Kraftquelle Keimpflanzen

Selbst gezogen - köstlich zubereitet

(1)
Sie liefern ein Vielfaches mehr an Vitaminen und Spurenelementen als ausgewachsene Pflanzen, wirken nachweisbar gegen Krebs und bringen neue Geschmackserlebnisse in die Küche. Die Spitzengastronomie hat die Keimpflanzen bereits für sich entdeckt. In Länder, wie den USA sind sie als „Health-Heroes“ bereits im Handel erhältlich. Endlich gibt es auch auf Deutsch das erste Buch zum Thema!

Keimpflanzen sind keine Sprossen. Sie wachsen auf Erde oder anderem Substrat, bilden Wurzeln, brauchen Licht. Geerntet werden sie nach 1–2 Wochen, wenn sich mindestens ein richtiges Blatt gebildet hat. Man kann sie aus unbehandelten Samen in der kleinsten Wohnung ziehen, auch im Winter, mitten in der Stadt. Ihr Geschmack ist intensiver und ihr Vitamingehalt höher als der von Sprossen und Keimlingen. Sie bieten eine große Breite an Textur, Farben und Aromen, von scharf bis mild. Sie schmecken frisch in den Salat, auf die Suppe oder ins Rührei gestreut, können für belegte Brote und Sandwiches verwendet werden, aber auch für eine Vielzahl von Gerichten der Gourmet-Küche.
Keimpflanzen sind wahre Gesundheitsbomben: Sie senken Cholesterin und Blutdruck, sind entzündungshemmend, beugen Diabetes, Arthritis, Schlaganfall, Herzinfarkt und verschiedenen Krebsarten vor. Die antikarzinogene Wirkung von Brokkoli und Kohl ist allgemein bekannt, doch müßten sie für einen echten Effekt täglich in größeren Mengen verzehrt werden – ihre Keimpflanzen weisen aber eine 20 – 50 mal höhere Konzentration der Anti-Krebs-Wirkstoffe auf als das ausgewachsene Gemüse! Ein kleines Glas Weizengras-Saft wiederum liefert mehr Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente als der Verzehr von einem Kilogramm Blattgemüse.
20 Keimpflanzen werden ausführlich porträtiert, von den „Klassikern“ Kresse und Senfsaat über die „Gesundheitshelden“ Kohl, Brokkoli, Weizengras und Basilikum bis hin zu Keimpflanzen, die neue Geschmackserlebnisse in den Küchenalltag bringen, wie Amarant, Fenchel, Flachs und Sonnenblume. Mit vielen Rezepten!
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 123
Erscheinungsdatum September 2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7020-1287-8
Verlag Leopold Stocker Verlag
Maße (L/B/H) 26,7/21,2/1,5 cm
Gewicht 636 g
Originaltitel How to grow Microgreens
Abbildungen über 100 Farbabbildungen
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Christian Schweiger, Petra Westphal
Buch (Kunststoff-Einband)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Kraftquelle Keimpflanzen

Kraftquelle Keimpflanzen

von Fiona Hill
(1)
Buch (Kunststoff-Einband)
19,90
+
=
Hühner in meinem Garten

Hühner in meinem Garten

von Beate Peitz, Wilhelm Bauer, Leopold Peitz
(2)
Buch (Taschenbuch)
14,90
+
=

für

34,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Frische Pflanzenkraft
von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2011

Mit diesem Buch können Sie immer kleine grüne Kraftpakete selber ziehen. Keimpflanzen ist die zweite Stufe nach den Keimlingen und Sprossen. Bei den Keimpflanzen wurde schon Chlorophyll entwickelt und sie haben deswegen unheimlich viele Vitalstoffe in sich. Also, Buch kaufen und anpflanzen und Sie haben immer frisches Grünzeug, sieht hübsch aus und... Mit diesem Buch können Sie immer kleine grüne Kraftpakete selber ziehen. Keimpflanzen ist die zweite Stufe nach den Keimlingen und Sprossen. Bei den Keimpflanzen wurde schon Chlorophyll entwickelt und sie haben deswegen unheimlich viele Vitalstoffe in sich. Also, Buch kaufen und anpflanzen und Sie haben immer frisches Grünzeug, sieht hübsch aus und schmeckt wunderbar.