Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die Eiswolf-Saga. Teil 2: Irrwege

Historischer Roman

Die Eiswolf-Saga Band 2

Faolán und Konrad sind an ihrem Verbannungsort auf sich allein gestellt. In dem Kloster, das nach den asketischen Regeln des heiligen Columban geführt wird, haben sie weder Freunde noch scheint dort alles mit rechten Dingen zuzugehen.
Den beiden Büßern bleibt nur noch die Hoffnung, dass Abt Degenar sein Versprechen möglichst schnell in die Tat umsetzen kann und sie bald wieder in ihr Heimatkloster holt. Doch als sich über viele Monate nichts an ihrer Lage ändert, ist Faolán nicht länger gewillt, sich auf die Gunst anderer zu verlassen. Gemeinsam planen Konrad und er eine Flucht, denn sie fürchten Walrams Einfluss in der hiesigen Abtei.
Die Planung benötigt jedoch viel Zeit. Über ein Jahr vergeht. Ein Jahr, in dem Faolán immer wieder um Sveas Liebe bangt. Fernab der Heimat hat er keine Möglichkeit, ihr eine Botschaft zukommen zu lassen oder über sie etwas in Erfahrung zu bringen. Wie wird sich Svea als heranwachsende, junge Frau behaupten? Wie lange wird Alveradis ihre hübsche Gehilfin noch vor den lüsternen Blicken der Männer beschützen können?
Doch nicht nur Faoláns Weg führt ins Ungewisse. Auch Edelherr Brandolf stößt immer wieder auf seinen Widersacher: Graf Rurik! Der junge Ritter muss vorsichtig handeln, um nicht selbst in Gefahr zu geraten. Zwar zählt er immer noch auf die Unterstützung des Kaisers, doch er wird sie nur dann bekommen, wenn er den wahren Erben der Grafschaft gefunden hat. Rurik ist aber ebenso daran interessiert, den Titel an seinen eigenen Sohn weiterzugeben.
Eines Tages allerdings trifft der Edelherr auf zwei verwahrloste Pilger, deren Identität einige Fragen aufwirft, während Prior Walram und der Graf bereits dabei sind, neue Ränke zu schmieden
Gerade als Brandolf bei seinen Nachforschungen endlich auf eine entscheidende Spur stößt, überschlagen sich die Ereignisse unvorhersehbar. Nicht nur Svea und Alveradis geraten dabei in Bedrängnis, sondern auch Faolán und seine Befürworter. Allerdings rechnet keiner von ihnen mit dem Einfluss jener Männer, die einst für den Überfall auf die Grafenburg verantwortlich gemacht wurden
Portrait
Holger Weinbach, 1971 im baden-württembergischen Buchen geboren, lebt heute mit seiner Frau und zwei Kindern in seiner Wahlheimat Freiburg. Seit vielen Jahren bewegt er sich privat in der Mittelalterszene und recherchiert für seine historischen Romane nicht nur mittels Fachliteratur, sondern mit Vorliebe auch an Originalschauplätzen in Deutschland und Skandinavien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 386
Erscheinungsdatum 30.11.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-941404-29-8
Verlag Acabus Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/14,2/3,3 cm
Gewicht 503 g
Verkaufsrang 42622
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
13,90
13,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Eiswolf-Saga

  • Band 1

    24752323
    Die Eiswolf-Saga. Teil 1: Brudermord
    von Holger Weinbach
    (1)
    Buch
    13,90
  • Band 2

    21242275
    Die Eiswolf-Saga. Teil 2: Irrwege
    von Holger Weinbach
    (1)
    Buch
    13,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    124586170
    Die Eiswolf-Saga. Teil 3: Wolfsbrüder
    von Holger Weinbach
    Buch
    20,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Einmal Verbannung und zurück
von dark_angel aus Ulm am 26.01.2011

Konrad und Faolán werden in das streng geführte Columbankloster verbannt, in dem nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen scheint. Außerdem will Faolán so schnell wie möglich zurück zu seiner Svea und denkt bereits an eine Flucht. Was er jedoch nicht ahnt; sein Leben ist innerhalb der Klostermauern in Gefahr... Nach dem viel ... Konrad und Faolán werden in das streng geführte Columbankloster verbannt, in dem nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen scheint. Außerdem will Faolán so schnell wie möglich zurück zu seiner Svea und denkt bereits an eine Flucht. Was er jedoch nicht ahnt; sein Leben ist innerhalb der Klostermauern in Gefahr... Nach dem viel versprechenden ersten Teil der Eiswolf-Saga - Brudermord - setzt Holger Weinbach die Handlung um den jungen Faolán und seine Freunde nahtlos fort. Der Leser darf sich wieder auf ein finsteres und bedrohliches Mittelalter freuen, in dem der Autor verschiedene Handlungsebenen geschickt miteinander verstrickt. Die Geschichte lebt hauptsächlich von ihren Charakteren und deren Erlebnissen. Der Autor hat wunderbar glaubwürdige und authentisch wirkende Charaktere erschaffen, die sich im zweiten Teil festigen und weiterentwickeln. Man hofft und bangt mit ihnen auf ihrem weiteren Weg. Und trotz des gründlich recherchierten historischen Hintergrunds, wird der Leser nie mit Daten und Fakten erschlagen oder belehrt, denn dem Autor gelingt es, alles gekonnt in die Geschichte einfließen zu lassen. Dadurch ist der Roman auch für jene Leser geeignet, die sonst wenig bis gar keine historischen Romane lesen. Spannend von Anfang bis Ende kann man das Buch nur schwer zur Seite legen. Die Geschichte ist flüssig zu lesen, mit Action behaftet, aber zugleich auch liebevoll gestaltet. Zudem ist sie mit einigen Wendungen und Überraschungen behaftet, so dass es dem Leser nie langweilig wird. Die bildhafte Sprache erschafft im Kopf des Lesers eine klare Vorstellung jener Zeit und der darin handelnden Charaktere.