, wenn man nur wagt zu träumen und an seinen Träumen festzuhalten, man am Ende die Erfüllung des kostbarsten aller Träume finden kann. Mir hat das Buch von N. Roberts wie immer gut gefallen.

Liebe ist das beste Heilmittel
von Annie am 07.02.2011

Die Härte des Lebens muss auch Laura schmerzhaft erfahren. Nach ihrer Scheidung fällt sie in tiefe Verzweiflung, bis zuerst zaghaft, dann aber immer energischer ihr Kampfgeist erwacht. Ohne die Hilfe des legendären Templeton-Vermögens will sie sich endlich ihr eigenes Leben schaffen. Nichts und niemand wird sie aufhalten können -... Die Härte des Lebens muss auch Laura schmerzhaft erfahren. Nach ihrer Scheidung fällt sie in tiefe Verzweiflung, bis zuerst zaghaft, dann aber immer energischer ihr Kampfgeist erwacht. Ohne die Hilfe des legendären Templeton-Vermögens will sie sich endlich ihr eigenes Leben schaffen. Nichts und niemand wird sie aufhalten können - außer vielleicht die Liebe ... Ein schöner Roman, wobei ich dennoch ein bisschen enttäuscht war. Das Buch beschreibt die Wandlung einer Frau, die zu ihrem wahren starken Ich findet. Allerdings gibt es von der Romantik her, bessere Bücher von Nora Roberts...

Abschluß der Trilogie
von Tine Schweizer am 02.02.2011

Den krönenden Abschluss der Templeton Trilogie erleben wir in „So fern wie ein Traum“ Laura hängt nach ihrer Scheidung in einem emotionalen Tief fest. Natürlich hat sie ihre Kinder, ihre Familie und ganz wichtig ihre Freundinnen, auch ihre neuen Jobs machen ihr sehr viel Spaß. Dennoch ist es nicht wie... Den krönenden Abschluss der Templeton Trilogie erleben wir in „So fern wie ein Traum“ Laura hängt nach ihrer Scheidung in einem emotionalen Tief fest. Natürlich hat sie ihre Kinder, ihre Familie und ganz wichtig ihre Freundinnen, auch ihre neuen Jobs machen ihr sehr viel Spaß. Dennoch ist es nicht wie es sein sollte. Bis Josh´s alter Freund Michael wieder auf der Bildfläche erscheint. Das ändert alles und weder Laura noch Michael wissen mit ihren Gefühlen umzugehen. Das ist der emotionalste Band von allen. Wir erleben mit, wie sich Laura Stück für Stück weiterentwickelt und sie sich Michael nähert. Doch nicht nur sie bekommen wir spürbar nah, sondern auch ihn. Mit beiden konnte ich wirklich mitfiebern und hätte sie am liebsten oft einfach in einen Raum gesperrt, bis alles ausgesprochen war. Aber auch ohne diese Drastische Methode ging es romantisch, gefühlvoll und dramatisch zu. Am Ende gab es noch einen hoch dramatisch-spannenden Showdown, der die Tränen nochmal heraus fließen lies. Daher Achtung: immer Taschentücher in Reichweite halten. Während des lesens wagte ich es kaum zu Atmen und es war wie ein Zwang alles fertig zu lesen. Fließend ist der Übergang zwischen allen drei Bänden und es war schön den drei Freundinnen eine Weile zu begleiten und zu sehen, wie sich ihr Leben entwickelte und sie sich selber dabei veränderten. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge habe ich Abschied von diesen drei besonderen Freundinnen genommen. Nora Roberts versteht es immer wieder ihre Leser zu fesseln, das wichtige im Leben in schöne Geschichten zu verpacken und die verschiedensten Gefühlsebenen anzusprechen.