Klassisches Reiten auf Grundlage der Biomechanik

(2)
Warum gelang es den alten Meistern, ihre Pferde so wunderbar auszubilden – waren sie so viel besser als wir heute? Dr. Thomas Ritter beschreibt im vorliegenden Werk die theoretischen Hintergründe der klassischen Reiterei, die auf der Biomechanik des Pferdes gründet. Es ist ein „System der Reitkunst“, das die alten Meister genau kannten und für die Ausbildung ihrer Pferde nutzten. Jedes System besteht aus Basiselementen – das sind hier die Reiterhilfen, die einfachen Hufschlagfiguren sowie die Dressurlektionen. Jede Übung kann genau dem Gebäude eines Pferdes, seinem Gang, seinem Temperament und seinem Ausbildungsstand angepasst verwendet werden. So kann jedes Pferd ausgebildet und jedes Ausbildungsproblem gelöst werden – wenn man Kenntnis des Systems hat und es gezielt anwenden kann. Dieses Wissen vermittelt Dr. Thomas Ritter in seinem Grundlagenwerk hervorragend. Fast vergessene Reiterhilfen wie den Bügeltritt oder die Arbeit mit dem Kappzaum unter dem Reiter werden erklärt und ihre Wirkung in verschiedenen Situationen dargestellt. Mit vielen Beispielen erläutert der Autor das System der Pferdegymnastik der klassischen Dressur, das für jeden Reiter nachvollziehbar und für jedes Pferd anwendbar ist. Informationen über die geschichtliche Entwicklung sowie zahlreiche Fotos runden dieses spannende und unentbehrliche Ausbildungskompendium ab.
Portrait

Neben seiner erfolgreichen Teilnahme im Turniersport bis zur höchsten Klasse bildete Dr. Thomas Ritter bereits zahlreiche Reiter und Pferde bis zur hohen Schule aus. Er beschäftigt sich insbesondere mit dem Zusammenhang zwischen Haltung, Gleichgewicht und Muskulatur sowie dem Einfluss, den die Dressurlektionen auf Muskelgruppen ausüben. In der Arbeit an der Hand, am langen Zügel sowie der Doppellongenarbeit und der Arbeit zwischen den Pilaren verfügt er über jahrelange Erfahrung. Seine Lehrmeister waren unter anderem Dorothee Baumann-Pellny, Thomas Faltejsek sowie Egon von Neindorff.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum September 2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8404-1004-8
Reihe Pferdebuch
Verlag Cadmos
Maße (L/B/H) 28/25/3 cm
Gewicht 1524 g
Abbildungen zahlreiche farbige Abbildungen, Fotos
Verkaufsrang 77.037
Buch (Kunststoff-Einband)
39,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Klassisches Reiten auf Grundlage der Biomechanik

Klassisches Reiten auf Grundlage der Biomechanik

von Thomas Ritter
(2)
Buch (Kunststoff-Einband)
39,90
+
=
Seitwärts unterwegs

Seitwärts unterwegs

von Johannes Beck-Broichsitter
Buch (Taschenbuch)
14,95
+
=

für

54,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Informativer Prachtband“

Annette Falkner, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Bereichert durch die ansprechenden Zeichnungen von Maria Mähler und zahlreichen Fotos gelingt dem Autor hier im gut strukturierten Text eine fundierte Verbindung zwischen Praxis und historischen Zitaten sowie philosophischen Aspekten .Eine sehr lesenswerte Darstellung klassischer Prinzipien .Dem "Bügeltritt" als kaum mehr gelehrte Hilfengebebung ist ein ganzes Kapitel gewidmet und die Gerte ist das "wichtigste Ausbildungsinstrument".
Eine unbedingte Empfehlung für FortgeschRittene Leser .
Bereichert durch die ansprechenden Zeichnungen von Maria Mähler und zahlreichen Fotos gelingt dem Autor hier im gut strukturierten Text eine fundierte Verbindung zwischen Praxis und historischen Zitaten sowie philosophischen Aspekten .Eine sehr lesenswerte Darstellung klassischer Prinzipien .Dem "Bügeltritt" als kaum mehr gelehrte Hilfengebebung ist ein ganzes Kapitel gewidmet und die Gerte ist das "wichtigste Ausbildungsinstrument".
Eine unbedingte Empfehlung für FortgeschRittene Leser .

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Für Reiter, welche mehr wollen
von Cora Lein aus Berlin am 17.09.2014

Inhalt: Grundlegende Aspekte der Reiterei Philosophische Vorbemerkungen Ziele der Dressurausbildung unter Einbeziehung der Biomechanik des Pferdes Die drei Säulen der Ausbildung Ausbildungsprinzipien Arbeitsplatz und Ausrüstung Die gymnastischen Arbeitsprinzipien des Systems – Ein Ausflug in die Geschichte Die spezifischen gymnastischen Bausteine des Systems Das Netzwerk der Hilfengebung Fundamentale Fertigkeiten des Reiters Sitz und Hilfen – praktische Anwendung in Beispielen In der Tradition... Inhalt: Grundlegende Aspekte der Reiterei Philosophische Vorbemerkungen Ziele der Dressurausbildung unter Einbeziehung der Biomechanik des Pferdes Die drei Säulen der Ausbildung Ausbildungsprinzipien Arbeitsplatz und Ausrüstung Die gymnastischen Arbeitsprinzipien des Systems – Ein Ausflug in die Geschichte Die spezifischen gymnastischen Bausteine des Systems Das Netzwerk der Hilfengebung Fundamentale Fertigkeiten des Reiters Sitz und Hilfen – praktische Anwendung in Beispielen In der Tradition alter Meister Aufbau: Das Buch ist klar strukturiert und wundervoll gestaltet. Die Seiten haben eine tolle Haptik (festes Papier mit Veredelung), allerdings eignet sich, durch die Glanzschicht des Papieres, das Buch nicht zum Lesen bei direkter Lichteinstrahlung – das Papier reflektiert und macht das entspannte Lesen unmöglich. Aufgelockert werden die Abschnitte immer durch Bilder von Shana und Thomas Ritter sowie Zeichnungen von Maria Mähler. Auch gibt es immer wieder Zitate alter Meister und Diagramme, die die Ausbildungsprinzipien hervorragend darstellen. Meine Meinung: Dieses Buch ist für Reiter, die mehr wollen! Ich würde sagen, dass ein reiterliches Können ab A / L Voraussetzung ist, um nicht von dem geballten Wissen erschlagen zu werden. Ritter berichtet bis ins kleinste Detail und gräbt verborgenes Wissen – wie z. B. den Bügeltritt – wieder aus. Auch beschreibt er viele Hilfen in Kombination, was viele Reiter zu Beginn verwirren kann. Fazit: Meine Leseempfehlung geht daher an Reiter, die bereits gut reiten können und ihr Wissen vertiefen möchten, für Reitanfänger könnte das Buch aufgrund der geballten Ladung an Informationen eher abschreckend wirken.