Warenkorb
 

Die Blendung

Roman. Mit dem Werkbeitrag aus dem Neuen Kindlers Literatur Lexikon

Kien, ein bedeutender Sinologe, führt in seiner 25.000 Bände umfassenden Bibliothek ein groteskes Höhlenleben. Seine Welt ist im Kopf, aber sein Kopf ist ohne Sinn für die Welt. Als er, von seiner Haushälterin zur Ehe verführt, mit dem ganz »normalen« Leben konfrontiert wird, kann er sich nur noch in den Wahnsinn »retten«. Dieser Roman, 1935 in Wien zum ersten Mal veröffentlicht, nimmt in der Literatur des 20. Jahrhunderts einen zentralen Platz ein. Wie Joyce’ ›Ulysses‹ ist ›Die Blendung‹ eine mächtige Metapher für die Auseinandersetzung des einsam reflektierenden Geistes mit der Wirklichkeit.

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.
Portrait
Canetti, Elias
Elias Canetti, 1905 in Rousse (Rustschuk)/Bulgarien geboren, studierte nach Aufenthalten in England und Frankfurt Naturwissenschaften in Wien und schrieb seinen großen Roman 'Die Blendung'. 1938 musste er Österreich verlassen und emigrierte mit seiner Frau Veza nach England, wo sein soziologisches Hauptwerk 'Masse und Macht' entstand. Seit den späten 60er Jahren lebte er in London und Zürich, wo er 1994 starb. Elias Canetti erhielt 1981 den Nobelpreis für Literatur.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 21.06.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-90321-4
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,3/3,5 cm
Gewicht 443 g
Auflage 3
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

1931/32 verfasste der spätere Literaturnobelpreisträger Elias Canetti mit dem Roman "Die Blendung" sein Erstlingswerk.
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2014

Im Zentrum der Handlung steht der Büchersammler und Sinologe Peter Kien, der, von seiner Haushälterin in die gemeinsame Ehe getrieben, in einer Wohnung mit über 25.000 Büchern lebt. Der Sonderling Kien wird durch seine hinterlistige Frau zusehends mit den Gemeinheiten des Lebens konfrontiert und flüchtet sich Schritt für Schritt... Im Zentrum der Handlung steht der Büchersammler und Sinologe Peter Kien, der, von seiner Haushälterin in die gemeinsame Ehe getrieben, in einer Wohnung mit über 25.000 Büchern lebt. Der Sonderling Kien wird durch seine hinterlistige Frau zusehends mit den Gemeinheiten des Lebens konfrontiert und flüchtet sich Schritt für Schritt in den Wahnsinn.

Nehmen Sie auch immer ein Buch mit, wenn Sie das Haus verlassen?
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 20.06.2012

Falls Sie auch immer ein oder zwei Bücher mitnehmen, wenn Sie das Haus verlassen, werden Sie sich unter Umständen in der Hauptfigur des Romans "Blendung" wiederfinden. Und Sie werden fassungslos sein, wie arglos er in die "Ehefalle" tappt, die seine Haushälterin für ihn aufstellt! Aber je weiter die Geschichte dann voran schreit... Falls Sie auch immer ein oder zwei Bücher mitnehmen, wenn Sie das Haus verlassen, werden Sie sich unter Umständen in der Hauptfigur des Romans "Blendung" wiederfinden. Und Sie werden fassungslos sein, wie arglos er in die "Ehefalle" tappt, die seine Haushälterin für ihn aufstellt! Aber je weiter die Geschichte dann voran schreitet, desto mehr Fragen und Zweifel werden Sie an Kien bekommen. Vielleicht sind Sie auch erbost über ihn und den Autor? Wie auch immer, ich verspreche Ihnen, daß dieses Buch Sie sehr lange beschäftigen wird.