Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Monet oder Der Triumph des Impressionismus

25 Jahre TASCHEN

"Dies ist das Buch über Monet; alles davor oder danach Veröffentlichte kann dagegen nur klein erscheinen [...]. Die einzige leicht beschaffbare Publikation, die einen lückenlosen Überblick über Monets Werk gibt – mit anderen Worten: mehr geht nicht." – The Good Book Guide, London
Abgesehen von Turner hat sich kein anderer Künstler mehr als Claude Monet (1840-1926) bemüht, das Licht selbst auf Leinwand festzuhalten. Unter all den Impressionisten war dies jener Künstler, den Cézanne als "nur ein Auge, doch – mein Gott – welch ein Auge!" bezeichnete und der, direkt nach der Natur malend, bedingungslos am Prinzip der absoluten Treue gegenüber dem visuellen Empfinden festhielt.
Man könnte sagen, dass Monet die Möglichkeiten der Farbe neu entdeckt hat und dass die von Monet in seinem langen Leben geschaffenen Werke unsere Wahrnehmung der natürlichen Welt und ihrer Nebenerscheinungen für immer verändert haben – sei es durch sein frühes Interesse für japanische Holzschnitte, seine Zeit als Rekrut im grellen Licht Algeriens oder seine persönliche Bekanntschaft mit den bedeutendsten Malern des späten 19. Jahrhunderts. Den Höhepunkt seiner Erkundungen bildet die in seinem eigenen Garten in Giverny entstandene späte Seerosen-Serie, die in ihrem Streben nach fast vollständiger Gestaltlosigkeit in der Tat den Ursprung der abstrakten Kunst bildet.
Diese Biographie wird einem äußerst bemerkenswerten und extrem einflussreichen Künstler vollständig gerecht und bietet neben detaillierten erhellenden Kommentaren zahlreiche Reproduktionen und Archivfotos.

"Dies ist das Buch über Monet; alles davor oder danach Veröffentlichte kann dagegen nur klein erscheinen [...]. Die einzige leicht beschaffbare Publikation, die einen lückenlosen Überblick über Monets Werk gibt – mit anderen Worten: mehr geht nicht." – The Good Book Guide, London

Abgesehen von Turner hat sich kein anderer Künstler mehr als Claude Monet (1840-1926) bemüht, das Licht selbst auf Leinwand festzuhalten. Unter all den Impressionisten war dies jener Künstler, den Cézanne als "nur ein Auge, doch – mein Gott – welch ein Auge!" bezeichnete und der, direkt nach der Natur malend, bedingungslos am Prinzip der absoluten Treue gegenüber dem visuellen Empfinden festhielt.

Man könnte sagen, dass Monet die Möglichkeiten der Farbe neu entdeckt hat und dass die von Monet in seinem langen Leben geschaffenen Werke unsere Wahrnehmung der natürlichen Welt und ihrer Nebenerscheinungen für immer verändert haben – sei es durch sein frühes Interesse für japanische Holzschnitte, seine Zeit als Rekrut im grellen Licht Algeriens oder seine persönliche Bekanntschaft mit den bedeutendsten Malern des späten 19. Jahrhunderts. Den Höhepunkt seiner Erkundungen bildet die in seinem eigenen Garten in Giverny entstandene späte Seerosen-Serie, die in ihrem Streben nach fast vollständiger Gestaltlosigkeit in der Tat den Ursprung der abstrakten Kunst bildet.

Diese Biographie wird einem äußerst bemerkenswerten und extrem einflussreichen Künstler vollständig gerecht und bietet neben detaillierten erhellenden Kommentaren zahlreiche Reproduktionen und Archivfotos.

Portrait
Daniel Wildenstein (1917-2001) war Kunsthistoriker und Mitglied der Académie des Beaux-Arts, Paris. Ab 1939 leitete er die Galerien Wildenstein in New York, London und Tokio sowie die international renommierten Zeitschriften Arts (1956-1962) und die Gazette des Beaux-Arts (nach 1963). Als Mitbegründer der Wildenstein Foundation im Jahre 1970 (seit 1984 umbenannt in Wildenstein Institute) unterstützte er zahlreiche Ausstellungen. Er leitete außerdem die Ausarbeitung von Werkverzeichnissen über Künstler des 18. bis 20. Jahrhunderts. Als weltweit anerkannte Autorität für die Malerei des Impressionismus veröffentlichte er die Kataloge zu den vollständigen Werken von Gauguin, Manet und Monet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 08.10.2018
Sprache Deutsch, Französisch
ISBN 978-3-8365-2320-2
Verlag Taschen
Maße (L/B/H) 32,2/24,5/4 cm
Gewicht 2674 g
Abbildungen zahlreiche farbige Abbildungen
Übersetzer Bettina Blumenberg, Rosemarie Krefeld, Karin Hirschmann
Verkaufsrang 42533
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Buchbewertung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 13.08.2019

Leider konnte ich das Buch nur durchblättern, da es als Geschenk gedacht war. Aber ich denke, ich werde es auch für mich kaufen und eventuell mit der Sammlung von Kunstbüchern mit dem Buch von Van Gogh gleichzeitig erweitern. Die Abbildungen sind beeindruckend, aufgrund der kurzen Leseproben bin ich überzeugt, dass auch der In... Leider konnte ich das Buch nur durchblättern, da es als Geschenk gedacht war. Aber ich denke, ich werde es auch für mich kaufen und eventuell mit der Sammlung von Kunstbüchern mit dem Buch von Van Gogh gleichzeitig erweitern. Die Abbildungen sind beeindruckend, aufgrund der kurzen Leseproben bin ich überzeugt, dass auch der Inhalt von großem Wert sein wird.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bayreuth am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Lassen Sie sich von der duftigen Pinselführung und den stimmungsvollen Naturbildern des französischen Künstlers verzaubern. Freuen Sie sich auf wundervolle Bildtafeln.

Nicht nur Seerosen...
von Christofer Giemsa aus Pforzheim am 27.06.2012

Der weltberühmte Maler Monet, sein Leben, seine Werke, die Zeit des Impressionismus - mit diesem Band erhält der interessierte Leser einen umfassenden und sehr gut geschriebenen Einblick darüber. Dass allerdings nicht jeder die zahlreichen Arbeiten des Künstlers gleichermassen zu würdigen wusste, zeigt beispielsweise eine zei... Der weltberühmte Maler Monet, sein Leben, seine Werke, die Zeit des Impressionismus - mit diesem Band erhält der interessierte Leser einen umfassenden und sehr gut geschriebenen Einblick darüber. Dass allerdings nicht jeder die zahlreichen Arbeiten des Künstlers gleichermassen zu würdigen wusste, zeigt beispielsweise eine zeitgenössische, heute so kaum mehr glaubliche Besprechung von 1889 auf Seite 261 dieses Buches: "So viele Varianten des immer gleichen Motivs sind eher Sachen der Geographen und der Jahreszeiten. Nirgendwo ist das Wesen einer Landschaft mit so viel Hingabe empfunden worden. Es offenbart sich die Freude eines leidenschaftlichen Malers, der die Farben der Natur auf die Leinwand überträgt, um der Schönheit zu huldigen. Er verherrlicht die gewöhnlichsten Erscheinungen und verklärt mit der ganzen Kraft seiner glänzenden Ausführungen die banalsten Gefühle. Und dann diese oberflächliche Schönheit, frivol und haltlos. Dieses Werk verlockt durch seine scheinbare Vielfalt und strahlt doch nur Monotonie aus."