Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche

Ungekürzte Ausgabe, Lesung

(9)
Jenseits des Urals herrschen klare Verhältnisse: Die Tatarin Rosalinda bestimmt, ihr Gatte Kalganow spurt, und ihre Tochter Sulfia benimmt sich schlecht. Es mangelt an vielem, aber nicht an Ideen, und schon gar nicht an Willenskraft. Es steht also immer etwas Scharfes auf dem Tisch, und alle größeren Malheurs, die Sulfia anrichten könnte, werden verhindert. Nur ihre Schwangerschaft nicht, und auch nicht die Geburt von Aminat, dem genauen Gegenteil ihrer Mutter: schön, schlau, durchsetzungsfähig – ganz die Großmutter eben.

Rosalinda steht zum ersten Mal einem Geschöpf gegenüber, das ihr ebenbürtig ist, und wird die leidenschaftlichste Großmutter aller Zeiten. Im ungleichen Kampf zwischen der glücklosen Sulfia und der rücksichtslosen Rosalinda wird das Mädchen zur Wandertrophäe – und der Hörer zum Zeugen haarsträubendster Ereignisse, komischster Szenen, schlagfertigster Dialoge.

Alina Bronsky gelingt eine Glanzleistung: Sie lässt ihre radikale, selbstverliebte und komische Hauptfigur die Geschichte dreier Frauen erzählen, die unfreiwillig und unzertrennlich miteinander verbunden sind – in einem Ton, der unwiderstehlich ist. Durch drei Jahrzehnte und diverse Schicksalsschläge führt sie die ungleichen Frauen, und der Leser folgt ihr atemlos.

Voller Gefühl, Sinnlichkeit, Drastik und Exotik: ein scharfer Frauenroman!
Portrait
Sophie Rois ist seit 1993 Ensemblemitglied der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und begehrter Gast an allen deutschsprachigen Bühnen. Auf der Leinwand war sie in Filmen von Detlev Buck, Tom Tykwer und Heinrich Breloer zu sehen, einem breiten Publikum bekannt wurde sie als österreichische Tatort-Ermittlerin. Sophie Rois erhält regelmäßig Preise für alles, was sie tut, u.a. den Grimme-Preis, den Deutschen Filmpreis, den Deutschen Hörbuchpreis und die Auszeichnung zur Schauspielerin des Jahres 2012 (theater heute).
Alina Bronsky, geboren 1978 in Jekaterinburg/Russland, lebt seit Anfang der neunziger Jahre in Deutschland. Ihr Debütroman "Scherbenpark" wurde zum Bestseller, ist inzwischen beliebte Lektüre im Deutschunterricht und wurde fürs Kino verfilmt. Es folgten die Romane "Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche", bei tacheles! als Hörbuch erschienen, und "Nenn mich einfach Superheld". Die Rechte an Alina Bronskys Romanen wurden in 15 Länder verkauft. Sie lebt in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Sophie Rois
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 20.08.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783941168480
Verlag Roof Music GmbH
Auflage 1
Spieldauer 318 Minuten
Verkaufsrang 7.433
Hörbuch (CD)
18,39
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche

Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche

von Alina Bronsky
(9)
Hörbuch (CD)
18,39
+
=
Der Pfau

Der Pfau

von Isabel Bogdan
(140)
Hörbuch (CD)
8,39
bisher 9,99
+
=

für

26,78

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Hart im Nehmen...“

Ingrid Böhmer-Pietersma, Thalia-Buchhandlung Kleve

Der Titel wirkt etwas sperrig, aber es lohnt sich auf jeden Fall, sich auf dieses Buch einzulassen! Ich konnte es kaum noch zur Seite legen... .

Rosalinda, in Russland lebende Tatarin – erst unfreiwillige, dann überzeugte Großmutter – ist nicht gerade zimperlich, besonders dann nicht, wenn es um nichts anderes als ein gutes Leben für Enkeltochter Aminat geht. Ihre eigene Tochter Sulfia hält Rosalinda für völlig lebensuntauglich und zurückgeblieben. Sie muss um jeden noch so hohen Preis zu Wohlstand und Glück gezwungen werden; erst recht, als sich die Gelegenheit bietet, nach Deutschland auszuwandern.

Rosalindas Sicht lernen wir erst nach und nach zu verstehen und in unsere Wahrnehmung und Wertvorstellung zu übertragen. Überrascht und schockiert verstehen wir, was Rosalinda ihren Lieben eigentlich zumutet. Hart im Nehmen kämpft sie mit allen Mitteln, aber immer mit viel Energie und Würde!!

Intelligent, tragikomisch, frech – einfach klasse!!!

Der Titel wirkt etwas sperrig, aber es lohnt sich auf jeden Fall, sich auf dieses Buch einzulassen! Ich konnte es kaum noch zur Seite legen... .

Rosalinda, in Russland lebende Tatarin – erst unfreiwillige, dann überzeugte Großmutter – ist nicht gerade zimperlich, besonders dann nicht, wenn es um nichts anderes als ein gutes Leben für Enkeltochter Aminat geht. Ihre eigene Tochter Sulfia hält Rosalinda für völlig lebensuntauglich und zurückgeblieben. Sie muss um jeden noch so hohen Preis zu Wohlstand und Glück gezwungen werden; erst recht, als sich die Gelegenheit bietet, nach Deutschland auszuwandern.

Rosalindas Sicht lernen wir erst nach und nach zu verstehen und in unsere Wahrnehmung und Wertvorstellung zu übertragen. Überrascht und schockiert verstehen wir, was Rosalinda ihren Lieben eigentlich zumutet. Hart im Nehmen kämpft sie mit allen Mitteln, aber immer mit viel Energie und Würde!!

Intelligent, tragikomisch, frech – einfach klasse!!!

„Bissig und spritzig!“

Barbara Plagge, Thalia-Buchhandlung Hamburg, Spitaler Straße

"Die schärfsten Gerichte der tartarischen Küche" ist sowieso schon ein Knaller!
Wenn es einem dann auch noch von Sophie Rois vorgelesen wird, wird es zu einem echten Hörerlebnis!
Nicht verpassen!!!
"Die schärfsten Gerichte der tartarischen Küche" ist sowieso schon ein Knaller!
Wenn es einem dann auch noch von Sophie Rois vorgelesen wird, wird es zu einem echten Hörerlebnis!
Nicht verpassen!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

witzig,schräg, wunderbar
von einer Kundin/einem Kunden am 15.05.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"....Als meine Tochter Sulfia mir sagte, sie sei schwanger, wisse aber nicht, von wem, habe ich verstärkt auf meine Haltung geachtet. Ich hielt meinen Rücken gerade und die Hände würdevoll im Schoß gefaltet............" So beginnt dieser wunderbare Roman und läßt sie eintreten in die Welt von Rosalinda. Rosalinda ist... "....Als meine Tochter Sulfia mir sagte, sie sei schwanger, wisse aber nicht, von wem, habe ich verstärkt auf meine Haltung geachtet. Ich hielt meinen Rücken gerade und die Hände würdevoll im Schoß gefaltet............" So beginnt dieser wunderbare Roman und läßt sie eintreten in die Welt von Rosalinda. Rosalinda ist Großmutter von Aminat ( in erster Linie) und Mutter von Sulfia (der unbegabten) aber eigentlich ist sie zu schön und zu jung um Großmutter zu sein. Unbeugsam dirigiert sie ihren Frauenhaushalt in Richtung Reichtum, Glück, Deutschland. Jedes Mittel scheint ihr gelegen und ihr Blickwinkel ist ziemlich unausgewogen..... Alina Bronsky hat uns mit" Die Schärfsten Gerichte Der Tatarischen Küche" ein wunderbares Leseabenteuer geschenkt.

Die schärfste Großmutter der Sowjetunion!
von Stefanie Ingenpaß aus Iserlohn am 12.09.2011

Achtung hier kommt Rosalinda! Die schönste und klügste Großmutter der Sowjetunion. Gnadenlos und vor Selbstbewusstsein strotzend walzt sie jeden nieder, der sich ihr in den Weg stellt, auch die eigenen Familienmitglieder, für die sie doch eigentlich nur das Beste will. Man möchte Rosalinda nicht zur Freundin haben, zur Feindin... Achtung hier kommt Rosalinda! Die schönste und klügste Großmutter der Sowjetunion. Gnadenlos und vor Selbstbewusstsein strotzend walzt sie jeden nieder, der sich ihr in den Weg stellt, auch die eigenen Familienmitglieder, für die sie doch eigentlich nur das Beste will. Man möchte Rosalinda nicht zur Freundin haben, zur Feindin schon mal gar nicht, und doch ist sie faszinierend und ihre Lebensgeschichte umwerfend komisch! Eine bessere Stimme für Rosalinda als die von Sophie Rois ist schlichtweg nicht vorstellbar. Sie liest diese Geschichte ganz hervorragend!

Großes Ohrenkino!
von Daniela Ullrich aus Iserlohn am 13.06.2011

Die Tatarin Rosalinda hat ihre Familie im Griff. Sie weiß wo es lang geht und will nur das Beste – vor allem für sich selbst. Um ihren Willen durchzusetzen ist ihr jedes Mittel recht. Dass sie ihren Mann vergrault, ihre Tochter in die Depression treibt und sogar ihre... Die Tatarin Rosalinda hat ihre Familie im Griff. Sie weiß wo es lang geht und will nur das Beste – vor allem für sich selbst. Um ihren Willen durchzusetzen ist ihr jedes Mittel recht. Dass sie ihren Mann vergrault, ihre Tochter in die Depression treibt und sogar ihre über alles geliebte Enkelin in die Flucht schlägt, gibt ihr nicht zu denken. Eine tragikomische Geschichte. Brilliant vorgelesen von Sophie Rois, die Rosalinda so viel Leben einhaucht, dass ich das Gefühl hatte mit der resoluten Tatarin beim heißen Tee in der Küche zu sitzen, während sie ihre unglaubliche Geschichte erzählt.