Warenkorb
 

Die Schachspielerin

(1)
Helene ist Zimmermädchen im Hotel und Putzfrau beim seltsamen Dr. Kröger und hat sich mit ihrem Leben arrangiert. Alles ändert sich jedoch, als sie beim Bettenmachen ein Pärchen auf dem Balkon beobachtet, welches beim Schachspielen Zärtlichkeiten austauscht. Ihr Ehrgeiz erwacht und sie beschließt, das Königsspiel zu lernen. Nachts übt sie allein am Schachcomputer. Als ihr Dr. Kröger aus einer Laune heraus das Spielen beibringen will, ist er beeindruckt, wie gut sie ist.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 05.08.2010
Regisseur Caroline Bottaro
Sprache Deutsch, Französisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4010324027818
Genre Drama
Studio Concorde Home Entertainment GmbH / Grünwald
Originaltitel Joueuse
Spieldauer 97 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1, Deutsch: DTS
Verkaufsrang 3.223
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Sc´hach als Metapher
von Elke Mühlböck aus Linz am 16.02.2011

Hélène arbeitet in einem kleinen Hotel in einem verschlafenen Küstenort. Ihre Kollegin spricht nur davon von hier wegzugehen, bei Hélène hingegen ist der Alltag Routine und Normalität geworden. Eines Tages beobachtet sie ein Paar auf dem Balkon des Hotelzimmers beim Schachspiel. Die Beiden strahlen dabei eine besondere innere Verbindung... Hélène arbeitet in einem kleinen Hotel in einem verschlafenen Küstenort. Ihre Kollegin spricht nur davon von hier wegzugehen, bei Hélène hingegen ist der Alltag Routine und Normalität geworden. Eines Tages beobachtet sie ein Paar auf dem Balkon des Hotelzimmers beim Schachspiel. Die Beiden strahlen dabei eine besondere innere Verbindung und Leidenschaft aus. Nach dieser Begegnung besucht sie ihren Mann am Hafen, doch der kann mit dem plötzlichen Auftreten und Anwandlungen seiner Frau gar nichts anfangen. Weiters ist er mit Hélènes Geburtstagsgeschenk, einem elektronischen Schachspiel, völlig überfordert. Für sie hingegen wird Schach ein wichtiger Teil und auch Metapher für ein erfülltes Leben. Sie nimmt beim schrulligen Herrn, bei dem sie bis jetzt auch als Putzfrau gearbeitet hat, Unterricht und entdeckt sich selbst bzw. ihr Leben dadurch von einer ganz neuen Seite.