Warenkorb
 

Als der Osten noch Heimat war

Was vor der Vertreibung geschah: Pommern, Schlesien, Westpreußen

Pommern, Schlesien, Westpreußen - die Namen stehen für eine Welt, die 1945 untergegangen ist. Millionen deutscher Flüchtlinge verloren ihre Heimat. Wie aber genau sah diese Heimat aus? War sie wirklich die heile Welt, die viele Vertriebene in Erinnerung behielten? Oder war manches doch ganz anders? Eine Frage, die bis heute in Deutschland kaum gestellt wird und deren Beantwortung einen ungewöhnlichen Blick auf die Vorgeschichte von Flucht und Vertreibung ermöglicht.
Die Autoren Ulla Lachauer, Wlodzimierz Borodziej, Gerald Endres, Hans-Dieter Rutsch und Beate Schlanstein breiten ein fesselndes historisches Panorama aus.
Portrait
Hans-Dieter Rutsch

Hans-Dieter Rutsch, geboren 1954, arbeitete als Dramaturg, Autor und Regisseur beim DEFA Studio für Dokumentarfilme in Babelsberg. 1995 begründete er die Havel-Film Babelsberg. Er realisierte über fünfzig Dokumentationen, Features und Reportagen vor allem zu Themen der ostdeutschen und osteuropäischen Zeitgeschichte. 2012 erschien sein Buch «Die letzten Deutschen. Schicksale aus Schlesien und Ostpreußen».



Ulla Lachauer

Ulla Lachauer, geboren 1951 in Ahlen/Westfalen, lebt in Lüneburg. Sie arbeitet als freie Journalistin und Dokumentarfilmerin. Von ihr sind erschienen:
"Die Brücke von Tilsit" (1994), "Paradiesstraße (1996), "Ostpreußische Lebensläufe" (1998), "Ritas Leute" (2002), "Der Akazienkavalier" (2008) und "Die blinde Gärtnerin" (2011, alle bei Rowohlt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 03.01.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-62547-3
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,3/2 cm
Gewicht 349 g
Abbildungen zahlreiche schwarzweisse Abbildungen
Auflage 7. Auflage
Verkaufsrang 105682
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Das Buch zur Sendereihe in der ARD

Stefan Wimmer, Thalia-Buchhandlung Reutlingen

Pommern, Schlesien und Westpreußen kennen wir eigentlich nur aus den negativen geschichtlichen Szenerien des Zweiten Weltkrieges und der Vertreibung danach. Aber dieses wunderschöne Land hat auch seine Geschichte vor der Vertreibung. War es ein so schönes Land, wie es viele Vertriebene in Erinnerung behalten haben. Mit persönlichen Fotos, Erinnerungen und Dokumentationen versucht das Buch diese Lücke der ERinnerung zu schließen und einen wertvollen Beitrag zu leisten, das wir diese Land wieder als einen Ort des Friedens erleben und in Gedanken halten. Für alle geschichtliche Interessierten eine Muß in der Hitliste der Buchwünsche.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Pommerland ist abgebrannt
von Inga Pokora aus Frankfurt am 11.11.2009
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Immer wieder geistern die Vertriebenverbände durch die Medien, regelmäßig wird das Unrecht im Ostenw ieder hochgekocht, aber die wenigsten kennen die Landstriche, geschweige denn deren Geschichte, um die es in dieser hochemotionalen Debatte immer wieder geht. Wer also endlich mal wissen möchte, wo Pommern, Schlesien und Westpreu... Immer wieder geistern die Vertriebenverbände durch die Medien, regelmäßig wird das Unrecht im Ostenw ieder hochgekocht, aber die wenigsten kennen die Landstriche, geschweige denn deren Geschichte, um die es in dieser hochemotionalen Debatte immer wieder geht. Wer also endlich mal wissen möchte, wo Pommern, Schlesien und Westpreussen liegen und welch wechselvolle und spannende Geschichte diese Regionen erlebt haben, der kann hier beruhigt zugreifen! Sehr erhellend und gut dokumentiert ohne Zeigefinger und revisionistischen Firlefanz.