Antonio im Wunderland

(38)
«Antonio gönnt sich eine Reise nach New York – Da müssen Sie einfach dabei sein!» (Brigitte)

Der italienische Gastarbeiter Antonio Marcipane hat alles erreicht: Er besitzt ein Reiheneckhaus, ein schönes Auto und vier Dutzend Krawatten. Seine Töchter haben deutsche Männer geheiratet, jetzt wartet eigentlich das entspannte Rentnerdasein auf ihn. Wenn da nicht noch ein unerfüllter Traum wäre: Amerika. Und sein Schwiegersohn muss mit.

Die großartige Fortsetzung des Bestsellers «Maria, ihm schmeckt’s nicht».

«Feiner trockener Witz – ein Roman, bei dem man vom Lachen Seitenstiche bekommt.» (Brigitte Young Miss)

«Forza! Gut gelauntes, mitunter auch tiefsinniges Sommerbuch.» (Stern)
Portrait
Jan Weiler, 1967 in Düsseldorf geboren, arbeitete als Texter in der Werbung, absolvierte dann die Deutsche Journalistenschule in München und war viele Jahre Chefredakteur des "Süddeutsche Zeitung Magazins". Heute lebt er als Autor mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in der Nähe von München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.04.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25570-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 15,6/10/3,3 cm
Gewicht 234 g
Auflage 1. Auflage, Sonderausgabe
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Antonio im Wunderland

Antonio im Wunderland

von Jan Weiler
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00
+
=
Maria, ihm schmeckt's nicht!

Maria, ihm schmeckt's nicht!

von Jan Weiler
(70)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Für mich noch witziger als " Maria, ihm schmeckt's nicht". Für mich noch witziger als " Maria, ihm schmeckt's nicht".

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Was habe ich beim Lesen gelacht! Das zweite Buch um die italienisch/ deutsche Familie war für mich noch besser als der erste Teil. Wunderbar! Was habe ich beim Lesen gelacht! Das zweite Buch um die italienisch/ deutsche Familie war für mich noch besser als der erste Teil. Wunderbar!

Kai Ortel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Nach "Maria, ihm schmeckt's nicht" weitere liebenswerte Anekdoten aus der deutsch-italienischen Chaos-Familie. Göttlich. Nach "Maria, ihm schmeckt's nicht" weitere liebenswerte Anekdoten aus der deutsch-italienischen Chaos-Familie. Göttlich.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Als hätte man nicht schon genug Probleme mit sich selbst. Dieser Schwiegervater hat es echt in sich!! Tolle Geschichte, sehr humorvoll erzählt. Lachen garantiert. Als hätte man nicht schon genug Probleme mit sich selbst. Dieser Schwiegervater hat es echt in sich!! Tolle Geschichte, sehr humorvoll erzählt. Lachen garantiert.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Die ebenso aberwitzige Fortsetzung von Maria ihm schmeckt's nicht. Die ebenso aberwitzige Fortsetzung von Maria ihm schmeckt's nicht.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Fortsetzung von "Maria, ihm schmeckt's nicht". Nicht ganz so exzellent, aber immer noch gut. Fortsetzung von "Maria, ihm schmeckt's nicht". Nicht ganz so exzellent, aber immer noch gut.

„Antonio im Wunderland“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Der zweite Teil über Jan Weilers herrliche Italienische Sippschaft. Antonio (Jans Schwiegervater) ist nun in Ruhestand und will sich seinen Traum verwirklichen, einmal in New York gewesen zu sein. Sein Freund Beppo muss natürlich mit, da aber beide kein Englisch sprechen muss auch Jan als Übersetzer mit. Natürlich wird ein Urlaub mit Antonio nie gewöhnlich sein. Als sie in New York ankommen sind sie dann auch schon 2x verhaftet worden...
Bei dieser Lektüre bleibt kein Auge trocken!
Der zweite Teil über Jan Weilers herrliche Italienische Sippschaft. Antonio (Jans Schwiegervater) ist nun in Ruhestand und will sich seinen Traum verwirklichen, einmal in New York gewesen zu sein. Sein Freund Beppo muss natürlich mit, da aber beide kein Englisch sprechen muss auch Jan als Übersetzer mit. Natürlich wird ein Urlaub mit Antonio nie gewöhnlich sein. Als sie in New York ankommen sind sie dann auch schon 2x verhaftet worden...
Bei dieser Lektüre bleibt kein Auge trocken!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
24
14
0
0
0

Tränen gelacht
von Lesefieber aus der Baar am 06.07.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wer den ersten Teil schon gelesen hat, weiß, was auf einen zukommt. Ich hatte nicht erwartet, dass die Fortsetzung so gut werden kann, aber ich habe wirklich Tränen gelacht. Die Idee mit den Fußnoten ist herrlich: Bescheuert, überflüssig, informativ und sehr gelungen. Der Witz immer noch sehr trocken und... Wer den ersten Teil schon gelesen hat, weiß, was auf einen zukommt. Ich hatte nicht erwartet, dass die Fortsetzung so gut werden kann, aber ich habe wirklich Tränen gelacht. Die Idee mit den Fußnoten ist herrlich: Bescheuert, überflüssig, informativ und sehr gelungen. Der Witz immer noch sehr trocken und man bekommt viele Lebensweisheiten, wie den Crazy Act ;-).

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Superkomisch! Eine der wenigen lustigen Geschichten, bei der ich laut lachen musste. Empfehle ich immer wieder sehr gerne.

Robert de Niro des Ruhrgebiets
von claudi-1963 aus Schwaben am 13.11.2015
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der italienische Gastarbeiter Antonio Marcipane hat alles erreicht: Er besitzt ein Reihenendhaus, ein schönes Auto und vier Dutzend Krawatten. Seine Töchter haben deutsche Männer geheiratet, und jetzt wartet ein entspanntes Rentnerdasein auf ihn. Wenn da nicht noch ein unerfüllter Traum wäre: Amerika. Da muss er hin - und sein... Der italienische Gastarbeiter Antonio Marcipane hat alles erreicht: Er besitzt ein Reihenendhaus, ein schönes Auto und vier Dutzend Krawatten. Seine Töchter haben deutsche Männer geheiratet, und jetzt wartet ein entspanntes Rentnerdasein auf ihn. Wenn da nicht noch ein unerfüllter Traum wäre: Amerika. Da muss er hin - und sein Schwiegersohn muss mit. Nach dem Bestseller "Maria ihm schmeckt's nicht" der zweite Band über ein italienisches Gastarbeiterschicksal in Deutschland. Meine Meinung: Bis dahin kannte ich Jan Weiler nicht und auch nicht "Maria ihm schmeckts nicht" und ich muss sagen das macht auch nichts den auch ohne den ersten Band zu kennen kann man dieses Buch gut lesen. Allerdings wer das erste Band kennt, der kennt vielleicht die Eigenheiten von Antonio schon etwas besser und ist dadurch im Vorteil. Trotzallem habe ich mich köstlich amüsiert und konnte das Buch nicht mehr weglegen. An manchen Stellen wünschte ich mir sogar dabei gewesen zu sein z. B. als er Robert de Niro traf. Da ich ja gelesen habe das Jan Weiler wirklich einen ital. Schwiegervater hat, weiß ich nicht was ich ihm wünschen soll ob er so ist wie Antonio oder lieber nicht? Wer gerne mehr vom Alltag eines ital. Gastarbeiters auf der Reise nach USA erfahren will der ist bei diesem Buch richtig. Und die 272 Seiten entschädigen einen auch durch viel Humor.