Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Der Untergang des Römischen Weltreichs

Das geheimnisvolle Sterben des Römischen Reichs gehört zu den Ereignissen, die Europa grundlegend verändert haben. Wie konnte eine hochentwickelte Zivilisation, die Zentralheizungen und Banken, Waffenfabriken und sogar Imageberater besaß, von Barbaren in die Knie gezwungen werden, die nicht einmal über eine Schriftsprache verfügten? Peter Heather unternimmt eine faszinierende Reise in die Welt der Spätantike und erzählt die Geschichte dieser Zeit auf spektakuläre Weise neu.
Portrait
Peter Heather, geb. 1960, ist Professor für mittelalterliche Geschichte am King's College in London. Zuvor lehrte er an der Universität Yale und in Oxford, wo er auch studiert hat.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 640
Erscheinungsdatum 01.11.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-62665-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,3/14,9/4,3 cm
Gewicht 714 g
Originaltitel The Fall of the Roman Empire. A New History
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Klaus Kochmann
Verkaufsrang 132755
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Sic transit gloria mundi.
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 16.04.2011

Der Untergang des (west-)römischen Reiches hat seit jeher die Menschen beschäftigt, und im Verlauf der Jahrhundert gab es verschiedenste Erklärungsansätze. Das Rom im Zuge der Völkerwanderung unterging ist eine Binsenweisheit. Die Frage wie es überhaupt so weit kommen konnte ist in diesem Zusammenhang viel interessanter. Peter H... Der Untergang des (west-)römischen Reiches hat seit jeher die Menschen beschäftigt, und im Verlauf der Jahrhundert gab es verschiedenste Erklärungsansätze. Das Rom im Zuge der Völkerwanderung unterging ist eine Binsenweisheit. Die Frage wie es überhaupt so weit kommen konnte ist in diesem Zusammenhang viel interessanter. Peter Heather gelingt es hervorragend, den Leser diesbezüglich kenntnisreich, stilsicher und mit gut dosiertem britischem Humor auf den neuesten Stand der Forschung zu bringen. Auch absolute Antike-Cracks werden in diesem Buch Neues finden und sich von liebgewonnen Klischees verabschieden müssen. Alles in allem ein faszinierendes Buch, das jedem ans Herz gelegt werden kann, der sich auch nur entfernt für Geschichte interessiert.

Ein seltener Glücksfall: Peter Heather erzählt spannend und bindet Spitzenforschung mit ein
von Mag. Valentin Robert Lorenzi aus Tulln am 04.03.2011

Ein absoluter Buch-Glücksfall ist der opulente und farbenprächtige Band "Der Untergang des römischen Weltreichs" von Peter Heather, seit Herbst 2010 in Taschenbuchform erhältlich. Der Autor, ein Topstar unter den Historikern - lehrend als Professor für mittelalterliche Geschichte am King´s College in London - hat nämlich die wir... Ein absoluter Buch-Glücksfall ist der opulente und farbenprächtige Band "Der Untergang des römischen Weltreichs" von Peter Heather, seit Herbst 2010 in Taschenbuchform erhältlich. Der Autor, ein Topstar unter den Historikern - lehrend als Professor für mittelalterliche Geschichte am King´s College in London - hat nämlich die wirklich seltene Gabe, ein Thema von hoher Komplexität (Gründe und Thesen für den in der Forschung intensiv diskutierten Zerfall des römischen Imperiums in der Spätantike an der Schwelle zum Mittelalter) in einer Form zu "erzählen", dass dies ein echter Genuss mit hohem Spannungspotential ist. So erfährt man in diesem (zukünftigen Standardwerk zur Spätphase der römischen Antike) unter anderem, welche Gründe bzw. Ursachen die Völker(wanderungen) hatten, inwiefern der immer trägere Verwaltungsapparat ein "Klotz am Bein" wurde und andere Faktoren, die letztlich zum Niedergang geführt haben. Ich will die Spannung nicht vorwegnehmen - haben Sie Freude mit einem Buch, das (in diesem Segment) wohl keinen Vergleich findet. Besonderes Add-On ist noch, dass man im Anhang ein Register der wichtigsten handelnden Personen und eine Zeittafel findet - denn der wichtigen Personen gibt / gab es hier natürlich viele! Empfehlung ohne jeden Vorbehalt!

Ein Grosses Rätsel der Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 23.02.2011

Das Römische Reich blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück. Doch warum ist dieses Imperium untergegangen? Peter Heather zeigt in diesem Buch, nicht innere Schwäche, sondern der eigene Erfolg war letztlich der Grund für das Ende Roms. Ein spannender Blick auf die Spätantike!