Warenkorb
 

Anna and the French Kiss

(6)
Anna is looking forward to her senior year in Atlanta, where she has a great job, a loyal best friend, and a crush on the verge of becoming more. Which is why she is less than thrilled about being shipped off to boarding school in Paris - until she meets Etienne St. Clair: perfect, Parisian (and English and American, which makes for a swoon-worthy accent), and utterly irresistible. The only problem is that he's taken, and Anna might be, too, if anything comes of her almost-relationship back home.

As winter melts into spring, will a year of romantic near - misses end with the French kiss Anna - and readers - have long awaited?

Portrait
Stephanie Perkins lives in Asheville, North Carolina.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
15,89
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Parlez-vous le français?
von booksarealive_ am 24.05.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Anna wird von ihrem Vater, einem Schnulzenautor, an die School of America in Paris, kurz SOAP, geschickt, wo sie bereits an ihrem ersten Abend den überaus süßen und herzlichen Étienne St. Claie kennnenlernt und sich seinem Charme von der ersten Sekunde an nicht entziehen kann. Doch wie es so... Anna wird von ihrem Vater, einem Schnulzenautor, an die School of America in Paris, kurz SOAP, geschickt, wo sie bereits an ihrem ersten Abend den überaus süßen und herzlichen Étienne St. Claie kennnenlernt und sich seinem Charme von der ersten Sekunde an nicht entziehen kann. Doch wie es so ist bei besonders heißen Typen: Sie haben schon eine Freundin. Und in diesem Fall kommt noch dazu: Daheim, in Atlanta, wartet Cristopher auf Anna. So stürzt sie sich in ein Schuljahr voller Ärger, und das nur, weil St. Clair einfach nicht ander kann, als unbeschreiblich zu sein. Anna, die Protagonistin, begegnet dem Leser als sympathisch, offen und herzlich. Obwohl sie gegen ihren Willen nach Paris geschickt wurde, arrangiert sie sich kurze Zeit mit der Situation und genießt die Zeit. Sie möchte später Filmkritikerin werden, was mehrfach erwähnt wurrde und man außerdem daran sehen kann, dass sie in ihrer Freizeit immer ins Kino gegangen ist. Étienne St. Clair, meist nur St. Clair genannt, ist in Amerika geboren, in England aufgewachsen (daher hat er auch einen laut Anna und vielen anderen Mädchen "unwiderstehlichen, britischen Akzen") und geht in Paris zur Schule - total international also. Er hat Höhenangst und mag es nicht, alleine zu sein. Seine Familienverhältnisse sind von Anfang an eher weniger ideal und verschlimmern sich außerdem im Laufe des Buches. Er wird als etwas kleiner, aber total süß, herlich und witzig beschrieben und genauso sieht man ihn als Leser. Mir hat die Geschichte echt gut gefallen. Ich musste schon auf den ersten Seiten Tränen verdrücken und die sofortige Chemie zwischen Anna und St. Clair ist unheimlich herzerwärmend. Aber auch die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Charakteren ist echt gelungen. Dadurch, dass sowohl Anna, als auch St. Clair eine (Fast-)Beziehung mit jemand anderem haben, gibt es ein großes Hin- und Her in der Mitte des Buches, das auf den letzten paar Seiten etwas nervig wird, aber da kriegt Stephanie Perkins ganz schnell die Kurve, sodass das nicht wirklich stört. Ich glaube auch, dass das Buch den Faktor "Im Ausland leben" ziemlich gut darstellt, obwohl ich persönlich keine großen Erfahrungen damit habe. Und auch das ganze Paris-Feeling (Eiffelturm, Notre Dame, Cafés...) hat dem Buch ein gewisses Etwas gegeben, dass mich auch sehr gefesselt habe. Ich habe mich jeden Abend auf das Lesen gefreut ? Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und habe wirklich fast alles ohne Probleme verstanden. Natürlich nicht jedes Wort, aber mir war die Geschichte immer klar ? Aber wenn ihr lieber auf Deutsch lest, könnt ihr einfach "Herzklopfen auf Französisch" lesen, dass ist die deutsche Ausgabe.

Neues Lieblingsbuch <3
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 08.10.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Super leicht zu lesen, auch für Anfänger. Die Szenerie in Paris ist wundervoll und sehr atmosphärisch. Außerdem gefällt mir die zuckersüße Liebesgeschichte super gut neben der Freundschaft zwischen den anderen Charakteren, die in diesem Buch enthalten ist. Insgesamt eine absolute Leseempfehlung, besonders im Sommer. Und das Cover ist auch eine... Super leicht zu lesen, auch für Anfänger. Die Szenerie in Paris ist wundervoll und sehr atmosphärisch. Außerdem gefällt mir die zuckersüße Liebesgeschichte super gut neben der Freundschaft zwischen den anderen Charakteren, die in diesem Buch enthalten ist. Insgesamt eine absolute Leseempfehlung, besonders im Sommer. Und das Cover ist auch eine absoluter HIngucker!

Romantische Geschichte für Teenies
von TinyHedgehog am 09.12.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Anna and the French Kiss“ ist ein wunderschönes Buch über Liebe und Freundschaft für Jugendliche. Auch Themen wie Heimweh, Zugehörigkeit und Gewissen spielen in dieser Geschichte eine große Rolle. Stephanie Perkins hat mit diesem Buch Jugendliche an der Grenze zum Erwachsensein authentisch beschrieben und dem Leser auch deren Gefühle... „Anna and the French Kiss“ ist ein wunderschönes Buch über Liebe und Freundschaft für Jugendliche. Auch Themen wie Heimweh, Zugehörigkeit und Gewissen spielen in dieser Geschichte eine große Rolle. Stephanie Perkins hat mit diesem Buch Jugendliche an der Grenze zum Erwachsensein authentisch beschrieben und dem Leser auch deren Gefühle glaubhaft nähergebracht. Zwar wird sich nicht jeder Leser in die Situation hineinversetzen können, in einem anderen Land, dessen Sprache man nicht spricht, ein ganzes Schuljahr zu verbringen, doch Teenager sind sich ähnlich, ob sie nun aus den USA, Frankreich, Deutschland oder England kommen. Das Buch bietet keine moralische Richtlinie, da besonders Anna und St. Clair nicht immer gut und moralisch richtig handeln. Doch gerade diese Fehler machen das Buch so glaubwürdig und versetzen den Leser in eine emotionale Achterbahnfahrt. Für zwischendurch ist das Buch bestens geeignet, da es sich sehr schnell liest und die Handlung auch recht schnell voranschreitet. Das Buch lässt sich gut auf Englisch lesen, da es einfach und in alltäglicher Sprache geschrieben ist. Das Buch ist hauptsächlich an Mädchen gerichtet und deshalb würde ich auch dieser Zielgruppe das Buch empfehlen. Gerade wenn man selbst ein Teenie ist oder sich in diese Zeit zurückversetzen will, ist das Buch bestens geeignet.