Meine Filiale

So gut wie tot / Roy Grace Bd.4

Thriller

Roy Grace Band 4

Peter James

(8)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,95
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

9,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn Ronnie Wilson geahnt hätte, dass er in wenigen Stunden tot sein würde, hätte er seinen Tagesablauf irgendwie anders geplant.

Zwei Frauenleichen – die eine wird in einem Abwasserkanal in der Nähe von Brighton gefunden, die andere aus einem schlammigen Fluss in Australien gezogen. Und doch hatten beide Frauen etwas gemeinsam: Sie waren beide mit Ronnie Wilson verheiratet. Dieser Mann, ein Kleinkrimineller aus Brighton, angeblich kam er bei den Anschlägen im September 2001 in New York ums Leben. Und da ist noch eine andere Frau. Eine Frau, die auf der Flucht ist. Auch sie verbindet etwas mit Ronnie Wilson. Drei Frauen und alle Spuren deuten auf Ronnie Wilson. Für Detective Superintendent Roy Grace ist jedenfalls das lange geplante Wochenende mit Cleo verdorben, denn die Ermittlungen führen ihn und sein Team nach New York und schließlich nach Australien.

PETER JAMES ist ein international erfolgreicher Schriftsteller, dessen Roy-Grace-Serie weltweit in 37 Ländern erscheint und von der über 19 Millionen Bücher verkauft wurden. Er hat mehrere Filme produziert, darunter ›Der Kaufmann von Venedig‹ mit Al Pacino und Jeremy Irons. Zuletzt feierte sein Theaterstück ›Das Haus in Cold Hill‹ große Erfolge an englischen Theatern.  

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 01.09.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-17565-9
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,1/12,7/3,3 cm
Gewicht 444 g
Originaltitel Dead Man's Footsteps
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Susanne Goga-Klinkenberg

Weitere Bände von Roy Grace

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Hieer werden verschiedene Prspektiven seiner Figuren ausgelotet und das macht der Autor gekonnt. Erneut ein sehr einfallsreicher und spannend aufgebauter Thriller.

Voll ins Schwarze...

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

...getroffen hat Peter James mit dem vierten Fall um seinen sympathischen Protagonisten Roy Grace. Ein total gelungener Plot und hochgradige Spannung sind bei James ja schon Programm, und so enttäuscht er auch dieses Mal nicht. Wer nach dem schwächeren zweiten Band den Mut verloren hat, dem möchte ich zurufen: Versuchen Sie es wieder! Eine winzig kleine Unlogik habe ich entdeckt. Finden Sie sie auch?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 23.10.2018
Bewertet: anderes Format

Auch den vierten Teil der Reihe um Roy Grace habe ich in einem Zug verschlungen. Wer diese Reihe noch nicht kennt sollte sich endlich damit bekannt machen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Sehr spannender Thriller !!

Wieder ein Volltreffer!
von Katinka Engels aus Varel am 15.02.2013

Roy Grace hat wieder einen sonderbaren Fall vor sich. In einem Kanal wird eine Frauenleiche gefunden. Sie liegt dort schon länger, hat blonde Haare gehabt und wird zum Todeszeitpunkt ca. 30 Jahre alt gewesen sein - genau wie Sandy, Graces Frau, als sie verschwand. Doch kann sie es wirklich sein? Parallel wir eine weitere Leiche... Roy Grace hat wieder einen sonderbaren Fall vor sich. In einem Kanal wird eine Frauenleiche gefunden. Sie liegt dort schon länger, hat blonde Haare gehabt und wird zum Todeszeitpunkt ca. 30 Jahre alt gewesen sein - genau wie Sandy, Graces Frau, als sie verschwand. Doch kann sie es wirklich sein? Parallel wir eine weitere Leiche gefunden - in einem See in Australien. Die Umstände scheinen mehr als merkwürdig. Parallel erfährt der Leser die Geschichte von Ronnie Wilson, der vorgibt, am 11. September bei dem Anschlag auf das World Trade Center ums Leben gekommen zu sein. Wie in jedem seiner Romane spitzt sich die Geschichte immer weiter zu. Der Leser kann gar nicht so schnell lesen, wie sich die Handlung plötzlich entwickelt.


  • Artikelbild-0